Fragen an Konstantin

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Samstag 17. März 2007

Emotion und Verstand in der Werbung

In der aktuellen Ausgabe ACE-Lenkrad (Zeitschrift des Autoclub ACE) steht ein Artikel über Werbung von Autofirmen. Ein Satz ist mir dabei besonders aufgefallen:

Es gilt, der Ratio einen Grund zu geben, der Emotion nachzugeben.

Fast jede Entscheidung wird im Bauch getroffen. Die Emotionen beherrschen uns sehr stark! Doch wenn die Werbung zu emotional ist verfehlt sie den Kunden: Wir haben auch einen Verstand und der will mitentscheiden.

Ideal ist also eine Verbindung zwischen Herz und Hirn.

ungünstige Beispiele:

Übergewicht Verstand: Viel erzählen, viel Papier, Webseiten, jede Menge Argumente, … aber nichts zum Ausprobieren

Übergewicht Emotion: Alle Produkte ausprobieren lassen und dann nur die Worte: Das ist alles super klasse!! Willst Du Dich auch wohl fühlen?

Günstig ist die Verbindung beider Elemente:

Beispielsweise lässt man einen Bekannten eine Tasse Tee trinken und gibt ihm dazu etwas zu lesen. Dann ist man offen für die Bedürfnisse des Gegenüber: Stellt er Fragen, beantwortet man so gut es geht, will er weitere Produkte testen unterstützt man bei diesem Bedürfniss.

Kommentar schreiben (wird moderiert)