Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Mittwoch 9. Januar 2008

Film von russischem Familienlandsitz

Mehrfach habe ich schon die Bücher über Anastasia empfohlen. Sie sind auch in unserem OnlineShop erhältlich.

Der Autor Vladimir Megre beschreibt unter anderem die Empfehlung von Anastasia, dass es gut ist wenn jede Familie einen 1 ha grossen Familienlandsitz pflegt.

Heute bekam ich einen Hinweis, dass es einen Kurzfilm gibt, der von einem russischen Familienlandsitz handelt. In dem Film kommt auch Vladimir Megre zu Wort:

Ein kleiner Kommentar meinerseits zu dem Film:
Es wird kurz eine Bodenfräse gezeigt. Dies kann unter sehr seltenen Bedingungen bei der Erstanlage eines Gartens sinnvoll sein. Normalerweise hat dies in einem Biogarten nichts zu suchen. Ich vermute, dass die Filmemacher etwas aufzeichnen wollten was sich bewegt, Krach macht und bekannt ist. Die Empfehlung in den Anastasia-Büchern geht auch eine ganz andere Richtung. Siehe dazu meinen Blogeintrag vom 5. April 07.

3 comments to Film von russischem Familienlandsitz

  • Avatar Anonymous

    Danke Konstantin für dieses Link, die Leute in Familienlandsitzen machen natürlich noch Fehler, aber ohne Fehler kommst du nicht weiter.

  • Avatar Konstantin

    Hallo anonym,

    na klar sind Fehler super zum Lernen. Mir ist nur wichtig das Abbild der Bodenfräse zu kommentieren, damit nicht jeder denkt, dass sei zentraler Bestandteil des Gartenbaus eines Anastasia-Landsitzes.

  • Danke für diesen schönen Kurzfilm. Habe gerade einen anderen angesehen: „Space of love“.
    In unserem kleinen Dies waren die Nacktschnecken anfangs derart aus der Balance, dass es schwer war, die Ursachen heraus zu finden – sie waren hauptsächlich energetischer, teils sogar astraler Natur.
    „Normalerweise hat dies in einem Biogarten nichts zu suchen.“ – das hängt davon ab, wer „bio“ wie für sich selbst definiert. Abgeleitet vom Minuto: selbst schöpfen, selbst definieren.
    Liebe Grüße aus Potsdam, Christian

Kommentar schreiben (wird moderiert)