Fragen an Konstantin

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Montag 7. Juli 2008

Vom Umgang mit Zecken

Öfters bekomme ich bei Führungen durch den Naturbauten-Park die Frage ob dort auch Zecken vorkommen. Anscheinend ist die Angst vor Zecken sehr weit verbreitet. Heute hat ein bekannter Arzt dankenswerterweise uns den Hinweis gegeben, dass Kokosöl gegen Zecken wirkt.

Eine kurze Internetrecherche hat ergeben, dass die Stiftung Warentest im Jahr 2001 eine Untersuchung machte über die Wirksamkeit von Anti-Zecken-Mitteln. Am besten haben die Mittel abgeschnitten, die Laurinsäure enthielten. Dies ist der Hauptinhaltsstoff von Kokosöl (ca. 47-53%).

Nur, warum ein spezielles (womöglich teures) Mittel kaufen wenn man reines Kokosöl auch nehmen kann? Passenderweise stellen wir Kokosöl selber her. Erhältlich ist es über unserem Webshop www.gesundsein.net.

Wer die kleinen Tiere genauer kennenlernen will sollte allerdings auf Kokosöl verzichten und eine Studie lesen. Im Frühling/Sommer 2003 machte ein Freund in unserem Naturbauten-Park ein Experiment. Die Erfahrungen hat er zusammengefasst auf 16 Seiten mit dem Titel: Untersuchungen über das ursprüngliche Verhältnis zwischen Mensch und Zecke basierend auf einem naturnahen Lebensexperiment
http://knoedler.name/pdf/Umgang_mit_Zecke.pdf

Mini-Zusammenfassung: Kurze Hosen und am besten barfuss: Dann spürt man die Zecken bevor sie sich festgebissen haben.

Ergänzend noch ein Hinweis zum Thema Impfen: Obwohl die Hersteller (Pharmafirmen) Impfmittel als „die sichersten“ Arzneimittel bezeichnen rate ich dringend Impfungen äußerst kritisch zu hinterfragen.
Siehe dazu: www.impfkritik.de und www.impf-report.de

In Impfmitteln sind z.T. hochgifte Zusatzstoffe wie zB Quecksilber, Formaldehyd, Antibiotika etc. Durch Fortschritte in der Nanotechnologie ist es bald (oder sogar schon längst) möglich über das Impfen Mikrochips in den Körper des Patienten einzuführen. Davon weiss womöglich nicht einmal der Arzt etwas.

Der Arzt weiss auf jeden Fall, dass er mit der Verabreichung einer Impfung Geld verdient; möglicherweise auch langfristig: Denn wenn der Patient laufend krank bleibt (zB durch Impffolgeschäden), dann hat ein ein sicheres Einkommen…

Klingt das zu schwarz oder noch zu soft? Wer mehr dazu lesen will findet in diesem Buch einiges an Stoff:
Wie Sie Ihren Arzt davon abhalten Sie umzubringen.

Der Tipp für Gesundheit: Selbstverantwortung und gesunder Lebensstil.
Dazu finden Sie in unserem Shop einiges an Auswahl (siehe oben)

7 comments to Vom Umgang mit Zecken

  • Ich frage mich immer noch… welchen Nutzen hat eine Zecke? Normalerweise hat in der Natur doch alles eine Aufgabe, was also ist der Zweck der Zecke?

    Nachdem ich diese Studie gelesen habe, freue ich mich, das es (noch) einen Grund gibt, die Beinbehaarung nicht zu entfernen.

    Grüße
    Nicole

  • Avatar Amadeus

    Ich freue mich , dass es wirklich schon Gedanken dazu gibt! Inspiriert von Anastasia kam Ich auch zu mehr Vertrauen in den Sinn und Zweck für Zecke und Co. Jedoch fand Ich bis heute nirgends einen gleichen Gedanken im Außen. Welchen Sinn erfüllt die Zecke und vor allem auch die Mücke, für die Menschen? Ich nannte letztere zeitweise homöopathische Helikopter der Natur, weil ich die Theorie sehr schön finde,dass sie dem Menschen nicht einfach nur Blut saugen, sonder wohlmöglich nur verunreinigtes Blut bzw Giftstoffe aus dem Blut entnehmen und wohlmöglich zur Genesung des Menschen beitragen… Ebenso die Zecken. Vielleicht natürliche Schwermetallausleiter?? Nur leider sind da ja noch die Krankheiten , Malaria und Borreliose und da komm ich bis jetzt nicht dahinter wie sich das verhält. Ne Idee? In selbstexperimenten konnte ich genau beobachten dass Mücken jedesmal einige zeit warten bevor sie zu saugen beginnen und zusätzlich jedesmal kurz bevor sie den sauger aus der haut ziehen eine kleine (Wasser?)Blase hinterlassen die sie aus ihrem Hinterteil abstoßen. Interessant fand ich auch die Beobachtung bei Bremsen-ähnlichen Fliegern welche auch nur am see zu mir kamen: Sie stachen mich meist bis zu Fünf mal auf einer Fläche von 1 Quadratzentimeter. Bei Bremsen kamen zusätzlich Fliegen hinzu und halfen – das ganze erinnerte mich an eine Operation bei der mehrere Ärzte zugange sind : ein Hautarzt und seine Helfer… Mich würde ein Austausch hierzu sehr freuen! Wohlmöglich auch in Bezug auf Anastasia Aussagen. Ich kann mich nur an die Kakerlaken und Käfer erinnern welche hier angesprochen werden. Mit Käfern hab ich auch viel Erfahrungen gesammelt, allerdings nehmen die sich manchmal sehr viel Zeit zu „säubern der Poren“. aber schon interessant was da alles für einzigartige wegen plötzlich auftauchen und wohlmöglich helfen. bei den Blutsaugern finde ich auch die frage interessant , was denn mit dem Blut geschieht. welche Information von mir wird denn da wohin gebracht und was geschieht damit? mag Amadeus

  • Avatar Sven

    Sehr gut für einen Zecken freien Körper ist auch Schwarzkümmelöl.
    Das Öl ist ja sehr gesund und für unsere lieben 4-Beiner gibts das schon lange als „Mittelchen“.

    Interessanter Gedanke von Dir, Amadeus.
    Homöopatischer Helikopter……..genial, muss ich mal meiner Heilpraktikerin drücken.

    Da es ja neben der Schöpfung des Einen vermutlich sehr sicher auch eine Schöpfung des „Gegenspielers“ geben wird (Dualitätsgedanke…), würde ich Zecken z.B. eher dem „Gegenspieler“ zuordnen.
    Gleichzeit kommt grad die Frage auf: gibt es denn überhaupt einen „Gegenspieler“, wenn ER einfach alles im Universum erschaffen hat?
    Das passt ja auch nicht……grübel.

    In älteren Artikeln der „alternativen Medien“ war häufig die Rede davon, das Zecken, genau wie Morgellons, ausm Biolabor stammen, damals „ausgebüchst“ von einer Insel vor der Ostküste USA gelegen.

  • Avatar frank

    Ich möchte etwas hinzufügen was Dr. klingenhardt auf einem Vortrag gesagt hat.
    Tiere in dieser Größenordnung hätten nur wenige Gene, ca. 4-8.
    Die Zecken mit Krankheitserreger ca. 400.
    Das ist in der Natur nicht üblich und ist menschengemacht.

    Fragt man sich.. wer macht so was ? und warum ?
    ..ist da was dran am Biolabor?

  • Avatar Philipp Amadeus Gräbnitz

    Und was ist mit Mücken, und bremsen? Laut Anastasia hat Gott nicht alles geschaffen. Er war das einzige australe Geisteswesen welches alle Gegensätze zu einem einheitlichen ganzen Vereinen konnnte – einmal in Form der Erde und einmal in Form des Menschen. Neben ihm gab es noch andere Wesen die versuche starteten aber nichts von derartiger Schönheit kreierten. Und zu Schöpfung gesellte sich das astralwesen der liebe hinzu und so entstand ein doppelter Zauber hier auf Erden…So habe ich es verstanden.

Kommentar schreiben (wird moderiert)