Fragen an Konstantin

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Samstag 15. März 2014

Lichtwurzel

Es gibt eine ganz besondere Pflanze, die immer mehr Menschen wertschätzen: Die Lichtwurzel, botanisch: Dioscorea batatas. Vor 90 Jahren hat Rudolf Steiner den Anbau und den Verzehr dieser Pflanze empfohlen. Allerdings ist sie besser per Hand anzubauen als mit Maschinen. In der (bisher) Technik und Maschinen verliebten Zivilisation ist daher der Anbau von Kartoffeln noch viel verbreiteter als der von Lichtwurzeln. Im Unterschied zur Kartoffel kann die Lichtwurzel helfen den Materialismus im Geiste zu überwinden.

Letztes Jahr hatten wir einige Brutknöllchen geschenkt bekommen die überraschenderweise gut gewachsen sind. Die Wurzeln des ersten Jahres wurden im Erdkeller frostfrei überwintert und werden demnächst in besonders hohe Gefäße ausgepflanzt. Die Wurzel kann durchaus tiefer als ein Meter wachsen. Daher sollen die Pflanzgefäße höher als ein Meter sein.

Die Wurzeln schmecken sehr frisch und knackig. Gekocht schmecken sie ähnlich mild wie Kartoffeln.

Ich empfehle den Interessierten sich auf folgenden Webseiten weiter zu informieren:
http://anthrowiki.at/Lichtwurzel
http://hofpente.de/content/lichtwurzeln
http://lichtyam-andreashof.info/40555/home.html
http://www.lichtwurzel-produkte.de/index2.html
http://www.lichtyam.ch/wissenswertes.php
http://www.pfaf.org/user/plant.aspx?LatinName=Dioscorea+batatas

Dieses Wochenende haben wir unter Anleitung von Andreas Bunkahle eine homöopathische Verreibung der Lichtwurzel gemacht. Dies war sehr interessant. Andreas will eine Zusammenfassung dieser Arbeit machen, die ich zu gegebener Zeit veröffentlichen will.

2 comments to Lichtwurzel

  • JRS

    Hallo Konstantin,
    ich hatte selber einmal im Rahmen des landwirtschaftl. Grundjahres Rengoldshausen auf dem Andreashof mit den Lichtwurzeln gearbeitet. Damals war noch Ralf Rössner dort ! Ich hatte die Jahre darauf, selber angebaut. Sehr schöne Pflanze ! Nun, die Zeit vergeht und andere Wurzeln entfalteten sich und senkten sich herab ! Dennoch, diese Rankpflanze bleibt meine Verbündete !

  • Wenn jemand noch Pflanzgut für den Garten benötigt – ich kann noch einiges abgeben (verschenken)!
    Grüße aus Frankfurt am Main von
    Hans-Martin

Kommentar schreiben (wird moderiert)