Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Sonntag 12. Juli 2015

Hoffest auf dem Tannenhof 19.7.2015

In einer Woche gibt es ein Fest auf dem Tannenhof in Bebra-Imshausen.
Den Tannenhof gibt es schon seit 27 Jahren. Seit 25 Jahren ist es ein BIOLAND-Hof.
Jetzt hat die Umstellung auf Pferdebetrieb begonnen!

Plakat:
http://tannenhof-imshausen.de/Hoffest-Tannenhof.web.pdf

Webseite:
http://tannenhof-imshausen.de/Hoffest.php

Mit Detlev und seinem Sohn Johannes hatte ich schon viele Gespräche über Permakultur und nachhaltige Landwirtschaft. Für die Bauhaus Ölmühle, an der ich längere Zeit mitwirkte, hatten wir von diesem Hof oft Leinsamen und Leindottersamen bekommen. Johannes findet auch die Anastasia Bücher interessant wobei er mit seiner Vision eines Pferde-Bauernhofes niemals auf nur einem Hektar zurecht kommen kann. Im Zusammenhang, bzw. am Rande einer Anastasia-Siedlung (jede Familie lebt auf einen Hektar) passt ein Pferde-Bauernhof sehr gut weil mache Kulturen besser in größeren Flächen angebaut und geerntet werden können. (Siehe dazu auch http://www.waldgartendorf.de/leitbild.html)

Vor ca. einem Jahr, am 4. Juni 2014 kamen die ersten Pferde am Tannenhof an. Wir durften damals dabei sein, allerdings sollte ich warten mit der Veröffentlichung der Bilder bis die Pferdearbeit beginnt. Jetzt ist es soweit. Hier sind zwei Bilder:

IMG_7036

IMG_7039

Acker-Pferde sind viel kräftiger als zB Islandponys. Damit die großen Vierbeiner gut arbeiten können brauchen sie auch entsprechend Nahrung. Wie ich von Johannes hörte will er in 15 Jahren den Hof soweit umgestellt haben, dass der letzte Diesel-Trecker den Hof verlässt und kein Erdöl auf dem Tannenhof mehr verbrannt wird.

1 comment to Hoffest auf dem Tannenhof 19.7.2015

  • sehr schön , eure Initiative ,
    vor etlichen Jahren las ich in unserer Zeitung über einen Bauern , der ebenso mit Pferden ackert,
    die Bodenverdichtung ist geringer-> Ertragsteigerung
    HAfer ernte wirft den „Treibstoff “ für die Pferde mit ab…..
    freue mich über diese Aktivitäten

Kommentar schreiben (wird moderiert)