Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Sonntag 26. Juli 2015

Welche Form hat unsere Erde?

Dieses Wochenende habe ich ein Seminar besucht.

Der Freitag und der Samstag vormittag waren geprägt mit brauchbaren Informationen. Doch dann änderte sich das Thema. Ich war sehr betroffen, als ich erkannte auf was der Referent nun langsam hinarbeitete: Er wollte uns die Vorstellung nehmen, dass die Erde eine Kugel sei und wir auf einer flachen Scheibe leben würden. Sicher ist es anzuraten alles in Frage zu stellen und selber zu überprüfen, aber der unwissenschaftliche, mit Fehlern vollgestopfte, reisserische Stil gefiel mir gar nicht.

Wiederholt wurde die azimuthal Projektion der Erde (vom Nordpol aus gesehen) , die die UNO in ihrem Logo hat, als Hinweis genommen, dass dies die Karte der flachen Erde sei. siehe:
https://en.wikipedia.org/wiki/Azimuthal_equidistant_projection

Dies ist jedoch keine Karte einer flachen Erde sondern eine PROJEKTION, also eine verzerrt dargestellte, zweidimensionale Darstellung. Eine Kugel ist eine dreidimansionale Form und eine Karte ist üblicherweise zweidimensional = flach.

Inhaltlich waren die Vorträge zum Thema „Flache Erde“ so was von fachlich falsch, bzw. mangelhaft, dass ich das Seminar vorzeitig verlassen habe. Dieses Thema hatte meiner Ansicht nach auch nichts mit dem eigentlichen Seminarthema zu tun.

Es gibt fast unendliche Versionen der Projektionen, mit unterschiedlichen Verzerrungen:
http://kartenprojektionen.de/imglist.php

Interessanterweise fehlte in dem Seminar sowie auf der soeben genannten Webseite der Kartenprojektionen die Karte mit der geringsten Abweichung vom Ist-Zustand des Planeten. Es ist die Dymaxion Map von Buckminster Fuller:
https://en.wikipedia.org/wiki/Dymaxion_map

Der 20 Flächner (Ikosaeder) besteht nur aus Dreiecken. Die Verzerrung zwischen Kugel und Ikosaeder ist minimal. Nur mit dieser Karte kann man einen sehr gut angenäherten Eindruck unseres Planeten in Form einer zweidimensionalen Karte erhalten:

Bildquelle: Wikipedia

Diese Karte gibt es auch als PDF um sich selber einen Bastelglobus-Ikoseder herstellen zu können:
http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/Bastelglobus%20zum%20Download%20%28PDF%29.pdf
http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/PDF-Version%20(farbig)_0.pdf

Oder zu kaufen (USA): http://www.odtmaps.com/detail.asp?product_id=DymaxionModel

Heute habe ich etwas im Internet herumgeschaut und bin erstaunt, dass es tatsächlich wohl einige Menschen gibt, die meinen, dass die Erde eine Scheibe sei. Mir kommt es bei all den Darstellungen vor, als ob es sich um etwas ganz anderes, und zwar um etwas psychologisches handelt. Im Sinne des Spruches: „Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht“. Wenn also Politiker, Wissenschaftler, Medien und z.B. die NASA schon einmal (oder mehrfach) gelogen haben (zB leicht beweisbar beim 11. September 2001), dann wird allen weiteren Mitteilungen dieser Institutionen nicht mehr geglaubt, selbst wenn es der Wahrheit entspricht. Diese Haltung ist verständlich, jedoch unpassend wenn es sich um Sachen handelt in denen eben keine Lüge verbreitet wird.

Möglicherweise hat der Referent auch eine weitreichendere Absicht: Er könnte es als wertvoll erachten, sich mal bewusst mit dem Raumschiff (Planet Erde) zu beschäftigen auf dem man unterwegs ist. Von daher mag es brauchbar gewesen sein, dass er dass von vielen unkritisch übernommene Weltbild der runden Erde versucht hat zu stören. Wer selber prüft und dann wieder zum Bild der runden Erde zurück findet ist viel bewusster als vorher. Dann hat man dieses Bild nicht nur übernommen, sondern sich selbst erarbeitet.

204 comments to Welche Form hat unsere Erde?

  • Avatar Stefan und Marina Brechtel

    Hallo Konstantin,
    wir waren ebenso am Wochenende beim Seminar.
    Wir teilen deine Auffassung in Bezug zum Thema Erde zu 100 Prozent.
    Es war eine einseitige, in Bezug auf die flacher Erde, Darstellung.

    Dem Referenten ist es gut geraten , sich nicht zu weit àus dem Fenster zu lehnen `,
    denn das macht ihn unglaubwürdig und die Menschen fangen an, Vieles von ihm in Frage zu stellen.
    das wäre wirklich schaden.

    Uebrigens , wir sind die Beiden, die dir am Samstag Abend ein Schlafplatz angeboten haben.

    Liebe Grüße aus Südessen
    Stefan und Marina

  • Avatar Martin

    Hallo, ich war auch am Wochenende dabei und ich kann es kaum fassen,dass ein intelligenter Mann wie dieser Referent so einen Unsinn glaubt und verbreitet. So grotesk ist das, zumal er meint, keine Zweifel mehr zu haben.
    Ein Freund von mir äusserte ironisch den Verdacht,dass dies eine false Flag Aktion gegen sich selbst war, um sich selbst lächerlich zu machen, da es gefährlich ist in vielen Dingen die radikale Wahrheit zu verbreiten und viele Anhänger/Zuschauer zu haben. Eine planmäßige Aktion,um in Zeiten,die immer stürmischer werden, den gewollten Rückzug zu vollziehen.
    Ist diese Theorie absurder als die Theorie von der flachen Erde…?

  • Avatar theo

    also meiner auffassung nach ist es völlig egal ob die erde flach oder ne kugel ist.all das geschwätz darum hällt doch nur vom wesentlichen ab.sei du selbst und lass die liebe in deinem herzen erstrahlen.dann kann dir keiner was.lg..theo

  • Avatar Anna

    Ob es stimmt oder nicht weiss ich nicht, ich hab die erde nie von aussen oben oder unten gesehen. und da zeit und raum eh illusionen sind, spielt es auch keine rolle. zumal wir langsam von dem verhalten uns lösen dinge nach ihrer form zu bewerten! finde ich. sondern wie es sich anfühlt… und ob die erde eine scheibe ist, rund, oder fest oder flüssig oder was auch immer spielt doch keine rolle, genauso wenig spielt es doch eine rolle was uns erzählt wird.. sondern wie fühlt es sich an und spannender welche gefühle werden erzeugt… also was is autentisch. so seh ich das… 🙂 lg

  • Avatar Anna

    auf 2 dinge möchte ich noch aufmerksam machen… ich schätze die arbeit von dem Referenten sehr… und er trägt auch zum erkennen bei. Ich weiss nicht ob das wichtig ist, aber mir fällt auf, das er oft die brille auf und absetzt. weiss zwar nicht genau was das bedeutet, aber es fällt auf. und die weibliche rolle in form von mond spielt immer eine täuschung… fällt mir nur auf, aber trotzdem finde ich es spannend wie er die dinge erklärt…

  • Avatar Ragnar

    Moin,

    alles ist denkbar. Wer weiß es?
    Unwahrscheinlich das sie flach ist(unseren Denkgewohnheiten und Erklärungsmodellen zufolge).- Mit Manipulation wäre jedoch auch das verschleierbar(globale Holoprojektion). Auch psych. Felder zur die unsere Wahrnehmung beeinflußen könnten sowohl das Model einer(Kugel) als auch das Andere(Scheibe) erscheinen lassen.
    Hat er Argumente geliefert in dieser Hinsicht??? – Sind wir nicht am Anfang unserer Erkenntnisreise? Es gibt zumindest Argumente das die Karten nicht stimmen. – Fliegen ist zu dem streng regelmentiert, aus Sicherheitsgründen selbstverständlich. – Evtl. ist der Ansatz(Scheibenmodel Erde) auch nur erforderlich um sich zu lösen von der allzu physischen Denkweise!? Selbst wenn er es fälschlicherweise dies selbst glauben sollte und es nicht zutreffend sein sollte.

    LG
    Ragnar

  • Avatar Sylvia

    Oh je, bis ich das hier las, dachte ich, es sei eine Falschmeldung, dass ausgerechnet dieser Referent so etwas sagt. Bisher habe ich ihn sehr geschätzt und lange gebraucht, bis ich den nicht vorhandenen freien Willen und die allumfassende Illusion für mich akzeptiert hatte. Und nun das??!
    Kann mir irgendjemand sagen, warum man uns so belügen sollte? Welchen Sinn hat das? Wir werden doch betrogen und als Sklaven gehalten, völlig egal, ob nun auf einer runden oder flachen Erde – Also wem nützt das?
    Als False Flag kann ich es mir denken. Er macht sich absichtlich unglaubwürdig, damit er die anderen Dinge weiter sagen kann, ähnlich wie David Icke. Oder er fragt seine Anhänger demnächst: Sagt mal, ihr glaubt mir wohl jeden Quatsch?

  • Avatar Martin

    Nein Sylvia, das war von meinem Freund nur ein ironischer Kommentar.
    Der Referent glaubt das tatsächlich. Ich war auf dem Seminar und in der neusten Web-TV-Sendung lässt er auch kein Zweifel an diesem „Fund“.
    Er glaubt sogar,dass dieses Thema gefährlich sei… Muahahaha… Da kann ich ihn beruhigen…
    Auf der runden Erde wären wir von einem Eisgürtel umgeben bzw wir wären so gefangen.
    Die Frage wäre dann,was wäre ausserhalb. Hier ist natürlich extrem viel Raum für Spekulation…( Manipulation im noch größeren Maßstab..?)

  • Avatar Carlitos

    Nein nein nein
    es darf nicht sein
    nein nein nein

    Du meine Güte, schaut auf die Fakten und traut Euren Sinnen.

  • Avatar Henriette

    Ach du liebe Güte – war das wirklich das Thema auf dem Seminar oder ist das jetzt hier die ECHTE False Flag für alle Neugierigen die nicht dort waren und sich nun hier informieren wollen…? Der Referent hatte doch wohl alle zum Schweigen darüber gebeten, hat er in der Web-TV-Sendung gesagt. Soo neu ist das Thema ja nun wirklich nicht.

  • Avatar Eva

    Heisst es nicht „wie oben, so unten“, „wie innen, so außen“? Ebenso wie wir aus Millionen Zellen mit Zellkern bestehen, kann die Erde nur ein Planet mit Erdkern sein. Die Theorie einer flachen Erde hebelt alles aus, auf dem unser Denken basiert … was wäre dann das Universum? Eine Projektion? Ich bin jederzeit offen für Neues, für Veränderung – vor allem aber für die Wahrheit. Die Wahrheit wird uns frei machen, sagte jemand …

  • Avatar Der Magier

    Habt ihr nichts gelernt? Einfach die Polarität wechseln und Dinge weiterhin unreflektiert zu schlucken, hat nichts erleuchtetes oder erwachtes. Brauche ich einen Anführer um mir ein Bild von der Welt zu machen? Einen Führer in die freie Welt? Es handelt sich um eine Sache die beweisbar ist. Man braucht nur eine Waage und ein Gewicht. Dann ein Flugticket zum Nordpol und zum Äquator. 2 x wiegen, dann weiß mans! Lasst sie doch reden, wenns ihre Meinung ist, ok! Ich glaube einem Referenten lange nicht alles… Nicht weil es mir um Logik oder Sympathie geht, sondern weil vieles für mich nicht feststellbar ist, Punkt! Es ist egal ob z.B. eine Merkel oder ein xxx spricht, muss ich das glauben? Nein! Letzterer ist in meinem Universum aber gewiss glaubhafter, mag er auch in einem anderen Universum leben.

  • Avatar Hinguckerin

    zwar ist es mir recht, dass ich ein wenig meine neugierde gestillt bekomme, was der referent nicht, noch nicht tun wollte, aber wie ist das mit euch, die ihr im seminar ward und ein verschwiegenheitsdings unterschrieben habt?
    wenn man jemandem sein wort gibt und es umgehend öffentlich bricht, wie fühlt man sich damit?
    aber gut, da der sack nun offen ist, reicht doch bitte auch die eventuell angeführten gründe nach, die den referenten auf diese these kommen ließen.
    danke
    m.

  • Hallo Henriette,
    ich war beim Seminar und habe dort nichts davon gehört, dass ich über den Inhalt des Seminars schweigen solle. Und ja, das Thema „flache Erde“ war nicht nur Thema auf dem Seminar, sondern es war das zentrale Thema.
    Viele Grüße
    Konstantin

  • Hallo Hinguckerin,
    ich war auf dem Seminar und ich habe kein „Verschwiegenheitsdings“ unterschrieben, ja noch nicht mal angeboten bekommen. Mir wurde auf dem Seminar auch nicht mündlich gesagt, dass man nichts davon veröffentlichen sollte. Ich bin vorzeitig gegangen (habe ich ja im Text geschrieben). Mag sein, dass der Referent am Ende der Veranstaltung was sagte im Sinne von: Darüber bitte nichts erzählen…
    Da der Referent mich soeben angerufen hat mit der Bitte meinen Blogeintrag zu überdenken habe ich entschieden jegliche Namensnennung von ihm sowie den Seminarnamen und Ort aus dem Blogeintrag zu entfernen. Auch die Kommentare habe ich dementsprechend angepasst. Es geht mir mit dem Blogeintrag auch hauptsächlich darum, dass es Menschen gibt, die die Ansicht, einer kugelähnlichen Erde nicht tragen. Dazu ist es nicht notwendig den Namen des Referenten zu wissen.
    Konstantin

  • Avatar Hinguckerin

    hallo konstantin, in der 78. web-tv-sendung sagt der referent, dass er Schweigen per gastmitgliedschaft erbeten hatte.
    vielleicht warst du zu einem anderen seminar, kann ja sein.
    DAS zentrale thema? dann kannst du ja vielleicht was dazu sagen/schreiben, warum eine flache erde in der sicht des referenten für uns gefährlich ist. ich kann nicht begreifen, was soll es ändern….
    meinen eigenenen kommentar im eigenen blog wiederhole ich hier mal:
    „es ist schon irgendwie mehr als strange……..vor allem erschließt sich mir der zusammenhang nicht mit dem gigantischen betrug, der für uns gefährlich sein soll. nehmen wir an, es gibt eine flache erde, was ändert das für uns? nichts!
    wir haben ein paar hampel über uns, die uns beherrschen und ausbeuten und gegeneinander aufhetzen und das tun sie flach oder rund……
    man helfe mir auf die sprünge!“

  • Hallo Hinguckerin,
    mag sein, dass er in der Web-Tv-Sendung etwas von Schweigen/Gastmitgliedschaft gesprochen hat. Dies war jedoch in dem Seminar, in dem ich war, nicht der Fall. Ich war nicht die ganze Dauer des Seminars dabei und kann bis heute, auch nach Telefonaten mit anderen Teilnehmern nicht verstehen warum er dieses Thema so interessant findet.
    Viele Grüße
    Konstantin

  • Avatar Eva

    Hallo Konstantin und HInguckerin. wenn ich es recht verstehe, scheint der Referent sich selbst als „Wachrüttler“ zu sehen. Dazu ist dieses Thema natürlich bestens geeignet- DIE Sensation- man siehts ja an den Reaktionen bei Euch! Letztlich kann jeder doch nur mit Gewissheit sagen, dass das physische Leben endlich ist, während die Essenz, also Gott, unendlich, unzerstörbar und ungreifbar bleibt. Formen, Erscheinungen, Gefühle, Meinungen – alles, was sich verändern kann, ist Illusion .

  • Avatar lorda

    Sehr geehrter Herr Konstantin Kirsch, sehr geehrte Leser dieses Blocks. Wie ich feststellen musste, wird das Thema der „flachen Erde“, welches ein sehr weitreichendes und intensives Thema ist in diesem Block auf eine recht triviale Art und Weise behandelt und sogleich auch wieder abgetan. Dies finde ich in Bezug auf einen möglichen kollektiven Bewusstseinswandel schade, da anscheinend nur wenige bereit sind sich mit diesem Thema wirklich auseinander zu setzen und eigene Nachforschungen anzustellen. Stattdessen werden Seminare vorzeitig verlassen, man reimt sich den Rest dann einfach selbst zusammen und es werden wieder die üblichen Schubladen geöffnet und „alles ist wieder an seinem Platz wo es auch hingehört“.

    Ob nun die Erde eine Kugel oder tatsächlich flach ist – kann keiner der die Erde noch nicht selbst aus dem Weltall betrachtet hat beurteilen. Und bei denen, die es getan haben sollte auch deren Glaubwürdigkeit geprüft werden.

  • Avatar martin

    Der Referent hat wohl beim zweiten Seminar zu dem Thema diese Verschwiegenheitsklausel unterschreiben lassen, beim ersten nicht! Und ich war von Anfang bis Ende dabei
    Constantin: Fairerweise muss ich sagen,dass es nicht das zentrale Thema war.
    Am ersten Tag ging es gar nicht darum, am zweiten von 14-22Uhr und am dritten eigentlich auch nicht mehr.

  • Avatar hermyt

    @Hinguckerin: naja das Modell das uns allen geläufig ist sagt dass alles zufällig enstanden ist und wir im prinzip weiterentwickelte affen sind

    während die flache erde eine/n schöpfer/in vorraussetzt

  • Avatar hermyt

    @Hinguckerin außerdem ist des eine große Leistung 7 Milliarden Menschen so zum Narren zu halten, und wenn man das in diesen Dimensionen schafft dann kann man sich alles erlauben

  • Avatar hermyt

    aber wie Morpheus sagt, manche sind noch nicht bereit vom system abgekoppelt zu werden, und nehmen die blaue pille. aber es spielt auch keine rolle, weil sowieso immer geschieht was geschehen muss 😉

  • Avatar Gregor

    @Konstantin, andere Seminarteilnehmer
    Ein(e) gewisse(r) xxx schreibt du Konstantin bist vorzeitig gegangen und hast das zentrale Thema nicht annährend mitgekriegt. Hast du mit anderen Kursteilnemern diesbezüglich gesprochen, gab es also noch andere Themen außer flache Erde? Was würdest du zum Vorwurf von xxx antworten. Hier der volle Kommentar:

    xxx vor 11 Stunden
    +Tom Tolle – Leider nicht – Konstantin ist, nachdem er angenommen hat „genug gehört zu haben“ vorzeitig gegangen. Er hat noch nicht einmal eine Ahnung davon worum es geht. Im Gegenteil er meint nur etwas darüber zu wissen.
    Antworten · 1

  • Avatar Fritze

    Hallo Konstantin, mich würde interessieren, was dich der Spaß gekostet hat und ob der Referent für dich an Glaubwürdigkeit verloren hat. Danke für deine Transparenz 🙂

  • Hallo lorda,

    seit vielen Jahrzehnten beschäftige ich mit dem Planeten Erde, dessen Form und dessen Erscheinen. Ich habe viele eigene Nachforschungen angestellt. Wäre ich auf einem Seminar gewesen zum Thema „die verrücktesten Verschwörungstheorien und was daran wahr sein könnte“, dann wäre meines Erachtens das Thema „flache Erde“ passend zur Seminarankündigung gewesen. So wie es war empfnad ich es als Note 5 – Thema verfehlt und noch dazu so was von saumäßig schlecht recherchiert und dargestellt. Ich habe mir den Rest nicht „zusammengereimt“ sondern erstens: Es war bis zu meiner Abfahrt schon katastrophal schlecht dargestellt und zweitens habe ich danach mit Teilnehmern telefoniert die die gesamte Zeit dort geblieben waren.

  • Hallo Martin,
    ich bezeichne des als „das zentrale Thema“ weil der dritte Tag bei Seminaren dieses Referenten nie mit dem eingeladenen Thema zu tun hat sondern es sich nur um die eigene Persönlichkeitsentwicklung handelt – jenseits aller Themen. Es sind also nur die ersten zwei Tage zu zählen. Rein zeitlich kann man argumentieren, dass es nur am zweiten Tag von 14 bis 22 Uhr Thema war, da der zweite Tag aber erst sehr spät, kurz vor mittag überhaupt begann, war das Thema flache Erde, rein zeitlich, ca. 1/3 der zwei Tage. Kein anderes Thema war zeitlich so umfassend. Desweiteren wurde schon am ersten Tag mehrfach gesagt: „Wenn wir erst durch den Samstag nachmittag durch sind, dann relativiert sich alles, denn am Samstag nachmittag kommt … (Spannung aufbauen)… naja, ich verrat noch nichts.., aber dann werden alle Themen, die wir jetzt besprechen unwichtig und klein dastehen.“
    Also ich weiß nicht was denn neben diesem groß aufgebauschten Thema „flache Erde“ sonst das zentrale Thema hätte sein sollen?

  • Hallo hermyt,
    Sorry, aber diese Vorstellung ist doch absurd. Da ist kein Zusammenhang zu erkennen: Nur weil der Planet als eine Kugel wahrgenommen wird, kann doch nicht logisch gefolgert werden, dass alles zufällig entstanden sei. Und bei der Ansicht einer flachen Erde soll automatisch ein Schöpfer vorausgesetzt werden? Also das kann man weder einem Kind noch einem alten weisen Mann erklären.
    Diese Verknüpfung von Annahmen ist doch noch dummer: Wenn man behauptet, dass nur die flache Erde einen Schöpfer voraussetzt und dann bewiesen wird, dass die Erde annähernd eine Kugel ist, dann hat man selbst dazu beigetragen zu behaupten, dass eben alles zufällig entstanden ist…

    Es gibt genügend Menschen, die annehmen, dass die Erde eine (annähernde) Kugel ist und gleichzeitig annehmen, dass es einen Schöpfer gibt.

  • Hallo hermyt
    Es mag eine große Leistung sein 7 Milliarden Menschen zum Narren zu halten, dass sehr viele davon glauben es bräuchte eine Regierung um über sie zu regieren, es bräuchte jemanden zwischen Gott und ihnen, … ja das ist eine große Leistung. Doch diese Leistung hat nichts gebracht: Die Menschen erkennen immer mehr, dass sie keinen Vermittler zwischen Gott und ihnen brauchen.

  • Hallo Gregor,
    wenn ich zu einem Seminar gehe mit dem Thema „Heilkräuterkunde“ und dann wird über Stunden behauptet, dass wenn man mit einem Hammer auf einen Finger haut, und der Hammer wurde vorher mit einem Symbol „Blume des Lebens“ energetisiert, dann braucht man keine Heilkunde mehr weil mit einem energetisierten Hammer gar keine blauen Flecken entstehen… dann kann ich vorzeitig abfahren weil ich so einen Stuss mir nicht antuen muss.

    Ich habe das zentrale Thema vollumfänglich mitbekommen. Erstens habe ich mit mehreren Seminarteilnehmern nach der Veranstaltung telefoniert und auch mit dem Referenten nach der Veranstaltung lange telefoniert. Es kam nach meiner Abreise nichts bedeutendes / nichts neues dazu. Ausserdem bin ich nicht nur abgefahren weil „angenommen hätte gehört gehört zu haben“. Es war ein Orkan vor Ort und ich spürte, dass ich nach hause fahren muss um dort meinen Landsitz zu begleiten durch den Sturm zu kommen. Bis heute habe ich noch nicht alle Sturmschäden behoben. Es gibt nämlich ein reales Leben auf diesem wunderbaren blauen (kugeligen!) Planeten (mit Schöpfer!) jenseits der theoretischen Seminare. Es ist eine bodenlose Beleidigung, zu behaupten ich „hätte nicht mal eine Ahnung davon um was es geht“. Der Referent kann froh sein, dass der Orkan kam, denn sonst wäre ich womöglich geblieben und hätte den gesamten Abend laut und klar seine gesamten Ausführungen gnadenlos öffentlich zerlegt.

  • Hallo Fritze, erstens war es kein „Spass“ sondern Blödsinn. Und wenn Du die Kosten in Euros meinst, die sind vernachlässigbar. Der hohe Preis war, dass ich während dem Orkan nicht auf meinem Landsitz war, bzw erst danach zurück kam. Damit hat aber der Referent nichts zu tun. Der weitere hohe Preis war möglichst still sitzen zu wollen um den Referenten nicht zu entehren während lauter Blödsinn verzapft wurde.

    Stell Dir mal vor: Da macht einer ein Foto von der Front eines (dreidimensionalen echten 40-to-LKW). Nehmen wir als Beispiel dieses Bild:
    https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Neuerer_KamAZ-Lastzug.JPG
    Dann druckt man dieses Bild aus auf Papier und legt einen Meterstab auf das Bild: Das Führerhaus ist breiter als der gesamte LKW lang ist.
    „Kann doch jeder nachmessen! Es ist verarsche, wenn jemand behauptet, ein LKW mit Anhänger sei länger als er breit ist. Schaut her: Dieses Bild beweist alles! Wir werden verarscht…. Und noch dazu, wenn man den LKW [das Bild natürlich] auf eine Waage legt wiegt der nieeemals 40 tonnen! Wir werden verarscht, … merkt ihr dass endlich, wacht ihr endlich auf….“

    Würdest Du da gemütlich sitzenbleiben und Dir weitere „wissenschaftliche“ Abhandlungen antun? Man kann beispielsweise auch ein Foto von der anderen Seite des LKW machen. Man kann sogar auch ein Bild nur von vorne machen – dann hat der LKW plötzlich die Länge von null… Also ich sehe in solchen Ausführungen den Wert von null. Und wenn ich mir über Stunden so was an Null-Wert antue, nur aus Respekt vor dem Referenten, nur in der Hoffnung es käme noch mal was substanzielles, dann war das ein ziemlich teurer „Spass“. Und zum letzten Punkt: Ja, der Referent hat für mich sehr an Glaubwürdigkeit verloren. Und dies fühlt sich für mich schmerzhaft an, denn ich kenne den Referenten seit weit über 10 Jahren und hatte gedacht wir verstehen uns gut, wir könnten in Zukunft kooperieren etc.

  • Avatar Hinguckerin

    Nun noch mal ich mit meiner anfänglichen Frage:
    was, bitte, hat der Referent dazu gesagt, dass er diese Erkenntnis gewonnen hat hinsichtlich ihrer Bedeutung für uns Menschen?????
    Ich halte mich nicht für geistig minderbemittelt, aber sehe die Brisanz NICHT. Für mich persönlich macht es keinen Unterschied, ob ich auf einer Kugel oder einer Scheibe ausgebeutet, verarscht und gefangen gehalten werde.
    Bitte gebt weiterführende Informationen!!!
    Oder wenigstens einen Denkanstoß, danke!!

  • Hallo Hinguckerin,
    Hermyt hat gestern dazu geantwortet: „@Hinguckerin: naja das Modell das uns allen geläufig ist sagt dass alles zufällig enstanden ist und wir im prinzip weiterentwickelte affen sind.
    Während die flache erde eine/n schöpfer/in vorraussetzt.“

    Wenn dies logisch wäre, dann wäre es natürlich von großer Bedeutung eine Weltsich zu ändern in die Richtung, dass man einen Schöpfer annehmen kann. Ich sehe jedoch keinen Unterschied darin ob man eine Kugel oder eine Fläche ausbeutet oder ob ein Schöpfer eine Kugel oder eine Fläche erschaffen hat.
    Der Referent sagte noch, dass es der Kirche wertvoll sei, wenn wir auf einer Kugel stehen würden, weil dann unter uns nichts wäre, wir hätten keine feste Verwurzelung, und diese „Kugel“ würde im Nichts fliegen, etc. wer so etwas glaubt würde angeblich leichter manipulierbar sein weil keine feste Verwurzelung vorhanden wäre. Angeblich würde die UNO vorschreiben, dass jede Schule weltweit an erster Stelle die Weltsicht der Kugel-Erde im Weltraum den Schülern vermitteln soll (Und was die UNO will muss wohl falsch sein).
    Ich sehe erstens keine Brisanz, keine Aktualität und keine Wahrheit in dieser „flache Erde“ Fantasie. Täglich erlebe ich die MutterErde-Kugel als Kugel. Ich sehe, spüre und erlebe sie hautnah. Leben die Gläubigen der Flachen Erde auf einem anderen Raumschiff?

  • Avatar hermyt

    Oje schade dass du meinen Kommentar löschen musstest….

    direkter Kommentar dazu:
    Hallo hermyt,
    den Kommentar „musste“ ich nicht löschen. Ich habe dies freiwillig getan weil ich nach kurzer Betrachtung der Filme keinen Wert darin sah diese auf meinem Blog zu veröffentlichen. Gerne veröffentliche ich auch Bilder / Filme / Webseiten, die andere Weltsichten zeigen als meine, jedoch bestehe ich auf Verständlichkeit und Qualität.
    Konstantin

  • Avatar hermyt

    @Hinguckerin es macht vielleicht insofern einen Unterschied dass es eine Unterwelt gibt.Im buddhismus ist sogar von 6 Daseinsbereichen die Rede:
    Bereich der

  • Avatar Tobias

    Hallo Konstantin,

    ich möchte mich bei Dir bedanken dass Du „die Katze aus dem Sack“ gelassen hast. Ich habe zum ersten Mal von dieser Flachwelt-Theorie in einem Youtube Video gehört und auch dort jede Menge schwachsinniger und falscher Erklärungen gehört. Zum Beispiel ein (2D-) Bild des Planeten, auf dem dann ein Pfeil von Nord- zum Südpol eingezeichnet war mit der Frage: „und DAS sollen 20.000 km sein??“ – es wurde einfach mal vernachlässigt, dass der Pfeil ja den Durchmesser und nicht den halben Umfang andeutet. Usw…

    Dass ausgerechnet dieser Referent, den ich ansonsten wirklich sehr schätze, ebenfalls diese Theorie verbreitet, ist für mich schon erstaunlich. Es zeigt aber, dass sich halt jeder Mensch mal irren kann. Meine Vermutung ist, dass hier gezielt Desinformation betrieben wird um die „Wahrheitssucher“ zu beschäftigen. Wir sollten alle wieder dahin kommen, uns auf die Gemeinsamkeiten zu konzentrieren. Es wäre schade, wenn wir jetzt anfangen, ALLES, was dieser Referent sagt, als Schwachsinn abzutun (wobei.. ich muss ehrlich sagen, dass ich jetzt schon auch anfange, alles andere zu hinterfragen, was er bisher so von sich gegeben hat).

    Freut mich jedenfalls, hier noch einige vernünftig denkende Menschen zu finden. Ich erschrecke immer wieder, wie viele hoch intelligente Menschen auf diese Flachwelt-Theorie rein fallen. Ein wenig gesunder Menschenverstand sollte eigentlich ausreichen um zu erkennen, dass wir tatsächlich auf einer Kugel leben. Aber manche Menschen leben anscheinend lieber in einer Welt aus grenzenloser Lüge und Gefangenschaft.

    Liebe Grüße
    Tobias

  • Hallo Tobias,
    ja es ist erstaunlich wie selten dreidimensionales Denken verbreitet ist während auf „esoterischen Pfaden“ nach noch viel mehr Dimensionen gesucht wird. Es strebt nach „Höherentwicklung“ und der 5. Dimension, etc. etc. Aber der Weg von der 2. zur 3. Dimension ist für das Bewusstsein vieler schon ungangbar.

    Ich kann mich noch gut daran erinnern an die Zeit im Gymnasium: Fach Darstellende Geometrie. (Also 2D-Darstellungen von 3D Körpern, Verzerrungen, Projektionen etc.) Wir hatten für eine Prüfung 2 Unterrichtsstunden Zeit, die den meisten Klassenkameraden nicht ausreichten. Ich war nach der halben Zeit fertig, habe abgegeben und 15 Punkte (Note eins plus) erhalten. Als Permakulturdesigner beschäftige ich mich überwiegend mit der Verwebung der 3. mit der 4. Dimension (Zeit). Dazu gehört der souveräne Umgang mit der 3. Dimension. Wer mit aller Anstrengung auf der 2 dimensionalen Ebene bleiben will: Bitte, jeder wie er mag, ich bin woanders unterwegs.

  • Avatar hermyt

    Ok dann erklär mir bitte wie der Weltraum ein Vakuum sein kann, wenn Raketen rein und raus fliegen. Ich habe in der Schule gelernt ein Vakuum ist ein luftleerer Raum und erfordert ein geschlossenes System.

  • Avatar Sylvia

    Jetzt muss ich dazu doch nochmal was schreiben. Ich kann mir nicht vorstellen (leider war ich nicht selber beim Seminar), dass der Referent dieses Thema ähnlich „flach“ erklärt wie einige youtube Videos, die man dazu findet.
    Wir waren doch längst soweit, dass wir viel mehr Dimensionen angenommen haben, den Mayakalender analysiert und das ganze Universum als Hologramm, als große Illusion / Matrix erkannt haben, dass es nur „Alles was ist“ gibt.
    Wie kann es jetzt dazu kommen, dass man den Planeten wieder drei- oder sogar zweidimensional betrachten muss?
    Hier wird viel nach dem Grund gefragt, warum man diese Lüge von der Kugel unter die Menschen bringt. Mir reicht die Erklärung der Verwurzelung nicht. Er deutete im letzten Interview an, es gäbe „Ausgänge“. Das würde eine Welt wie bei der „Truman Show“ ergeben. Ich hoffe sehr, er macht bald dieses Special, damit er den Sinn dieser Erkenntnis irgendwie rüber bringen kann.
    Seine Ausführungen der letzten Jahre macht das für mich nicht kaputt, er hat unglaublich viel zu meiner Weiterentwicklung beigetragen. Dafür bin ich sehr dankbar.

  • Hallo hermyt,
    wenn man auf der Erde einen luftleeren Raum erzielen will braucht man ein geschlossenes System. Ich habe jetzt kein Interesse Grundschulwissen von A bis Z darzulegen. Habe echt anderes zu tun.

  • Avatar Hinguckerin

    @Konstantin, genau das ist mein Verständnis der Dinge: es ist Wurscht, ob wir auf flacher oder kugeliger Erde leben. Vollkommen einerlei!
    Was also fasziniert den Referenten, den ich überaus schätze und der seit meiner Beobachtung der web-Tv-Sendungen noch nie einen Blödsinn erzählt hat, derart an dem Thema?
    Welches sind die Analogien, die wir/ich (noch) nicht sehe/n?
    Was fällt mir spontan ein? Mir fällt ein, dass nichts, gar nichts als wirksames Meßgerät funktionieren kann, beispiel Kompass.
    Befinde ich mich als auf dem Weg „zur Kante“, zeigt mir der Kompass eine für mich nicht erkennbare Umleitung/Richtung an, die mich nie „zur Kante“ kommen läßt?
    Wenn das analog heißen soll, dass man uns auf allen Ebenen betrügt in unserer Wahrnehmung ist das leider auch nicht neu.
    Ich hoffe, dass der Referent hier liest und sich letztlich doch äußert, was er damit sagen will.
    Danke

  • Hallo Sylvia,
    leider hat der Referent sowie ein Hilfsreferent das Thema flache Erde noch flacher dargestellt als diverse Youtube Filmchen. Es wurden sogar auch Youtube Filmchen gezeigt in denen beispielsweise bei „Astronauten“ aufsteigende Luftblasen zu sehen sind. Und damit wäre angeblich „bewiesen“, dass keine Astronauten auf der Raumstation seien… Und was ist, wenn diese Aufnahmen einfach nur unter Wasser aufgenommen wurden bei einer Trainingseinheit? Astronauten müssen trainieren und zwar sehr viel. In so einem Zentrum kann man viel leichter Fotos machen und Filme drehen als beim realen Einsatz. Es war wirklich gnadenlos „flach“. Nichts, aber auch gar nichts wurde dargebracht was ich als brauchbar halten konnte.

  • Hallo Hinguckerin,
    leider kann ich ich keiner Weise erkennen warum der Referent sich für diese flache Theorie interessiert. Obwohl ich mit ihm länger telefonierte kamen wir nicht zu einer Übereinstimmung und zu einem Verständnis. Wir verabschiedeten uns und er sagte: Lass uns in einem Jahr nochmal darüber reden, vielleicht würde ich ihn dann verstehen.
    Ich vermute, er ist einem Manipulationsprofi aufgesessen, der ihn verführt hat einen Schwachsinn zu glauben und zu promoten, damit er und alle seine Zuschauer / Freunde / Anhänger, ja die ganze Szene, in Unglaubwürdigkeit gezogen werden kann.

  • Avatar Sylvia

    Nicht nur 7 Milliarden Menschen, auch tausende Wissenschaftler, Astronomen, Hobby-Astronomen, Physiker, Einstein !! usw. – alle getäuscht?? Alle Berechnungen und Beobachtungen, alle Erfahrungen (Ebbe, Flut; Sonnenfinsternisse….) alles perfekt gelogen?? Das wäre ein Geniestreich! Was genau tut denn dann die Nasa? Wer hat die Kornkreise gemacht, die ja oft Sternenkonstellationen zeigen?
    Ich habe überlegt, wenn es „Ausgänge“ gäbe, würde ich sie suchen? NEIN, ich bin freiwillig hier inkarniert, ich bin eine Seele und ich hab HIER etwas vor, meine Familie, Freunde, das Leben an sich und die Erde ist wunderbar, groß genug – egal, welche äußere Form sie hat. Dass wir hier versklavt sind und aufwachen müssen und weg gehen aus der unteren Ebene der Pyramide – das wussten wir doch schon, oder?

  • Hallo Sylvia,
    ich finde es ist ein Geniestreich, wenn man Menschen derart manipulieren kann, dass das offensichtliche (Kugel) nicht wahrgenommen wird.

  • Avatar martin

    Sylvia: Wenige Wochen vor dem Seminar verbrachte ich einen Abend mit einem Kumpel,der ebenso diesem Flacheerde-Mindfuck erlegen war ( mittlerweile ist er kuriert). Er zeigte mir etwa drei Stunden diverse Youtube-Videos,um mich für diese Theorie zu begeistern.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Mehr leistete der Referent auch nicht. Es war an Oberflächlichkeit und Unprofessionalität kaum zu überbieten. Seine mehr oder weniger geschickten rhetorischen Mittel und seine NLP-Techniken machten es nicht besser…

    Offengestanden bin ich noch immer erbost, weil die Seminargebühr für mich durchaus viel Geld ist. Ich bin nur deswegen hingefahren, da der Referent mich ein paar Wochen vorher bei einem Seminar zum Thema xxx mit dem Hinweis köderte, dass dieses Thema, das er den „xxx“ nennt, bisher von keinem Autor erwähnt wurde und es auch keine Videos dazu im Netz( z.B. bei YouTube) geben würde. Tatsächlich geistern schon seit längerer Zeit etliche Videos durchs Weltennetz und das hättest du, lieber xxx, wissen MÜSSEN! Oder hast du mich ,ganz geschickter Verkäufer, belogen???

    Ich kann es immer noch nicht fassen, dass dieser Mensch so einen Unfug glaubt und verbreitet.
    In diesem Zusammenhang will mir das Thema „Mindcontrol“ einfach nicht aus dem Kopf gehen.

    Hinweis von Konstantin:
    Ich habe drei Worte mit „xxx“ ersetzt damit über meinen Blog kein Rückschluss auf den Referenten gezogen werden kann.

  • Avatar Fritz

    Hallo Konstantin,
    welche waren denn nun die vom Referenten angebotenen Lösungen bzw. Auswege? Danke für deine Antwort.

    Hallo Fritz,
    mir ist nicht bekannt, dass der Referent eine Lösung / einen Ausweg genannt hat.

  • Hallo Martin,
    Deine Gefühle kann ich gut verstehen. Ich stellte mir auch die Frage ob er mich belogen hat. Nur wenige Tage vor dem Seminar hatte ich mit dem Referenten telefoniert und er hat mich sehr neugierig gemacht. Er hat es so derart bedeutungsvoll dargestellt und dann bei dem Seminar so derart „flach“ geboten, dass ich auch immer noch nicht fassen kann was ich dort erlebt habe. Und wenn ich mal so ausrechne welche Gelder da geflossen sind: Teilnehmerpreis mal 200 Teilnehmer? Also ich kann rechnen wie viel da zusammen kommt, selbst wenn viele Rabatte bekommen haben sollten. Wenn so viel Geld verdient wird wäre es auch passend hochkompetente Qualität zu liefern.

  • Avatar Sylvia

    Ich war vor Jahren für 22 Euro (mit Rabatt) beim 2 Tages Seminar. Es hat sich viel verändert, nicht nur der Ort.
    Ich glaube nicht an Mindcontrol in diesem Fall, dafür ist er zu bewusst. Er wird etwas erkannt haben, was aus seinen Erläuterungen nicht rüber gekommen ist. Ich warte immer noch auf den AHA Effekt.

  • Hallo Sylvia,

    ich wartete auch auf den AHA Effekt, da jedoch das Telefonat mit ihm auch keinerlei AHA auslösen konnte verstehe ich echt nicht was diese Geschichte soll und was wirklich mit ihm passiert ist / in ihn gefahren ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass er absichtlich fehlgeleitet wurde. Es waren so krass eklatante Fehler und Widersprüche beim Seminarvortrag, und wenn jemand protestierte, dann hieß es: man würde es wohl nicht verstehen, abwarten, es wird noch klar werden… Wenn er wirklich so bewußt wäre wie viele glauben, dann wäre das anders gelaufen. Ich hatte während dem Seminar geglaubt er will uns absichtlich verarschen um dann „hallo“ zu brüllen, „seht ihr wie leicht selbst ihr betrogen werden könnt (mit der flache Erde-Geschichte). Ihr glaubt mir wohl alles?? Soll ich Euer Sektenguru sein? Denk doch endlich selber…“ aber nein, so eine Auflösung wäre passend gewesen, aber sie kam nicht.

Kommentar schreiben (wird moderiert)