Konstantin Kirsch

Fragen an Konstantin

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Freitag 2. Dezember 2016

Spendenaufruf / WaldGärtnerHaus – Sanierung

Seit über 10 Jahren habe ich die Adresse „Schulstraße 1“ im Ort Bauhaus. In der ehemaligen Lehrerwohnung im 1. OG ist meine offizielle Wohnung. Sehr oft bin ich jedoch auf dem Landsitz (1,5 km entfernt).
Dieses Haus ist ein Holz-Blockhaus! Es wurde vor 80 Jahren als Dorfschule gebaut und 1970 zum Dorfgemeinschaftshaus (DGH) umgebaut.

Im Herbst 2015 haben viele Menschen zusammengelegt um mit ihren Spenden den Kauf des Hauses zu ermöglichen. Anfang Dez. 2015 hat unser Verein das Haus gekauft! Aus dem DGH wird nun das WGH (WaldGärtnerHaus)!

Ich habe eine neue Webseite für das WaldGärtnerHaus eingerichtet:
http://www.wghbauhaus.de

***************************************************
Wir wollen hier Treffen und Tagungen machen.
Dafür muss unser WaldGärtnerHaus saniert werden!
***************************************************

Damit jeder Mensch, der uns helfen will, sich umfassend über das Projekt informieren kann, habe ich eine 9-seitige Datei (mit vielen Bildern) zusammen gestellt:
http://www.wghbauhaus.de/spenden-fuer-sanierung.pdf

Ein Auszug aus der Datei:

Unser Leitbild bei der Sanierung:

«Wichtig ist vor allem, dass jeder auch heute sein eigenes Haus bauen kann. Jeder kann Gott in sich spüren und im Paradies leben. Nur ein Schritt trennt die Menschen heute vom Paradies, und dieser Schritt ist innere Erkenntnis; er muss im eigenen Bewusstsein stattfinden.» (Band 4, S. 167)

Diese Aussage von Anastasia berührt uns sehr. Nur, kann wirklich jeder heute sein eigenes Haus bauen? Wir glauben, es gibt viele Menschen, die von Herzen gerne ihr eigenes Haus bauen wollen. Mit dem sanierten WaldGärtnerHaus wollen wir ein Vorbild schaffen, ein Haus, in dem viele wertvolle Anregungen für das eigene Hausbauprojekt zu finden sind.

Der Auftakt ist die Wärme, die Heizung: Wir wollen weg vom Öl und weg vom Stromverbrauch für Warmwasserbereitung. Wir lieben es, mit Holz zu heizen, allerdings so effizient wie möglich, denn Bäume sind unsere Freunde.

Dann wollen wir natürliche Baustoffe nutzen und erleben.
Passenderweise ist das Haus ein Blockhaus, allerdings war das Holz fast überall mit Spanplatten verkleidet. Fast alle Fenster müssen saniert oder ausgetauscht werden. Wir wollen Kastenfenster aus Echtholz.
Ein befreundeter Architekt hat uns diesbezüglich Ideen einer Sonderkonstruktion gegeben, mit der man sogar in den Übergangszeiten heizen und im Hochsommer kühlen kann.

Mittelfristig suchen wir Wege, Regenwasser so aufzubereiten, dass wir daraus Brauch- und Trinkwasser gewinnen. Gleichzeitig wollen wir Abwasser so weit es geht selber reinigen.
Langfristig sehnen wir uns nach Strom-Autarkie.

Mehrere Menschen haben mit Freude und Begeisterung so richtig angepackt. In hunderten an ehrenamtlichen Arbeitsstunden wurde schon sehr viel geleistet. Es muss jedoch noch sehr viel mehr gemacht werden.

Für die anstehenden Sanierungsmaßnahmen brachen wir Geld für die Materialien.

Wir kalkulieren mit Kosten in Höhe von 50.000 Euro.

Wie bei Crowdfunding üblich bieten wir den Spendern je nach Spendenhöhe einen Bonus (Details siehe 9-Seiten-Datei, letzte Seite) Ausserdem habe ich einen „Erfolgs-Farb-Balken“ eingerichtet, den ich laufend aktualisieren werde, so dass jeder beobachten kann, wie wir das Ziel erreichen:
http://www.wghbauhaus.de/spenden.htm

Ein Hinweis an die bestehenden Kunden: Für diese Spendensammlung nutzen wir ein anderes Konto als bei unserem Onlineshop.

Das Spenden-Konto unseres Fördervereins lautet:
Empfänger: Förderverein für Familienlandsitze
IBAN: DE62532900000036101504
Betreff: Spende WGH-Sanierung

Weitere Details siehe:
http://www.wghbauhaus.de/spenden-fuer-sanierung.pdf

Viele Grüße

Konstantin

Leave a Reply