Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Montag 20. Februar 2017

Zitate von Medien, ARD und GEZ

Die letzten Wochen bekam ich laufend Anfragen, wie man denn am besten mit dem Beitragsservice (ehemals GEZ) umgehen kann. Viele Menschen stecken in Briefwechseln, Gerichtsverfahren, und/oder bekamen schon Androhungen von Zwangsvollstreckungen, Haftandrohungen und vieles grausliche mehr.

Da GEZ / Beitragsservice nicht mein Spezielgebiet ist halte ich mich öffentlich zurück hier eine Empfehlung zu geben. Meine Ansicht ist ganz simpel: Ich betrachte einen Großteil der Sendungen als vorsätzliche Geistverletzung. Dies ist meine subjektive Meinung ohne dies begründen oder beweisen zu wollen, denn um das zu können müsste ich mir den Medienschrott antun, und das mache ich nun wirklich nicht.

Für alle, die sich mit dem Thema Medien und Beitragsservice herumschlagen, empfehle ich eine aktuell laufende Geschichte eines Informatikers, der nebenbei noch einen Blog betreibt. Diesbezüglich bekam er eine Abmahnung und Aufforderung zur Unterlassung wegen Zitaten.

Der Beitrag hat, ich zitiere, einen krassen Titel: „Die ARD als krimineller Zensur-Vollstrecker“

Das bemerkenswerte an dieser Formulierung ist, dass sie eigentlich sofort als Beleidigung und Entehrung der Firma ARD gewertet werden könnte – wenn denn die ARD eine Firma wäre, bzw. wenn es klar wäre, dass „ARD“ eine juristische Person wäre. Ist es aber wohl gar nicht. Zumindest bin ich aus dem Beitrag des Bloggers ganz schön verwirrt heraus gekommen, ich dachte nämlich die ARD gibt es tatsächlich. Aber jetzt bin ich mir da gar nicht mehr so sicher:

http://www.danisch.de/blog/2017/02/19/die-ard-als-krimineller-zensur-vollstrecker/

Hinweis: Ich kann den Inhalt des Links nicht einschätzen ob das dort geschriebene juristisch stimmt oder der Wahrheit entspricht. Ich betrachte es als Anregung für das eigene Denken und verlinke nur aus Hirn-Trainingsgründen. Möge jeder selber für sich finden, was denn der Wahrheit entspricht.

Über den weiteren Verlauf der Geschichte kann man in dem Blog lesen:

http://www.danisch.de

2 comments to Zitate von Medien, ARD und GEZ

  • Avatar Morgenrot

    Vorsätzliche Geistverletzung

    Ich hatte kürzlich ein Gespräch mit einem Menschen der mir sehr nahe steht, welches mich stark an die Einschätzung vieler Sendungen als „vorsätzliche Geistverletzung“ denken ließ. Wir sprachen über verschiedene Themen, er fragte mich nach bestimmten Quellen, die er nicht kannte, von denen er aber wusste, dass ich sie mal gelesen hatte. Ich suchte sie ihm im Internet heraus, und ab da wurde er sehr emotional, da ihm die Internetseite nicht gefiel, und er zusätzlich davon überzeugt war, ich würde dieser Quelle blindlings glauben, obwohl ich ihm vorher gesagt hatte, dass ich sie seit einem halben Jahr nicht mehr lese, da ich sie kritisch sehe. Als ich dann weiterhin meine Meinung sagte, die den sogenannten Mainstreammedien (man sie auch als ehemalige Mainstreammedien bezeichnen) widersprach, steigerte er sich immer mehr in einen sehr düsteren Gedankenfilm hinein und wurde richtig verzweifelt und traurig, weil er meine Ansichten als sehr schrecklich und dumm bewertete, und projizierte viele, „Mainstream“-“Argumentations“-Ketten auf meine Aussagen. Anscheinend war er wirklich zutiefst traumatisiert durch die Bilder, die er jahrzehntelang konsumierte, und die ich anzweifele.

    Dazu passt gut ein Text aus dem Roman „Traumreisende“ von Marlo Morgan. Auf Seite 170 erklärt ein Aborigine:
    „Alle neuen Begegnungen sind Prüfungen – ob mit Essen, mit Menschen oder mit Ideen. Rieche zuerst an allem. Wenn dir jemand etwas sagt, rieche es! Wenn es unschädlich riecht, dann probier ein wenig davon, um den Geschmack kennenzulernen, aber kaue es immer. Kaue lange, bevor du etwas hinunterschluckst. Selbst Worte sollten lange gekaut werden, ehe man sie schluckt, weil es viel leichter ist, etwas wieder auszuspucken, als es loszuwerden, nachdem man es erst einmal zu sich genommen hat. Wenn du Worte in dich aufnimmst, aber deren Sinn für dich nicht stimmt, dann wird dir das Probleme bereiten. Es wird Knoten und Beulen, Kopf-, Brust- und Magenschmerzen und schwärende Wunden bei dir verursachen, bis du es wieder von dir gibst. Zum Glück ist es mit der Nahrung einfacher, die kann man erbrechen“

  • Avatar Nora

    Hier ein Zitat aus einem Brief des WDR, den kürzlich eine Freundin von mir erhalten hat:

    „Der WDR ist eine gemeinnützige rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts und hat das Recht der Selbstverwaltung. Er ist eine von neun Landesrundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland und Mitglied der ARD. Bei der ARD (Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland) handelt es sich um eine nicht rechtsfähige Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Anstalten des öffentlichen Rechts.

    Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio ist keine Körperschaft des öffentlichen Rechts, sondern eine nicht rechtsfähige öffentlich-rechtliche Verwaltungsgemeinschaft aller Landesrundfunkanstalten.“

Kommentar schreiben (wird moderiert)