Konstantin Kirsch

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Dienstag 23. Mai 2017

Prof. Ralf Otterpohls Buch „Das Neue Dorf“ im Crowdfunding

Gestern startete ein Crowdfunding für ein neues Buch.

Hier das offizielle Anschreiben:

Dörfer können eine reelle Blaupause für das vielbeschworene »gute Leben« sein. Wie neu gegründete Dörfer uns eine selbstbestimmte Existenz ermöglichen; wie Bio-Gärtnereien und Minifarmen nahegelegene Städte versorgen; wie Permakultur gesunde Ernährung und gesundes Klima gewährleistet; wie Kinder in und mit der Natur aufwachsen können – all das zeigt Ralf Otterpohl in seinem Buch »Das Neue Dorf«.
Der Autor entwirft eine kreative Synthese der Vorteile von Stadt und Land, die in der Tradition von Transition Town und Ökodorf steht und Alternativen zum anonymen Leben in den Großstädten und der lohnabhängigen Arbeit aufzeigt. Das Buch stellt nicht nur verschiedenste Siedlungs- und Bewirtschaftungsprojekte in Deutschland und aller Welt vor, es bietet auch zahlreiche praktische Tipps, von der Standortsuche über Finanzierung, Planung und Infrastruktur bis hin zu Produktionsformen für die konkrete Umsetzung der »Dorfidee«.
Mit der Crowdfunding-Kampagne zum Buch auf www.oekom-crowd.de möchte der oekom verlag dazu beitragen, die Idee des Neuen Dorfes zu verbreiten und viele Initiativen für neue Projekte nachhaltiger Siedlungen und Permakulturen befördern.

Unterstützer haben die Möglichkeit, das Buch vorzubestellen, signierte Exemplare zu erhalten oder an Workshops und Exkursionen teilzunehmen.

Das Crowdfunding startet am Montag, den 22. Mai unter:
www.oekom-crowd.de/projekte/das-neue-dorf

(Ende des Anschreibens)

Seit Jahren bin ich mit dem Autor befreundet und begleite daher schon über einen längeren Zeitraum die Entstehung dieses Buches.

Es gibt im übrigen einen TED-Vortrag von Ralf:
https://youtu.be/_M0J2u9BrbU

Wie ist es mit den Lesern meines Blogs:

Seid Ihr auch schon auf dem Weg ins neue Dorf?
Habt Ihr Lust auf neues Landleben?
Wäre es eine Überlegung diejenigen zu unterstützen, die Auswege aus dem gesellschaftlichen Dilemma gehen?

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>