Konstantin Kirsch

Fragen an Konstantin

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Mittwoch 24. Mai 2017

Unterstützung für den bösen Wolf

Im März berichtete ich schon mal von Wolfgang Süß aus Österreich, der sehr standhaft sich gegen das Märchen vom Auftriebskraftwerk einsetzt. Er nennt sich selbst humorvoll „böser Wolf“.

Meiner Ansicht nach handelt es sich bei einem angeblichen „Auftriebskraftwerk“ um ein naturwidriges Unterfangen, was nicht funktionieren kann.

Mittlerweile haben wohl schon viele Menschen jeweils mehr als 10.000 Euro in den Sand gesetzt und keins der erhofften Geräte bekommen. Da wird auch nichts kommen. Seit Jahren schreibe ich über den Schwachsinn der Sehnsucht nach „freier Energie“.

Was mich echt wundert: Wieso suchen diese Leute die Lösung am falschen Fleck?
Da wird uns ein wunderbarer blauer Planet geschenkt mit Land und Wasser, Luft und Licht, mit Sonne, Pflanzen, Tieren und Menschen, mit Liebe und Herz. Und dann ist man trotz all dem unzufrieden und will „ENERGIE“!! Suchtkrank geworden?
Oder blind?

Hallo!! Hier ist alles was Menschen brauchen, als freies Geschenk von unserem Schöpfer!
Wer „freie Energiegeräte“ haben will ist in meinen Augen jemand, der Gotteslästerung betreibt.

Der Österreicher Wolfgang Süß beschreibt seine Absicht mit diesen Worten:

Ich möchte, dass ihr darüber nachdenkt, warum diese Welt so ist wie sie ist. Ich möchte, dass ihr eurer „Kindheit“ entwachst.

Zitat von: http://gaia.ws1.eu/wette.php

Ende Juli 2016 hat ROSCH den mutigen Wolfgang Süß wegen „übler Nachrede“ angeklagt Jetzt braucht er Geld für seinen Anwalt. Man kann ihn unterstützen:

Soeben habe ich zwei Überweisungen gemacht. Eine Leihgabe (sogenannte Investition) in Höhe von 200 Euro über den Verein Projekt Waldgartendorf e.V. und eine Spende (= Geschenk) in Höhe von 50 Euro mit meinem Namen. Ich hoffe, dass viele meinem Beispiel folgen und Wolfgang Süß lang genug seinen Anwalt bezahlen kann bis er das Verfahren gewinnt.

1 comment to Unterstützung für den bösen Wolf

  • Gerichtsverfahren bzgl. Auftriebskraftwerk Rosch gegen ‚bösen Wolf‘ wurde vor ein paar Tagen eingestellt!

    > Die Kläger hätten wenige Minuten zuvor ihre Klage zurückgezogen
    > und das Verfahren wäre somit eingestellt. Es würde daher auch kein
    > Urteil geben. Ebenso würde es kein abschließendes Gutachten zu
    > diesem Fall geben.

    Zitat von: http://gaia.ws1.eu/chronik-129.php

    So wie es für mich aussieht, hat ROSCH Innovations Deutschland GmbH bzw. Save the Planet AG aufgegeben. Sie wären auch derart schlimm blamiert gewesen, weil das Gerichtsgutachten ihren aller Wahrscheinlichkeit nach Betrug bescheinigt hätte.

    Auch dieses Zitat von obiger Webseite sehe ich nur als heiße Luft und nicht als reale Drohung / Ankündigung:

    > Ein A4-Zettel wurde dem Anwalt des Wolfes gereicht, auf welchem
    > eine Art Begründung angegeben war, warum die Klage zurückgezogen
    > wurde. Man wolle gegen den Wolf mit weitaus schärferen Geschützen
    > vorgehen und andersartige juristische Mittel verwenden, da ihnen
    > bereits ein 6-stelliger Schaden und in naher Zukunft absehbar
    > vermutlich sogar 8-stelliger Schaden entstanden wäre.

    Und was ist mit dem Schaden, der leichtgläubigen Möchtegern-Käufern des Auftriebskraftwerks entstanden ist? Dass ein Betrüger nur an den eigenen Schaden denkt, wenn der geplante Betrug nicht klappt, hat schon eine gewisse Logik.

Leave a Reply