Fragen an Konstantin

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Freitag 31. August 2018

Durchgehend Sommerzeit? Ich dachte, ich lese nicht richtig!

Vor kurzem gab es eine europaweite Umfrage zum Thema „Umstellung Winterzeit auf Sommerzeit und zurück“. Ich war noch nie ein Freund dieser Umstellung. Einerseits hat es an den Tagen der Umstellung öfters zu Verwirrung geführt, andererseits strebe ich eh danach, mehr mit der Sonne zu leben, als nach der Uhr. Und da die Sonne keine Umstellung macht, hatte mich das Thema nie so stark bewegt.

Damit ich meinen Beitrag gebe zur Abschaffung dieser Umstellung habe ich bei der EU-Umfrage mitgemacht, allerdings hatte ich es unterlassen per Blogeintrag oder Rundmailing auf diese Umfrage hinzuweisen. Soo wichtig war mir das nun auch wieder nicht.

Jetzt schreibe ich doch etwas dazu, denn was gerade passiert, verwundert mich schon arg: Einerseits soll der deutlich ausgedrückte Wille zur Abschaffung der Umstellung der Zeit realisiert werden. Andererseits las ich heute, daß geplant sei, die Zeit auf dauerhafte Sommerzeit umzustellen.

Nun, bei der Umfrage gab es neben der grundsätzlichen Frage ob man die wiederkehrende Zeitumstellung abschaffen will auch die Frage, wenn ja, welche Zeit hätte man denn dann gerne: dauerhaft Sommerzeit oder dauerhaft Winterzeit?

Als ich schon diese Frage bei der Umfrage las, dachte ich, ich lese nicht richtig! Welch eine Frage! Die Sommerzeit wurde als die Abweichung zur Normalzeit eingeführt (mit diversen Gründen, zB Strom sparen, was nicht wirklich eintrat). Doch die sogenannte Winterzeit war und ist die sogenannte „Normalzeit“. Sicher ist diese Zeit nicht die wahre Ortszeit, denn die wandert laufend von Ost nach West.

Früher war um 12 Uhr mittag die Sonne an ihrem höchsten Stand. Anders gesagt: Bei Sonnenhöchststand war 12 Uhr!

Wegen der Erdrotation sieht es so aus, als ob die Sonne von Ost nach West wandert und so scheint sie einige Kilometer westlich auch deutlich später an ihrem höchsten Stand. Bei den Kirchen im Osten läuteten die Kirchenglocken folglich früher als bei den Kirchen im Westen. Wann genau die Zeitzone mit der amtlichen Zeit eingeführt wurden weiß ich nicht. Ich vermute, daß es auch mit der Entwicklung der Eisenbahnen zu tun hatte, denn die Fahrpläne mussten alle zusammen passen und wenn bei jedem Bahnhof eine andere Uhrzeit wäre, gäbe es viel zu leicht Verwirrung bis hin zu Unfällen.

Bei der vergangenen EU-Umfrage hatte ich bei der Frage, was man denn dauerhaft wolle, gespürt, daß ich intuitiv „Sommerzeit“ anklicken wollte, denn es fühlte sich an nach „ja ich will Sommer, Sonne, Wärme, Draußensein usw.“

Im Gegensatz dazu klingt Winterzeit nach „Regen, Schnee, Matsch, Dunkel, Kälte, grau“…
(Nur würde sich an diesen Phänomenen nichts ändern, nur wenn man an der Uhr dreht.)

Es hat mich gefreut in der Onlineausgabe der Zeit einen kritischen Artikel zu finden, aus dem ich zitiere:

Eine ganzjährige Sommerzeit ist aus wissenschaftlicher Sicht also gar nicht so fantastisch, […]. Je länger der Zeitraum zwischen dem Weckerklingeln und dem Sonnenaufgang, desto schwerer hat es der Körper mit der Anpassung (Current Biology: Roenneberg et al., 2007). Medizinerinnen und Mediziner würden also zwar für ein Ende des Uhrzeitwechsels plädieren, dann aber zugunsten einer durchgehenden Mitteleuropäischen Zeit (MEZ), also der Normalzeit, die viele einfach Winterzeit nennen. Die erwies sich als am verträglichsten (Psychological Science: Barnes & Drake, 2015).

Zitat aus: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-08/sommerzeit-zeitumstellung-abschaffen-eu-kommission-europa-kommentar

Die Einstellung „dauerhafte Sommerzeit“ wäre meiner Ansicht nach gleichzusetzen mit einer Änderung der gesamten Zeitzone. Ob das den abstimmenden Menschen bewusst war? Ich finde es ja grundsätzlich gut, wenn Menschen gefragt werden und dann auch der abgefragte Willen wertgeschätzt wird. Wenn jedoch eine absurde oder manipulierend formulierte Frage gestellt wird, dann finde ich, sollte ganz besonders vorsichtig mit der abgegebenen Antwort umgegangen werden.

Mein Wunsch ist: Nach der nächsten Umstellung zur Winterzeit keine weitere Zeitumstellung sondern beibehalten der Normalzeit (= aktuell ‚Winterzeit‘ genannt).

Wer mehr zum Thema lesen will, findet hier noch einen Blogeintrag über eine von mir im Garten aufgebaute Sonnenuhr :
http://www.konstantin-kirsch.de/2009/06/wahre-ortszeit.html

4 comments to Durchgehend Sommerzeit? Ich dachte, ich lese nicht richtig!

  • Roland

    Hallo Konstantin, ich wollte mich (fristgerecht) an der Abstimmung beteiligen aber die EU’Seite hatte einen Hänger. Da a) meine Geduld mit hängengebliebenen EU’Seiten zZt im nicht messbaren Bereich verweilt und b) mein Bauchgefühl(?) mir signalisierte, daß das Ganze wahrscheinlich Zeitverschwendung darstellt, habe ich dann ziemlich flott beschlossen mich lieber mit etwas weniger sinnlosen Dingen zu beschäftigen. Danke für deinen Bericht und deinen unermüdlichen Einsatz für den gesunden Menschenverstand!
    Liebe Grüße, Roland

  • Sebastian

    Hallo Konstantin,
    das sehe ich ganz genau so wie Du.
    In Russland hat man übrigens 2011 die Zeitumstellung abgeschafft und das ganze Jahr auf Sommerzeit gestellt.
    Aber damit sind die Russen einfach nicht glücklich geworden. Eines der großen Probleme war, dass es im Winter so spät hell wurde und
    die Menschen nicht „in die Gänge“ gekommen sind.

    Deswegen wurde dann in Russland 2014 von der „ewigen Sommerzeit“ auf die „ewige Winterzeit“ umgestellt und seitdem sind die
    Russen mit der Zeit zufrieden. Die Winterzeit ist eben in Wirklichkeit die Normalzeit. Erst nach Einführung der Sommerzeit
    hat man angefangen die Normalzeit in Abrenzung zur Sommerzeit als „Winterzeit“ zu bezeichnen.

    Wenn man jetzt sieht wie es den Russen mit der ganzjährigen Sommerzeit ergangen ist können wir uns doch dieses Experiment sparen und einfach
    gleich das ganze Jahr auf Winterzeit/Normalzeit stellen.

    Weitere Informationen:
    https://zeitumstellung-abschaffen.de/

  • Sybillchen

    Wo kämen wir denn hin, wenn plötzlich und unerwartet mal AUSNAHMSWEISE etwas völlig Logisches und Natürliches gemacht würde?
    Das wären wären ja Reichsbürger- oder gar Nazimethoden!

  • Roland

    Wenn seit 2014 bekannt ist, daß die „ewige Sommerzeit“ dazu führt, dass die Menschen nicht so leicht „in die Gänge kommen“ wundert es mich, daß die natürliche SONNENZEIT nicht schon längst abgewürgt wurde.

Kommentar schreiben (wird moderiert)