Fragen an Konstantin

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Freitag 8. März 2019

Der Witz des (Frauen-)Tages: Greta Thunberg wird ‚Frau des Jahres‘ in Schweden!

Bei dieser Nachricht hat es mich vor Lachen fast vom Stuhl gehauen: Greta, die gerade mal 16 jährige Klimahysterikerin wird als „Frau“ bezeichnet und noch dazu als „Frau des Jahres“. Na, wenn das kein Zeichen von gesellschaftlicher Infantilisierung ist (Absenkung des allgemeinen mentalen Niveaus auf eine kindliche Entwicklungs­stufe).

Ich kann ja nicht einschätzen was in schwedischen Schulen Freitags auf dem Lehrplan steht. Vielleicht steht dort einiges, was es nicht wert ist zu lernen (z.B. 9/11 – Geschichtsfälschung / Frühsexualisierung / CO2-Treibhauseffekt usw.). Möglicherweise gibt es aber im schwedischen Lehrplan auch noch Naturwissenschaften wie Mathe, Chemie und Physik. Und wenn sie dort genau aufpassen würde, selber denken würde und verstehen lernt, wie die Natur funktioniert, dann würde sie vermutlich anders über das Thema Klima denken und erst recht nicht für CO2-Reduktion aktiv werden. Aber vielleicht hat sie ausgerechnet die Naturwissenschaften boykottiert, denn ohne Fachwissen, ohne kritischen Geist und ohne Alles-immer-wieder-in-Frage-stellen (gehört zur echten Wissenschaft dazu) lebt es sich leichter…

Was ich viel auffälliger finde: Da wird ein minderjähriges Kind als „Frau“ bezeichnet!
Was ist das wieder für eine Sprachvergewaltigung?

Das Wort „Frau“ bedeutet NICHT: „weiblicher Mensch“ sondern: „Herrin, Herrscherin“.
Das Wort stammt vom althochdeutschen „frouwâ“ (mittelhochdeutsch: frouwe) mit der Bedeutung: Herrin

Das Wort „Frau“ ist Ausdruck eines Herrschaftssystems und steht gerade NICHT für Gleichberechtigung.
Und wenn dann noch die Sprache vermurkst wird mit dem angeblichen Wortpaar: „Mann und Frau“, dann ist klar, daß dies vielleicht üblich, aber der Ausdruck der Diskriminierung, der Erniedrigung des Männlichen ist. Wer das nicht sofort versteht, möge sich mal das umgedrehte Wortpaar vorstellen: „Herr und Weib“. Das gäb umgehend einen Aufstand. Aber warum eigentlich – es wäre doch gerecht!

Die passenden sprachlichen Wortpaare lauten:

Gentleman und Lady
Sir und Dame
Herr und Frau   (siehe auch: Freiherr/Freifrau – Gutsherr/Gutsfrau – Hausherr/Hausfrau)
Mann und Weib

Man schreibt bei der Briefanrede beispielsweise richtig: „Sehr geehrter Herr …, sehr geehrte Frau…“

Man könnte die Thunfisch-Gräte – äh Grete auch nicht wirklich als „Weib des Jahres“ bezeichnen. Dazu sollte sie zumindest volljährig sein. Passend wäre vielleicht: „Mädchen des Jahres“

Oder soll mit der Wahl des Begriffes „Frau“ uns ins Unterbewusstsein eingepflanzt werden, daß diese kleine fremdgesteuerte Klimahysterikerin nun unsere neue Herrin, Herrscherin sein soll, sein wird, ja dies schon ist?

Ihr Polit-Programm ist kurz und knapp:

Bildung und CO2 ist schlecht – Panik ist gut

Wenn sie doch zumindest die Bücher „per Anhalter durch die Galaxis“ gelesen hätte, dann wüsste sie, daß der große galaktische Reiseführer die Aufschrift trägt:

KEINE PANIK

Dazu passend ein Zitat aus dem GelbenForum:

Wenn in der Natur Dinge aus dem Gleichgewicht (Hysterese) geraten, z.B. durch epidemisch auftretenden Schwachsinn, dann renkt die natürliche Selektion das schnell wieder ein. Diese Gesetzmäßigkeiten sind beim Menschen nicht aufgehoben … mach dir also keine Sorgen, das Problem wird in nicht allzuferner Zukunft gelöst.

 

1 comment to Der Witz des (Frauen-)Tages: Greta Thunberg wird ‚Frau des Jahres‘ in Schweden!

  • Avatar Roland

    Frau des Jahres???
    Eher GAU des Jahres
    (Größter Anzunehmender Unsinn)
    … daß sie den Reiseführer nicht gelesen hat erkennt man auch daran, daß sie sich nicht einfach ein Handtuch um den Kopf wickelt …

Kommentar schreiben (wird moderiert)