Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Sonntag 29. März 2020

Film „Offener Brief“von Prof. Sucharit Bhakdi ausgewertet von Frank McCormack

Aktuell hat Herr Bhakdi wieder einen Film zum Thema Corona veröffentlicht:

https://www.youtube.com/watch?v=LsExPrHCHbw

Frank McCormack, der Autor des Corona-Handbuches hat spontan eine kurze Ausarbeitung dazu geschrieben:

Das Gefährliche am Herrn Bakhdi, der so auftritt, dass ich ihm abnehme, dass er authentisch ist (immerhin riskiert er einiges in seiner Position und gewänne nichts), ist, dass er so unaufgeregt-logisch-nüchtern klingt.

Dennoch liegt er gefährlich falsch, abgesehen davon, dass er grundsätzlich den Eindruck erweckt, alles, was er sagt, hätten andere noch gar nicht bedacht (alle doof ausser dem Quoten-Inder …):

Ungefähre Zeitstempel:

02:30: NEIN; diese Unterscheidung mag in der Infektiologie gelten, nicht aber in der EPIDEMIOLOGIE. Wenn man, wie eben bei SARS-2, WEISS, dass es hochinfektiös ist und GERADE DIE, die KEINE Symptome aufweisen, zur Verbreitung am meisten beitragen dürften, muss man die symptomlose Infektionsrate erst recht kennen. Dann tut er so, dass nur 5% der SYMPTOMATISCHEN infizierten dann Betten beanspruchten. NEIN: die Befürchtung ist ja, dass 5% ALLER Infizierten Betten brauchen werden, und wenn z.B. das Verhältnis symptomlos zu symptomatisch 1:4 bis 1:5 ist, dann heisst das, dass ungefähr ZWANZIG Prozent der SYMPTOMATISCHEN Betten benötigen, davon ein Viertel Intensivbetten und meist Beatmung. Ob nun 20% der Symptomatischen oder 5% ALLER spielt doch für die Belastungsrechnung gar keine Rolle. Da ich kaum glauben kann, dass ein Infektiologe so blind sein kann, frage ich mich, in wessen Auftrag er argumentiert.

03:30: Ja das Virus ist WEIT, WEIT ‘gefährlicher’. Ja, die Chinesen haben es bereits bewiesen – was soll der Bluff, es gebe keinen??? Ja, diese 10.000er-Studien gibt es. Wir sollten erstmal 10.000 Auffahrunfälle bauen, um den Sinn von Bremsen zu beweisen? Es sterben MEHR als bei Grippe. Die französische Studie sollte man mal hinterfragen; die frazösische Chloroquin-Studie ist ja ebenso eine Luftnummer; beim Wettrennen um das HI-Virus haben Franzosen auch mit gezinkten Karten gespielt. Das liegt am System der Ecoles Nationals). Die BELEGUNG der Intensivstationen bei Grippe u.a. KENNT MAN bereits – noch nie waren Beatmer so häufig bei UNTER 50.000 CoViD-Kranken als bei 10 bis 30 (!) Mio. Grippe-Kranken jedes Jahr. Da LÜGT ER!!!

07:00: Die nachträgliche Excess Mortality OHNE Testung (Grippe) und die bereits jetzt sichtbare hohe Sterberate bei nur 50.000 Infizierten sprechen doch Bände! Die NACHGEWIESENEN grippetoten betragen nur ein paar dutzend bis hundert jedes Jahr – d.h. CoVid hat dies schon lang überrundet.

08:20: Das kann man nicht, und nie, mit PCR-Tests ermitteln, nur IM NACHHINEIN mit Antikörper-Tests, die gerade erst validiert werden und später eine wichtige Rolle spielen werden, um zu bestimmen, wer wieder ungefährdet und ungefährDEND vor die Tür gehen oder als Arzt arbeiten darf.

Ja, dennoch, diese Stichprobe gibt es laufen, eben weil symptomlos und symptomatische Patienten getestet sowie Verstorbene CT-untersucht, PCR-getestet und/oder obduziert werden. Die Daten sind vorhanden, er muss schon beide Auge zudrücken um das nicht verstehen zu wollen.

Das ist doch ein Witz: wie soll man da denn überhaupt bewältigen, wo Tübingen ein Hotspot ist, Meck-Pom aber vielleicht nicht?

09:40: Nein, das muss man nicht – beim Auffahrunfall wird auch nicht ‘weitergedacht’ und gesagt: Es war nicht der Aufprall, es war der Diabetes?!?! Es geht AUSSCHLIESSLICH darum, dass diese Verstorbenen mit AN SICHERHEIT GRENZENDER WAHRSCHEINLICHKEIT NICHT (zu diesem Zeitpunkt) je im Krankenhaus gelandet wären, hätten sie nicht Corana-SARS gehabt. Die Diabetiker und Herzkranken werden doch sonst nie beatmet (i.d.R.) – WARUM AUSGERECHNET JETZT???

10:50: NEIN, die Luft in der Schweiz ist SEHR gut, besser als anderswo, die Todesraten sind ähnlich (im Tessin) wie in Norditalien mit angeblich schlechter Luft. Und WARUM starben die früher nie daran? Zumal die Luft jetzt durch Stillstand besser ist, als sogar in Wuhan!

12:20: Szenarien in IT UND ES sind in D ebenso möglich – wir sehen und wieder in zehn Tagen, ‘Professor’.

‘Ob Einschränkungen in demokratischem Staat’ … JA KLAR – die Regierung ist ja von denen gewählt, die nun diese Einschränkungen ‘erleiden’. Was ist daran, bitte undemokratisch? Nicht dass ich von ‘der’ Regierung viel hielte – aber auch Hitler hätte keine andere Wahl gehabt, und Anarchisten auch nicht.

Gruss

Frank

Hier gibt es das wissenschaftliche Handbuch zu CoVid-19 von Frank McCormack zum kostenlosen Download:

Das Corona-Virus SARS-CoV-2 und die Atemwegserkrankung CoVid-19: Bedeutung, Auswirkungen, Vorsorgemöglichkeiten, Verhalten und Zukunftsaussichten
https://waldgartendorf.de/wegweiser

7 comments to Film „Offener Brief“von Prof. Sucharit Bhakdi ausgewertet von Frank McCormack

  • Avatar Margit R.

    Unabhängig von der Aussage des Herrn Bhakdi, der ich ebenfalls zweifelnd gegenüber stehe:
    Bitte streichen Sie den Kommentar „(alle doof außer dem Quoten-Inder…)“
    Das ist, auch ironisch gemeint, äußerst beschämend und unseriös. Diese sehr zweifelhafte Randbemerkung mindert jegliche inhaltliche Auseinandersetzung.
    Des weiteren:
    „Da lügt er!!!“ – Lügen ist das vorsätzliche sagen der Unwahrheit. Woher nehmen Sie die Gewissheit des Vorsatzes?
    „Wir sehen uns wieder in zehn Tagen, ‚Professor‘ .“ – Zweifeln Sie wirklich seinen Titel als rechtmäßig erworben an?
    Leider ist dieser ihr Artikel äußerst unsachlich geschrieben.
    So überzeugt man nicht, selbst, wenn die Argumente stimmen sollten!

    ***
    Hallo Margit R.
    mit dem Text soll auch niemand „überzeugt“ werden. Jeder Mensch kann sich nur selbst von irgendwas überzeugen. Niemand soll Frank McCormack GLAUBEN. In seinem Handbuch. zu finden hier: https://waldgartendorf.de/wegweiser vermittelt er WISSEN. Es geht nicht um Religion oder Glauben sondern um Wissen. Was der einzelne Mensch damit macht steht in eigener Verantwortung. Darüber hinaus dient dieser Beitrag über den Film mit Herrn Bhakdi darum Aufmerksamkeit zu bekommen, damit viele Menschen von dem Handbuch erfahren und Zugang zu dem Wissen bekommen und nicht irgendeinem Menschen etwas GLAUBEN, nur weil sie irgendeinen Titel haben wie ‚Prof‘ oder ‚Doktor‘. Es geht nicht um Glaubwürdigkeit weil es eben NICHT um Glauben geht. Diese zwei Texte (zu Schiffmann und Bhakdi) waren natürlich interne Mails an mich, in der Eile geschrieben und voller Flüchtigkeitsfehler. Ich habe nach Eingang der mails an mich meinen Freund Frank gefragt ob ich die Texte veröffentlichen darf, was er bestätigt hat. Er hatte allerdings wichtigeres zu tun als diese Texte nochmals zu korrigieren. Er war gerade in der Fertigstellung des Updates von Version 11 auf Version 12 des Handbuches. Das war ihm wichtiger als eine Feinpolitur des Textes zu machen.
    Grüße
    Konstantin

  • Avatar Sarah Mila

    Zu Ihrer Bemerkung: „alle doof, ausser dem Quoten-Inder“: Wenn Sie Indien mit Thailand verwechseln, können Sie nicht wirklich erwarten, dass ich Ihren Text weiterlese, oder?
    Ah doch, ich habe trotzdem noch Ihren letzten Satz gelesen und war seeehr irritiert.

  • Ich versuche das als Mensch, der nicht im Thema steht, zu bewerten. Da habe ich auf der einen Seite einen ganzen regierungsberatenden Stab an Wissenschaftlern für Deutschland. Das gleiche gilt für die eigenständigen Staaten wie Frankreich, Italien, Spanien, England, USA usw. Alle mit direktem Zugang zu Problemmaterial, Patienten und Lageberichten.

    Also mehrere hundert Wissenschaftler zusammen mit Politikern die jeden Cent sparen wollen. Auf der Gegenseite steht der Prof. Bahkdi. Seit 2012 im Ruhestand, keine Möglichkeit das Virus im Labor zu untersuchen, hat es auch nicht mal untersucht. Hat nicht einen einzigen Patienten zu Gesicht bekommen und untersucht. Woher nimmt er die Gewissheit die Ausbreitungsgeschwindigkeit, die Infektiösität, die allgemeine Gefährlichkeit, die Mortalität besser bewerten können? Auf welcher Grundlage nochmal? Ich möchte nicht falsch verstanden werden. Kritische Fragen kann man stellen. Wenn man Gefahren so unbegründet verharmlost, ja sogar in Frage stellt dann möchte ich etwas Fundiertes hören. Bei solch einer Tragweite, die immerhin die gesamte deutsche Bevölkerung riskiert erwarte ich wesentlich mehr. Seine These erklärt im übrigen nicht die Geschehnisse in NewYork, London, Iran uswusf.

    Die Uni Mainz hat sich übrigens offiziell von seinem Standpunkt distanziert.

  • Avatar Tony

    Das soll ein amerikanischer Professor geschrieben haben? Den Originaltext in englischer Sprache haben Sie natürlich auch vorliegen? Wie heißt den „Quoten-Inder“ auf Englisch? Sie wollen doch nur das Buch verkaufen!

    *****
    Hallo Tony,
    wie kommen Sie auf „amerikanischer Professor“? Es gibt keinen „Originaltext in englischer Sprache“. Ich finde es erstaunlich, welche Intensität an Phantasie Sie haben. Und das verlinkte Buch ist KOSTENLOS zum download.
    Grüße
    Konstantin Kirsch

  • Avatar Roland

    Hallo Konstantin,
    ich war schon länger nicht mehr auf deiner Seite … ich hab mir vorhin das Corona-Handbuch runtergeladen (292 Seiten!)
    Da werde ich ’ne zeitlang beschäftigt sein.
    Der Schreibstil ist stellenweise gewöhnungsbedürftig, es scheinen aber auch sehr viele brauchbare Informationen enthalten zu sein …
    von daher,
    Danke erstmal

  • Avatar Los Vannos

    Alter Schwede, kommt runter!

    So schlimm ist das Virus nicht. Und davon Mal ab, selbst wenn, die Natur schützt sich grade vor uns Menschen. Wir sind das Virus
    Wir beuten den Planeten aus, verschmutzen ihn vom übelsten und sind auch noch so arrogant, andere Lebewesen zu quälen und für unsere Zwecke zu missbrauchen. Und dazu vermehren uns auch noch übertrieben stark.
    Eigentlich haben Kriege uns Menschen in Schacht gehalten, aber das läuft ja nur noch bedingt gut für die Erde. Dann betrauern wir jeden Toten und sagen, jeder Tote ist einer zu viel. Töten aber sinnlos aus Profitgier und teilweise nur aus Spaß und Bosheit andere Lebewesen, weil wir uns über sie stellen. Da ist es was anderes.
    Es wird Zeit, das sowas wie ein Virus einen Rundumschlag macht und uns Menschen auf den Boden der Tatsachen zurück versetzt. Der Mensch lernt es sonst ja nicht anders.
    Zumal es so viele andere Todesursachen gibt (Straßenverkehr nur als Beispiel), bei denen wir aus Bequemlichkeit aber bei weitem nicht so übertreiben vorgehen, wie bei so einem Virus wie jetzt.
    Für mich ist das reine Panikmache und die Terroristen aus den fernöstlichen Ländern reiben sich die Hände für unsere Blödheit die gesamten Welt deshalb auf Lockdown zu setzen…

  • Avatar Marek Edelmann

    FrankieBoy,
    jetzt sind fast 1 ½ Monate ins Land gegangen.
    Mehrere klinische Studien, u.a. von der Stanford Universität, der Universität von Marseille, der Gangelt-Studie aus dem Kreis Heinsberg, und im New England Journal of Medicine haben mittlerweile die oben aufgeführten Argumente widerlegt, oder direkt dementiert. Der Bundesverband Deutscher Pathologen hat schwere Zweifel daran, dass die Infiziertenzahl, die in jede Berechnung einfloss (von Reproduktionsdaten bis hin zur Letalität und den damit verbundenen Empfehlungen, die in den ordnungspolitischen Maßnahmen mündeten) korrekt prognostiziert wurde. Es ist verheerend.
    Die Einschränkungen in die Grundrechte, die Bhakdi alarmierend zur Kenntnis nimmt und anprangert, ist historisch beispiellos. Die Folgeschäden sind nicht mehr abschätzbar. Es werden wohlmöglich 10-100.000 Menschen allein durch die Maßnahmen in die Übersterblichkeitsstatistiken mit einfließen (die bis zum bitteren Ende als Beleg für die Covid-19-Pandemie herhalten werden müssen) und unvorstellbar viele Personen mit psychologischen Folgen zu Kämpfen haben.
    Grund dafür, dass es so weit kommen musste, sind Verschwörungstheoretiker wie McCormack, denen ihr Status und ihre unanfechtbare Stellung im Gefüge wichtiger ist, als investigative und offene wissenschaftliche Arbeit und Ehrlichkeit.
    Von Schreiberlingen wie dir, erwarte ich Zurückrudern, Entschuldigungen (u.a. für den Qoten-Inder) und Aufgabe des Metiers, was du für dich zu beanspruchen suchst.

Kommentar schreiben (wird moderiert)