Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Freitag 4. September 2020

Es ‚droht‘ der Weltfrieden!

Kann es sein, daß wir aktuell eine äußerst seltene Chance auf echten stabilen Weltfrieden haben?

Und wäre es weise, diese Chance zu nutzen?

Wer steht für diese Chance?

Wer will sie verhindern?

 

Als Einstimmung ein 20 min Video von Samuel Eckert zum Thema „Grundsatz, Prinzip. Leitlinie“:

Wer diesen Film gesehen, gehört und verstanden hat kann vielleicht endlich verstehen, warum Forderungen nach „Distanzierung von Rechts oder Links“ absurder Schwachsinn sind. Nur wenn wir alle Menschen mit ihren Ansichten respektieren und bereit sind sie anzuhören, dann kann es in Richtung Verständnis und Frieden gehen.

Nun habe ich einen Kurzvortrag gesehen, in dem ein Redner spricht, das der „Weltfrieden droht“. Es spricht Hans-Joachim Müller:

Der gleiche Vortrag in russischer Sprache:

Selbstverständlich behalte ich mir die Freiheit anderer Meinung zu sein als Hand-Joachim Müller. Es geht auch überhaupt nicht darum ob ich seine Meinung teilen würde, nur weil ich Filme von ihm in meinem Blog einbette. Es geht darum, daß er behauptet, es wäre Weltfrieden möglich weil Putin und Trump dafür sind. In der Tat wäre es undenkbar, wenn die BRD den Weltfrieden wollte und Russland und USA wären dagegen. Wenn es nun aber ausgerechnet andersrum wäre: Russland und USA wären für Weltfrieden und die BRD ist dagegen, was dann?

1 comment to Es ‚droht‘ der Weltfrieden!

  • Avatar Yusuf von Antjochien

    ich erlebe den frieden, da ich mich als geistig sittliches wesen bestimmt und als dieser in Erscheinung zu treten begonnen habe. seit nun vier Jahren bin ich auf der reise in die Menschlichkeit, wie die erwählten echten Menschen, die wie im Himmel, so auch auf erden, frei im Nutzungsrecht aller weltlichen dinge im garten Eden leben. vom Staat geschützt und geachtet, so wie ich mich achte und schütze, in ehrvoller Dankbarkeit für unsere Erden Mutter und unseren Himmel Vater das ich immer am werden bin, solange mir der Atem gereicht. ich begleite eine freie Zusammenkunft von fern und nah, im Augenblick mit fünfzehn Leuten, die wie ich auf die reise in die Menschlichkeit zu gehen beginnen. Der Leitfaden an dem wir uns halten ist, Menschen sind selbst Walter und von Natur darauf angelegt, in Freiheit und selbst Bewusstheit, sich selbst zu bestimmen und in ihrem Umfeld mit einzubringen. Und sie haben stets von Geburt an, ein grundlegendes bestimmtes Recht gegenüber den Staaten als Anspruch. Ich überlege als weiteres einen gemeinnützigen Verein für geistige Förderung zu begründen, dass ich im Augenblick im Geiste am erschaffen bin, dass auf der Grundlage der gebenden Mutter aufbaut, nämlich immer nur zu geben und die Geschenke so zu ehren, und zu empfangen, was wir durch das geben erzeugen. ein sich selbst erhaltender lauf bis in alle Ewigkeit, ohne Geld und Gold etc. wir sind sehr froh, vom Schöpfer, Konstantin Kirsch, der lebenden Häuser gehört zu haben.

Kommentar schreiben (wird moderiert)