Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Anastasia-Bücher-Shop

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Donnerstag 31. Dezember 2020

Neujahrsgrüße für 2021 von Wladimir Megre

Soeben fand ich im Internet diese Neujahrsgrüße von Vladimir Megre, dem Autor der Anastasia-Bücher:

Vladimir Megre spricht Neujahrsgrüße aus.
Er spricht vom Corona Virus, was die gesamte Welt beherrscht. Alle Länder tragen Masken und isolieren sich.

Er sagt das Virus ist ein lebendes Organismus was menschliche Gedanken kontrolliert und von „denen“ kontrolliert wird von denen Anastasia gesprochen hat, als Sie auf der Wiese liegend die schöne Zukunft für Russland und die Welt geträumt/gewünscht hat und sagte, das „die“ Ihre Wünsche angenommen haben.

Er spricht das die Menschen in Ihrem Raum der Liebe (Familienlandsitz) am besten geschützt sind da Sie diesen Raum (1 Ha) haben, der durch die Gedanken der Unsterblichkeit, der schönen Zukunft sowie positiven Gedanken die Menschen sich schützen.

Dann spricht er von Mutation des Virus und somit der nichtsbringenden Impfung.

Er spricht das Selbstisolation in einer Wohnung unsinnig ist, da man sich mit dem Virus isoliert.

Er spricht davon das in der Zukunft alle Großstädte von den Familienlandsitzen umgeben werden sollen, sowie überall Zederbäume wachsen.

Es gibt ein Projekt /Fond der die Pflanzung der Zeder überall in Russland vorantreibt, dafür wurde das beste Saatgut ausgesucht, denn nur das beste Saatgut bringt auch die besten Pflanzen.

Er spricht eine Bitte an die Regierung Vladimir Putin, das Gesetz über kostenlose Erhaltung des 1 ha auf ganz Russland auszuweiten und nicht nur für vorgeschriebene Regionen in tiefsten Russland.

Sein Vorschlag an Regierung ist ein Team aus Experten zu bilden um ein Gesetzesentwurf gemeinsam zu schreiben. (Regierungsvertreter sowie Familienlandbesitzer)

Es steht so viel Land frei und die Menschen können dieses Land, Sümpfe, verlassene, verwilderte Felder mit Ihrer Liebe zum Leben erwecken, blühende Landschaften und fruchtbare Erde erschaffen, wie in Vladimirow.

Es soll aber nicht heißen, das Russland nur Landwirtschaft anbieten kann. Russland wird eines Tages ein sehr entwickeltes Land werden. Man kann die Technologie (Landmaschinen etc) als Hilfe nutzen. Nutzung der Technik um Gutes zu erschaffen.

Die Kinder die in den Familienlandsitzen aufwachsen, sind die, die es zu diesem machen.

Dann spricht er das es schwer ist die Kinder von Handy und Computern fernzuhalten. Durch Werbung und Filme werden die Kinder auf ein Leben in der Stadt geprägt.

Dann schickt er Neujahrsgrüße an Anastasia.

Und spricht von geplanten Veränderungen für der Fond.

Und danach kommen die schöne Bilder von den bereits gegründeten Familienlandsitzen.

Quelle: https://t.me/s/VedischeWeltanschauung

Ich schaute auf dem Youtube-Kanal von Herrn Megre und fand einen vor wenigen Stunden hoch geladenen Film, der wahrscheinlich der Ursprung dieses Textes ist. Hier bette ich diesen Film ein mit dem Start an dem Moment, an dem die Bilder der Landsitze kommen:

1 comment to Neujahrsgrüße für 2021 von Wladimir Megre

  • Avatar Hilke

    Super, ich freue mich sehr, habe das Video gehört, um einfach seine Stimme und dem Klang der russischen Sprache zu lauschen, danke!
    Daß er Anastasia „grüßt“ durch ein Video kann ich mir jetzt zwar nicht erklären, da er doch auf natürliche Weise mit ihr verbunden ist?
    Hat er nicht in diesem Jahr auch eine Volkspartei gegründet?
    Jedenfalls danke und ein gutes 2021 dir Konstantin und deinen Lieben, sowie deinen Lesern und Unterstützern, auch von Anastasia und ihrem Traum!

Kommentar schreiben (wird moderiert)