Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Donnerstag 21. Januar 2021

War das gestern nur ein Fake-Vereidigung?

Das Massenmedien Lüge (Fakes) verbreiten ist ja normal geworden, aber das staatliche Zeremonien auch falsch ablaufen ist eine andere Sache. Gestern Abend wunderte ich mich deshalb schon. Es war viertel vor sechs und ich dachte, so langsam kann ich ja mal ins Internet schauen bezüglich der für 18 Uhr (12 Uhr Ortszeit) angekündigten Vereidigung von Herrn Biden. Da las ich, die Vereidigung sei schon vorbei.

Aber das kann doch nicht sein, die darf doch erst um 12 Uhr Ortszeit sein!

Was steht dazu bei Wikipedia:

In der amerikanischen Verfassung ist im ersten Absatz des 20. Zusatzartikels die Amtslaufzeit vorgegeben. Demnach beginnt die Amtszeit des Präsidenten und Vizepräsidenten um 12.00 Uhr mittags EST des 20. Januar, auch wenn, wie zum Beispiel bei der Amtseinführung von Barack Obama am 20. Januar 2009 geschehen, der Amtseid erst einige Minuten später abgelegt wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/Amtseinf%C3%BChrung_des_Pr%C3%A4sidenten_der_Vereinigten_Staaten#Amtszeit

Nun, diese Ausführung bei Wikipedia ist unvollständig!

Im ersten Absatz des 20. Zusatzartikels steht an erster Stelle wann die Amtszeit endet!

The terms of the President and Vice President shall end at noon on the 20th day of January, and the terms of Senators and Representatives at noon on the 3d day of January, of the years in which such terms would have ended if this article had not been ratified; and the terms of their successors shall then begin.
https://de.wikipedia.org/wiki/20._Zusatzartikel_zur_Verfassung_der_Vereinigten_Staaten

Das bedeutet ganz klar und unabhängig ob man das mag oder nicht, bis um 12:00 läuft die Präsidentschaft des amtierenden Präsidenten denn „noon“ heißt nicht „irgendwann bei Tageslicht“ sondern es bedeutet exakt 12:00 Mittags.
Und während der Amtszeit eines amtierenden Präsidenten einen neuen zu vereidigen würde bedeuten, das eine gewisse Zeit lang zwei Präsidenten gleichzeitig das Amt inne haben. Das ist meiner Einschätzung nach nicht verfassungskonform. Und des weiteren ist die Frage im Raum: ENDETE nun nach wenigen Minuten die Präsidentschaft von Herrn Biden genau um 12:00?? Und wenn ja, gibt es dann aktuell keinen rechtsgültig gewählten und rechtsgültig vereidigten Präsidenten? Ist die USA zur Bananenrepublik verkommen?

Andererseits: Wieso sollten sich Wahlbetrüger um die Einhaltung der Verfassung kümmern…?

Und ich bin mir zu 100% sicher, der minutiöse Ablauf ist generalstabsmäßig geplant und wird bei der Durchführung wird nichts dem Zufall überlassen. Von daher ist es garantiert Absicht, das vor 12:00 die sogenannte Vereidigung durch war. Ich bastel mir da jetzt keine Verschwörungstheorie zusammen. Ich beobachte nur was uns präsentiert wird und lese die Verfassung. Und beides passt nicht zusammen.

Hier die Beweisfilme. Zuerst der Eid von Frau Harris mit Eid um 11:42 Ortszeit:

Und nun die Beweisfilme mit Herrn Biden mit Eid um 11:48 Uhr Ortszeit:

Auch deutsche Massenmedien haben die Uhrzeit „vor 12 Uhr Ortszeit“ = vor 18 Uhr bei uns, auf ihren Webseiten dokumentiert;

Interessant ist ein Detail bei Frau Harris. Sie legt ihr Hand nicht auf ein dickes Buch (was die Bibel sein könnte), sondern es liegt etwas mit Reisverschluss oben drauf:

Laut wikipedia bezeichnet sich Harris selbst als Babtistin. Das verwundert, denn für Babtisten gilt die Bibel als Richtschnur, da braucht es nichts anderes, was zwischen Hand und Bibel gelegt werden muss. (Für mich sieht dieses Teil ziemlich nach einer Geldbörse aus… / Manche Leute behaupten, Frau Harris sei eine Satanistin. Ich kann das weder bestätigen noch widerlegen. Würde mich aber nicht wundern, wenn ich an diesen meinen Blogpost vom 17.12.2020 denke.)

Was soll man als gut beobachtender Zeitgenosse von solch einer Zeremonie halten?
Ist das nur Inszenierung, eine Show oder ein LARP?
Wenn ja: Warum?
Wenn nein: Was ist es dann?

Oder sind das Aktionen um die Betrachter zu prüfen, wer noch genug Grips im Hirn hat um offensichtliche Widersprüche zu entdecken?

Ich gehe davon aus: Dieses Theaterstück ist noch nicht zu Ende.

*****

Nachtrag:
Mir wurde die Information gesendet, das nun das amerikanische Militär die verfassungsgemäße Pflicht hat die illegale Biden-Harris-und-Co-Verwaltung zu stoppen und anschließend für legale Wahlen/Präsidentschaft zu sorgen. Als Begründung wird angegeben, das das Militär auf die Verfassung vereidigt sei und nicht auf einzelne Personen / angebliche Präsidenten.

Nun, was soll man von so einer Nachricht halten? Der Biden und die Harris haben doch auch gerade auf die Verfassung geschworen, oder nicht? Läuft ein Schwur beim Militär anders ab? Was wäre, wenn dort auch die militärischen Vereidigungen mit verfassungsfeindlichen falschen Zeremonien ablaufen? Ich kann nicht sagen  was wirklich in Amerika los ist und ob das Militär tatsächlich ethisch höher steht als Wahlbetrüger und Satanisten. Andererseits kann es durchaus so sein. Vielleicht werden wir in ein paar Tagen besser erkennen können, was sich zeigen will.

Irgendwie fühlt es sich für mich befremdlich an, das manche Menschen hoffen, das das Militär nun das Böse stoppen möge. Ausgerechnet das Militär? Ich bin doch staatlich anerkannter Kriegsdienstverweigerer und habe Zivildienst geleistet. Es wäre für mich echt eine besondere Situation, wenn ich erleben würde, das das Militär eine positive Grundreinigung im Staaten- und Parteiensumpf durchzieht und das womöglich noch weltweit. Ich lass mich überraschen, mache keine Prognosen, erwäge nur diverse Möglichkeiten und gehe davon aus, das alles gut und schön wird.

PS: Im übrigen hat sich ein langjähriger Bekannter bei mir gemeldet und mir vorgeworfen, das ich ein Schwachsinnsverbreiter geworden wäre… Ist schon krass, was man erleben kann, wenn man Interesse an Weltfrieden hat, bereit ist dafür „out of the box“ zu denken und auch noch den Mut hat, darüber öffentlich zu berichten. Ach ja, dieser Bekannt wollte seine Ansichten belegen mit einem Links zur Seite der Tagesschau… Da kann ich nur sagen: Vom Konsum der Mainstream Medien wird dringend abgeraten. Wir befinden uns mitten im Informationskrieg.

*****

Nachtrag 2:

Unter Joe Biden werden die Fallzahlen höchstwahrscheinlich sinken – ohne dass der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika etwas dafür tun muss. Eine nachträgliche Änderung der Testparameter oder -strategie könne jedoch leicht den Eindruck erwecken, dass neue Maßnahmen durchschlagenden Erfolg zeigten.

Zitat aus: https://www.epochtimes.de/gesundheit/who-aktualisiert-covid-19-testrichtlinien-eine-stunde-nach-bidens-amtseinfuehrung-a3429681.html

Man beachte auch diesen Blogpost:
http://www.konstantin-kirsch.de/2021/01/who-aendert-die-definition-der-herdenimmunitaet.html

Mit Änderungen von Definitionen kann man sehr viel Show betreiben…

1 comment to War das gestern nur ein Fake-Vereidigung?

  • Avatar Hilke

    Daß der Tagesspiegel Biden in der Überschrift „Nr 46“ nennt, erinnert mich irgendwie an den Film „Nr 5 lebt“…
    Ein schlechter Film, der gestrige, und mit schlechten Schauspielern. Jemand schrieb, daß in einem Video die Inauguration mit blauem Himmel gefilmt worden wäre, während es um 12 Uhr Ortszeit in einem anderen Video wolkig od. dämmerig sei.

Kommentar schreiben (wird moderiert)