Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Anastasia-Bücher-Shop

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Donnerstag 7. Oktober 2021

Anastasia: alle Energien des Universums im Gleichgewicht halten

Der Menschheit sind von der Göttlichen Natur unbegrenzte Möglichkeiten gegeben worden. Hätte die Menschheit die Versuchungen der grenzenlosen Macht überwinden und alle Energien des Universums im Gleichgewicht in sich halten können, dann hätten auch in anderen Galaxien Gärten als Ergebnis des menschlichen Gedankens entstehen können. Der Mensch hätte andere Welten beglücken können.
[…]
Im so genannten Zeitalter der Bildgestaltung ist der Mensch Gott gleich und beginnt Bilder zu schaffen. Dieser Zeitraum dauert neuntausend Jahre. Gott mischt sich in die Handlungen der Menschen nicht ein. Verschiedenartige Energien des Universums kommen in Aufregung und verführen den Menschen.
Im Menschen sind Teilchen aller Energien aus dem Universum. Es ist eine Menge und sie sind gegensätzlich. Aber alle Teilchen dieser Energien des Universums müssen im Menschen ausgeglichen sein, einheitlich und harmonisch miteinander verbunden.
Gelingt es auch nur einer, die Oberhand zu gewinnen, werden die anderen sofort erniedrigt, die Harmonie wäre gestört und dann … Dann verändert sich die Erde. Sie wird unharmonisch.

Zitat aus: Band 6, Seite 163

Kommentar schreiben (wird moderiert)