Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Anastasia-Bücher-Shop

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Freitag 23. September 2022

Anastasia: philosophische Betrachtungen

Wladimir: «Nikolaj Fjodorowitsch, wieso halten Sie denn Anastasias Aussagen für richtig?»
Nikolaj Fjodorowitsch: «Weil sie jenem Hauptbuch entnommen sind. Und ihre Logik, Wladimir, ist die Logik der Philosophie. Anastasia führt in einem Buch auch eine weitere Aussage Gottes an. Er wird dort von den kosmischen Energiewesen gefragt: ‹Was ist es, das Du so dringlich Dir wünschst?› Seine Antwort war: ‹Das gemeinsame Schaffen und die Freude von uns allen beim Betrachten der Schöpfungen.›
Welch prägnante Aussage – ein paar Worte nur! Und in diesen wenigen Worten ist das Streben und Wünschen Gottes enthalten. Keiner der großen Philosophen hätte eine treffendere Erklärung geben können. […]
Die größte Kraft und Weisheit ist in Anastasias philosophischen Betrachtungen enthalten. Sie sind für die Menschheit von schicksalhafter Bedeutung und voller Wirkkraft! Die Masse der Menschen, die an die kommende Finsternis glauben, wird versuchen, sich ihnen zu widersetzen. Es werden noch mehr Schmähungen Anastasias folgen wie diejenigen, die Sie mir bereits geschickt haben. Sie werden von verschiedener Art sein. Die meisten von ihnen werden von schwächlichen Predigern kommen, die nur wenige Anhänger gewinnen können und die denen, die zu faul sind, für sich selbst zu denken, angeblich die Wahrheit verkünden.»

Zitat aus: Band 5, Seite 146

Kommentar schreiben (wird moderiert)