Fragen an Konstantin

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Freitag 27. November 2015

Besuch bei einem Keshe-Bastler

Seit ein paar Wochen bekam ich immer wieder die aufgeregte Mitteilung zu hören, dass die „Keshe Foundation“ jetzt einen freie Energie Plasma Generator anbieten würde. Es würden auch die Bauanleitungen frei zugänglich sein …

Wie schon mehrfach in diesem Blog beschrieben stehe ich der angeblichen „freien Energie“ sehr skeptisch gegenüber:
http://www.konstantin-kirsch.de/?s=freie+energie

Heute hat es sich ergeben, dass ich auf dem Weg zu einem anderen Termin bei einem „Keshe-Bastler“ zu Besuch war. Damit meine ich einen Menschen, der versucht an Hand der veröffentlichten Bauanleitungen etwas herzustellen, was Energie liefert.

Am Ende dieses Weges im Großraum Bremen ist die Bastel-Werkstatt:

IMG_8835

Hier ein Blick in die Werkstatt (Foto gemacht mit Erlaubnis des Bastlers):

IMG_8834

Nun, was gab es an „Strom-Leistung“? Nicht viel mehr als 0,5 Volt, bei Aufeinandertreffen verschiedener Metalle in Kombination von Elektrolyten. Man kann dazu auch sagen: Die Batterie ist schon erfunden….

Man mag mich kritisieren über meine abfällige Grundhaltung zu dieser sogenannten „freien“ Energie.
Und es stimmt: Ich finde es traurig bis lächerlich. Draußen scheint die Sonne, man könnte Bäume pflanzen, und dann wickelt ein Mensch Kupferdrähte, kauft Chemikalien um die Drähte mit einer „Nano“-Schicht zu ummanteln (bzw. die Oberfläche zu oxidieren), und erhofft sich Strom herzustellen um zB sein Handy aufzuladen, dass er braucht um die Bauanleitungen herunter zu laden… Man könnte auch beides weglassen: Das Handy UND den Versuch der technischen Energieherstellung. …

Nun, die schöne Nachricht: Es war eine wahre Freude die Begeisterung des Bastlers zu erleben. Dies konnte ich in vollen Zügen genießen, selbst wenn ich die Handlung, das Werk seiner Freude, inhaltlich nicht mittrage.

Eigentlich war ich an diesem Tag auf dem Weg zu einer ganz pragmatisch funktionierenden Energie-Quelle: ein hocheffizienter Speicherofen, der aus Holz die darin gespeicherte Sonnenenergie wieder freisetzt. Dazu mehr im nächsten Blogeintrag.

*****

Nachtrag:

10 Jahre Keshe Foundation – 10 Jahre Ankündigungen und nichts(?) dahinter!

Hier ist eine schöne Zusammenfassung. Macht echt Laune beim Lesen – ausser man hat dort Geld versenkt und wird ewig warten müssen – und doch nichts bekommen…
http://karfreitagsgrill-weckdienst.org/2015/11/11/zehn-jahre-keshe-foundation-ein-rueckblick/

8 comments to Besuch bei einem Keshe-Bastler

  • Lichtfalter

    FALLS diese Technologie wirklich das hergibt was sie verspricht, dann fände ich deine Einstellung dazu schon eher lächerlich (nicht böse sein bitte). Es werden hier ganz fantastische Sachen versprochen, bei der ein „vernünftiger“ Menschen denken würde, es handele sich hier um Betrug oder Geisteskrankheit, oder beides. Stromerzeugung diene hier nur als Vorstufe, die mit der Zeit wegfallen soll. Ich könnte hier noch mehr von dem erzählen was versprochen wurde, aber das würde hier warscheinlich heftige Diskussionen auslösen… oder auch nicht… ich lass es einfach. Jeder hat ja die Möglichkeit, tiefer in die Materie einzusteigen.

  • FALLS diese Technologie wirklich das hergibt was sie verspricht, dann wird es hochgradig gefährlich. Ich bin Dir nicht böse, ich sehe nur ganz klar, was dann passieren würde: Die Menschen würden sich noch mehr von ihrem göttlichen Ursprung entfernen und noch mehr die Technik anbeten und sich der Technik anvertrauen / hingeben / opfern.
    Ein wahrer Mensch (geistig sittliches Wesen mit freiem Willen) mit klarer Wahrnehmung von sich selbst, mit Selbst-Erkenntnis des Göttlichen in sich wird diese Technik nicht gut finden können.
    Viele Grüße
    Konstantin

  • Lichtfalter

    Ich sehe hast dich nicht damit nicht wirklich auseinandergesetzt. Wie denn auch, du bist quasi rund um die Uhr beschäftigt und hast keine Zeit dir die Informationen aus erster Hand anzusehen (Keshe Foundation Livestreams).

    Das Ziel dieser Technik ist ja, dass der Mensch diese am Ende nicht mehr braucht. Aber gut, warten wir erstmal ab, ob an den Behauptungen etwas dran ist…

  • Hallo „Lichtfalter“,

    wie kommst Du zu dieser „Du-Botschaft“?
    >du bist quasi rund um die Uhr beschäftigt und hast keine Zeit…

    Bist Du „Big Brother“ und hast mich verwanzt? Wohl kaum, denn dann wüsstest Du, dass ich jede Menge freie Zeit habe.

    Ich hätte 24 Stunden Zeit am Tag um mir Keshe Livestreams anzutun, aber wozu? Ich hätte auch 24 Stunden Zeit am Tag um durchgehend Fussball-TV anzugucken. und und und. Nur wozu???

    Ich sehe keinen SINN in jeglichem was Keshe bietet. Null komma Null.

    Ich brauche keine Lügen:
    Keshe will CO2 auffangen um „das Klima zu retten“.
    Siehe: http://www.keshefoundation.org/webshop/product/view/5/114

    Im ersten Film wiederkäut er die Behauptung dass CO2 ein Problem für das Klima sei:
    https://www.youtube.com/watch?v=D12PKWEo7iY
    Es ist eine Lüge, dass Blätter CO2 absorbieren. Blätter und Bäume verrotten und geben ALLES gebundene CO2 wieder frei!
    Die Behauptungen in dem Film sind für jeden, der sich mit dem Leben von Pflanzen im Niveau der Grundschule beschäftigt hat, eine Beleidigung.

    Das Wort „NANO“ ist wohl aktuell modern, oder auch „hip“. Deshalb spricht er es wohl so oft weil es sich so gut verkauft…

    Das Blatt, dass er in den Händen hält, produziert im übrigen gar nichts mehr weil es schon von der lebenden Pflanze entfernt ist. Es ist auf dem Weg des Verrottens…

    Eine Plastikbox mit Metallplatten und Elektrolyselösung zu bezeichnen als Nachbau der Funktion eines Blattes?
    Es würde angelich „exaktly like a leaf“ das Kohlendioxd binden. Im Film bei Minute: 6:45

    Ein weiterer Film dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=KpVFkzuKG9Y

    Also wer bei dieser Desinfo nicht den Kopf schüttelt, dem kann ich nur dringend Urlaub auf dem Landsitz anraten.

    ###

    Weiterer Punkt: Wenn denn die „freien Energie Geräte“ tatsächlich nutzbaren Strom abgeben würden, dann wird daraus direkt oder indirekt, früher oder später, Wärme. Und dies geht nur gut, wenn es den passenden Ausgleich gibt. Wo ist die zugehörige Kälte?

    Bäume kühlen beim Wachstum die Sonnenstrahlen, speichern so das Sonnenlicht und wenn man später aus dem Holz ein Feuer macht, setzt man die gespeicherte Sonnenenergie wieder frei. Es gibt einen Fachbegriff: Solarkonstante. Damit ist gemeint, dass es einen gleichmäßigen Energieeintrag der Sonne auf den Planeten gibt und passend dazu eine gleichmäßige Wärmeabstrahlung. Somit bleibt die globale Temperatur stabil. Wenn man aber Wärme zufügt ohne die passende Kälte gibt es einen Klimawandel vom feinsten!

    ###

    Im übrigen hat sich Keshe letztes Jahr zum Messias erklärt:

    I have created you, and at my wish, I can end your life. You wished, and for years you asked for Messiah. Here I am, standing in front of you.

    http://original.livestream.com/kesheworkshop/video?clipId=pla_b2120e8a-0062-44a9-97ec-4d92e2f820b3
    (Keshe am 18.04.2014, im Video ca. @1:07:50)

    ###

    Also: Ich brauche keinen Messias, ich brauche keine CO2 Reduktion, und die Ziele der Stiftung sind nicht meine Ziele, denn die Problemstellung der Stiftung geht am zentralen Problem vorbei:

    Zitat von deren Webseite:
    Das Ziel der Keshe-Stiftung ist es, die größten Probleme der Welt zu lösen:
    Globale Erwärmung
    Knappe Energie (bis heute haben 1,6 Milliarden Menschen keine Elektrizität)
    Wasserprobleme (jeden Tag sterben 4000 Kinder im südlichen Afrika durch kontaminiertes Wasser)
    Nahrungsproblem

    Punkt 1 und 2 sind Hirngespinste
    Punkt 3 und 4 lösen sich von alleine wenn immer mehr Menschen auf Landsitzen leben.

    Viele Grüße
    Konstantin

  • Lichtfalter

    Nun gut, „Konstantin“, da du ja sehr emotional in diesem Thema bist und die Kritikpunkte hier derart zusammenwürfelst, werde ich auch nicht drauf weiter eingehen. Hab verstanden, dass du einfach total gegen diese Sache bist und damit kann ich leben.

  • Genau: EMOTIONEN, oder auch GEFÜHLE genannt, unterscheidet göttliche Lebewesen von toter Technik!

  • naturmensch

    Ich habe mich erst seit kurzem mit der freien Energie beschäftigt. Als Naturmensch, der möglichst ohne Technologie auskommen, dafür im Einklang mit der Natur leben will, macht mir das Plasma zu 100% Sinn und ich sehe die Chance darin, dass der Mensch wieder zurück zu sich findet. Plasma folgt deinen Gedanken (hoffentlich wirklich nur den Guten) und somit ist es für mich nur logisch, dass Strom, öl, Benzin ubd Co lockerst (zuerst) mit Plasma, dann durch die Gedanken ersetzt werden können.

    Ja, ich werde das gemäss Anastasia sogar einsetzen…auch sie spricht vom Gleichen…da ist der Landsitz nur ein millionster Bruchteil davon 🙂

  • Mike d'Champicnac

    Es ist mir völlig unverständlich wie jemand, der auch nur halbwegs bei klarem Verstand ist, den Unsinn, den der saubere Herr Keshe so von sich gibt, überhaupt glauben kann.
    Es gibt einige Dinge, an denen kein Physiker oder Chemiker vorbei kann (z.b. Hauptsätze der Thermodynamik)
    Es gibt sogar Statements von sich, die lebensgefährlich sind (Krebsheilung) und behauptet gold herstellen zu können. Natürlich ist es mit erheblichem Aufwand möglich, künstlich Gold herzustellen, doch die dazu notwendige Ausrüstung läge finanziell jenseits von Gut und Böse, so daß das hergestellte Gold um ein vielfaches teurer ist, als geschürftes Gold.
    Seit Jahren ergießt er sich nur in aus der Luft gegriffene hanebüchene Behauptungen. Einen Beweis kann und will dieser Herr nicht liefern. Aber abzocken, das ist voll sein Ding!

    d’Champicnac

Kommentar schreiben (wird moderiert)