Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Sonntag 26. April 2020

Die große Maskerade

Ab Morgen soll angeblich Maskenpflicht gelten. Nun, ich lebe in Hessen, also habe ich mich mal umgesehen, was denn die Regierung dazu sagt. Interessanterweise fand ich nur eine Presseinformation:

Hier der Text von der Pressestelle Hessische Staatskanzlei:
https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-maskenpflicht

Darin steht: Die Bürgerinnen und Bürger müssen ab dann einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn sie die Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs nutzen oder den Publikumsbereich von Geschäften, Bank- und Postfilialen betreten.

Hier die barrierefreie Version (pdf) der Presseinformation:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/staatskanzlei/hessen_beschliesst_maskenpflicht_barrierefrei.pdf

Mehr kann ich zur angeblichen Maskenpflicht nicht finden.

Hier ist eine Zusammenstellung der Verordnungen und Allgemeinverfügungen:
https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen

Der neueste Eintrag lautet:
Dritte Verordnung zu Änderung der 2. Verordnung und Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung über Zuständigkeiten in beamten-­ und richterrechtlichen Personalangelegenheiten im Geschäftsbereich des Ministeriums der Justiz (ins Internet eingestellt am 25. April 2020)

Aber auch in der dabei verlinkten Datei ist nichts von Maske oder Mund- und Nasenbedeckung zu finden:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/gvbl._nr_21.pdf

Wenn angeblich ein Beschluss gefasst worden ist, dann muß dies doch irgendwo im Wortlaut festgehalten worden sein.
Nur wo?

Kann die Maskenpflicht nur mit einer Presseinformation rechtsgültig sein?

Und wenn, welche Art an „Maske“ ist denn passend? Solche vielleicht?

Quelle: https://www.whudat.de/how-to-survive-a-deadly-global-virus-top-12-ideen-fuer-anti-virus-masken-aus-alltagsgegenstaenden/

Passend vom Stil her für eine globale Pandemie ist sicher auch diese Maske:

Sicher gibt es auch roh-vegane Möglichkeiten:

Quelle: https://www.whudat.de/images/2020/02/Corona-Virus-Masks-Made-Of-Everyday-Objects-01.jpg

Quelle: https://page-online.de/app/uploads/2020/03/coronomasken-kunst-design-dubal_mango.jpeg.jpeg

Die Herausforderung ist ja nicht ohne: Man soll die Maske nicht laufend abnehmen und wieder aufziehen. Dabei könnte man sich infizieren. Wenn man also in zwei Geschäften nacheinander etwas besorgen will, dann lässt man die Maske im Auto auf. Hm. Darf man das? Nun ja. Man darf eine Maske tragen, aber das Gesicht muß erkennbar sein, denn

Verhüllung ist im Straßenverkehr verboten

Daher beim Autofahren vielleicht diese Maske aufsetzen?

Quelle: https://www.whudat.de/images/2020/02/Corona-Virus-Masks-Made-Of-Everyday-Objects-12.jpg

Und wie geht es beim Geldabheben bei der Bank?

Maskenverzicht ist beim Geldabheben Pflicht

GLEICHZEITIG soll es Pflicht sein, die Maske aber auch in Banken zu tragen (siehe oben)!

Und wie ist das mit Passbild und neuem Ausweis?

Nun, im Geschäft, dort wo man das Foto von sich machen lässt, dort ist Maskenpflicht … Also ist auf dem Foto die Maske mitten im Gesicht. Und in der Behörde beim Beantragen des Ausweises? Nun dort ist auch Maskenpflicht! Also bitte auf der Behörde die gleiche Maske tragen, wie beim Foto um erkannt zu werden, und auch fortan immer die gleiche Maske, wenn man den Ausweis nutzen will…

Wie wäre es mit GESICHT ZEIGEN? (Verein für ein weltoffenes Deutschland)

Hm, ist wohl nichts mehr mit „weltoffen“ wenn wir unsere Gesichter nicht mehr zeigen dürfen…

Ach, der Ken Jebsen spricht auch zu: „Gesicht Zeigen“!

Ab Morgen: Maskenpflicht für Bankräuber!

Bisher war es ein NoGo mit Maske in eine Bank zu gehen, man wäre ja in der Rolle des Bankräubers…
Ab Morgen ist es Pflicht beim Bankbesuch eine Maske zu tragen. Dies gilt auch für Bankräuber, ist doch logisch!

Eine Geschichte zur Einstimmung: Vorbildlich! Bankräuber trägt Gesichtsmaske bei Überfall

Auf jeden Fall wird die Gesellschaft nun ehrlich: Wer durch eine Maske spricht versteckt sein Menschsein hinter einer Person (per-sonare, lat.: durchtönen).

Wie ich selbst nun damit umgehen werden? Nun, meine Sturmhaube, ein Thermogewebeschlauch für den Winter, ist schon bereit gelegt. Ob ich den im Sommer tragen kann? Eher nur ganz kurzfristig. Vielleicht binde ich mir auch eins Stoffwindel vors Gesicht mit der Aufschrift „Geld oder Leben“. Mal sehen.

Anpassen an Irrsinn ist nicht generell der Ausdruck von geistiger Gesundheit.
Rebellion kann viel Aufregung und damit Energieaufwand bedeuten.
Anpassen kann daher auch ein Weg sein unnötige Energieverschwendung zu vermeiden.

Wer liebevoll genähte Mund- und Nasenabdeckung nutzen will kann bei Katharina welche bestellen:
Hier ist eine Kleinanzeige von ihr zu finden: https://www.waldgartendorf.de/kleinanzeigen/

*****

Nachtrag 27.4.2020

Ein Leser informiert mich, daß die Passage mit der Mund-Nasen-Bedeckung, beschlossen am 21. April, in der Vierten Verordnung (es gibt schon längst 6 Stück), vom 17. März zu finden ist! Auf so etwas muss man erst einmal kommen! Hier der Link:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lesefassung4.coronavo_3.pdf

Wortlaut vom §1, 8a, Seite 4 der Datei:

Das Betreten des Publikumsbereichs von Einrichtungen nach Abs. 7 Satz 1 sowie Satz 2 Nr. 1, 2 und 4 ist nur gestattet, wenn für die gesamte Dauer des Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wird. Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne des Satz 1 ist jede Bedeckung vor Mund und Nase, die auf Grund ihrer Beschaffenheit unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln oder Aerosolen durch Husten, Niesen oder Aussprache zu verringern. Satz 1 gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren oder Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Einrichtungen nach Abs. 7 Satz 1 sowie Satz 2 Nr. 1, 2 und 4 entbehrlich, soweit anderweitige Schutzmaßnahmen, insbesondere Trennvorrichtungen, getroffen werden. (Hervorhebungen von mir)

In der genannten Liste der Einrichtungen findet sich nicht der Begriff „Behörden“. Dort darf man also entweder nicht rein weil geschlossen, oder wenn doch, dann gilt dort keine Maskenpflicht, oder wie? Interessant ist auch, daß nicht quantifiziert ist wie stark die Verringerung sein muss. Das heißt, eine egal wie geringe Verringerung ist zulässig. Beispielsweise eine Gardine oder ein Mückengitter, ein Hochzeitsschleier bzw. Imkerschleier stellt garantiert eine Verringerung dar, wenn auch eine sehr geringe Verringerung, und sind damit zulässig.

 

*****

Nachtrag 30.4.2020

Ich fand noch diese Seiten mit einem anderen Umgang bzgl. Maske. Ob das funktioniert und ob das sinnvoll ist, weiß ich nicht:

https://t.me/JensBengen/10
https://netzwerk-demokratie.org/aerztliches-attest-mundschutz/
https://netzwerk-demokratie.org/wp-content/uploads/2020/04/%C3%A4rtliches_Attest_Mundschutz.pdf
https://www.youtube.com/channel/UCxmP-24Tbe_JOP1Vcq3C2nw/videos

*****

Nachtrag 4.5.2020

Das Wort „Corona“ ist lateinisch und bedeutet „Krone“ oder „Kranz“. Wenn man bei PONS online (Latein-Deutsch) nachschlägt findet man einen interessanten Satz:

sub corona vendere

mit der Bedeutung: Kriegsgefangene als Sklaven verkaufen

Link dazu: https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung/latein-deutsch/corona

*****

Nachtrag 5.5.2020

Ich telefonierte mit einem Imkerfreund, der im Gespräch sich erstaunt zeigte über meine Entscheidung, den Imkerschleier in Geschäften zu tragen.  Doch er arbeitet in Thüringen und so habe ich nachgeschlagen ob auch in Thüringen ein Imkerschleier passend ist um den Anforderungen der dortigen Verordnung zu genügen.

Ich fand dieses:

https://corona.thueringen.de/behoerden/ausgewaehlte-verordnungen/

§4a
(4) Als Mund-Nasen-Bedeckung können selbstgenähte oder selbst hergestellte Stoffmasken, Schals, Tücher, Hauben und Kopfmasken sowie sonstige Bedeckungen von Mund und Nase verwendet werden. Die Mund-Nasen-Bedeckung soll eng anliegen und gut sitzen.

(5) Bei der Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung sollen die im Internet veröffentlichten Risikoinformationen des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte[1] zu Schutzmasken berücksichtigt werden.

*****
zu (4) mein Kommentar: Es ist deutlich von „Hauben“ und „Kopfmasken“ gesprochen. Das passt zum Imkerschleier. Eng anliegen tut er auf jeden Fall (sonst würden ja Bienen durch kommen). Das eng anliegen bezieht sich auf die Frage ob neben der Mund-Nasenbedeckung Luft vorbeiziehen kann. Beim Imkerschleier ist das nicht der Fall, der übererfüllt sogar die Vorschriften den er bedeckt den ganzen Kopf und liegt dann am Hals oder Oberkörper eng an.

zu (5) mein Kommentar: nachschlagen bei dem Bundesinstitut:
https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html
führt zur Erklärung bzgl. „Communitymasken“:
Schutzwirkung i.d.R. nicht nachgewiesen; durch das Tragen können Geschwindigkeit des Atemstroms oder Speichel-/Schleim-Tröpfchenauswurfs reduziert werden und die Masken können das Bewusstsein für „social distancing“ sowie gesundheitsbezogenen achtsamen Umgang mit sich und anderen unterstützen

Und „Atemstrom reduzieren“ trifft auf den Imkerschleier voll zu. Zwar nur wenig, aber er reduziert.

Weiter unten im Text steht:
„Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.“

Auch das ist beim Imkerschleier gegeben.

Also für Thüringen gilt demnach das Gleiche wie in Hessen: Wer in Thüringen einkauft, was auch ich gelegentlich mache, dann passt ein Imkerschleier als Mund- und Nasenabdeckung um den Anforderungen der Verordnung zu entsprechen.

Auch interessant ist die Liste, was bei „Community-Masken“ zu beachten sei.
Ich wiederhole den Link:
https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

Hier die Liste, was der Träger zu beachten hat:

Den besten Schutz vor einer potentiellen Virusübertragung bietet nach wie vor das konsequente Distanzieren von anderen, potentiell virustragenden Personen. Dennoch kann die physische Barriere, die das richtige Tragen einer Community-Maske darstellt, eine gewisse Schutzfunktion vor größeren Tröpfchen und Mund-/Nasen-Schleimhautkontakt mit kontaminierten Händen bieten.

Personen, die eine entsprechende Maske tragen möchten, sollten daher unbedingt folgende Regeln berücksichtigen:

  • Die Masken sollten nur für den privaten Gebrauch genutzt werden.

  • Die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKIwww.rki.de) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgAwww.infektionsschutz.de) sind weiterhin einzuhalten.

  • Auch mit Maske sollte der von der WHO empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m zu anderen Menschen eingehalten werden.

  • Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten vorher gründlich mit Seife gewaschen werden.

  • Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren.

  • Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.

  • Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.

  • Die Außenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden.

  • Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).

  • Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.

  • Masken sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Beachten Sie eventuelle Herstellerangaben zur maximalen Zyklusanzahl, nach der die Festigkeit und Funktionalität noch gegeben ist.

  • Sofern vorhanden, sollten unbedingt alle Herstellerhinweise beachtet werden.

Interessant ist, daß ich schon mehrfach auf meinen Imkerschleier angesprochen wurde, manche Verkäufer glaubten, daß dies nicht ausreiche. Auf meine Rückfrage, ob sie denn die Verordnung gelesen hätten, mussten sie jedoch verneinen. Und nie habe ich beobachtet, daß ein Verkäufer die Nutzer von üblichen „Community-Masken“ gefragt hätten nach einem Nachweis, daß sie all diese genannten Punkte einhalten. Daher drucke ich diese Liste an Punkten noch aus und nehme sie (neben der schon in der Tasche liegenden ausgedruckten Verordnung) mit beim Einkaufen um bei Rückfragen passenden Gesprächsstoff parat zu haben.

*****

Nachtrag 12.05.2020

Soeben fand ich diese krasse Maskerade. Es soll angeblich jemand diese an Ku-Klux-Klan erinnernde Maske in SanDiego (Kalifornien) getragen haben:

Quelle: https://fox5sandiego.com/wp-content/uploads/sites/15/2020/05/Hood-2.jpg

*****

Nachtrag 21.5.2020

3 comments to Die große Maskerade

  • Avatar Frieder

    PS: Dieses Denglish Captcha ist pervers.

    Weil Deutsche Zahlenaussprache und englische Worte kombiniert werden. Was soll „sevenundfifty“ sein??

    *****
    Hallo Frieder,
    ja, das ist verrückt, oder?
    Zuerst hatte ich die Einstellung „Zahlen“, doch damit kam weiterhin laufend Spam durch weil die Roboter das locker lesen und beantworten können. Die deutsch-englisch-Mischsprache fällt ihnen deutlich schwerer.
    Viele Grüße
    Konstantin

  • Avatar Heiko

    Lieber Konstantin,

    Hier bin ich wieder und immer noch sehr verwirrt. Könntest du bitte mal klar deinen Standpunkt zum Corona-Geschehen aufzeigen?

    Ich sehe hier einen grotesken Widerspruch:

    Einerseits nimmst du das Virus extrem ernst und veröffentlichst ein ewig langes Handbuch dazu, andererseits bist du dir bewusst, dass Corona als Vorwand für die Einführung eines Impfstoffes verwendet werden soll. Das Ganze dann unter Zwang und nur als kleiner Teil einer satanischen Agenda.

    Warum kritisierst du die alternativen Medien, wenn diese die Einzigen sind, die der Massenverblödung durch die Mainstream-Medien etwas entgegensetzen?

    Du brauchst ja nicht unbedingt Frau Jahnich in den Himmel loben aber er deckt schon viele Netzwerke des tiefen Staates auf, wie jetzt z.B. das Pharma-Netzwerk um die Youtuberin MaiLAB.

    Es gibt aber echt gute Youtube-Kanäle, wie LionMedia, GlobalChange, Catherines Blick, HaJo Müller oder der Live-Ticker von Traugott Ickeroth. Ja sollen die jetzt alle schlecht sein und lügen? Mein Gefühl sagt mir, dass dort viel Wahrheit zu finden ist.

    Ich bitte dich wirklich um eine unmissverständliche Stellungnahme. Ich setzte nämlich derzeit auf Trump und die Patrioten, dass diese den tiefen Staat beseitigen und wir endlich unseren Hektar Land bekommen. Wenn erstmal die Rockefellers, Rothschilds, Clintons, Obamas, Gates und wie sie alle heißen, diesen Globus verlassen haben kann es doch nur besser werden. Denn deren Gedanken entspringen keinem normalen Menschen wie du und ich, diese Personen sind unmenschlich. SO SIND WIR NICHT! Und diese Menschen haben so viel Macht, dass wir als normale Bürger keine Chance gegen sie haben, deswegen brauchen wir dazu das Militär und das ist auf Trumps Seite.

    Dieser Blog hier verwirrt mich in dieser Hinsicht und ich wünsche mir Klärung. Ich wünsche mir, dass du klar Stellung beziehst, was du mit deiner Corona-Agenda bezwecken willst.

    Viele Grüße

    Heiko

    PS: Diese Mathe-Captcha ist eine Katastrope, weil es fast immer zu einer Fehlermeldung führt (ERROR: Captcha Time Expired).

    *****
    Hallo Heiko,

    zuerst einmal habe ich mich des Captcha-Problems angenommen. Trotz dieses Plug-Ins kam weiterhin Spam durch. Einfach nur krass. Mittlerweile sind schon tausende Spam-Kommentare abgefangen worden. Ich will aber, daß am besten gar kein Spammer überhaupt etwas hinterlassen kann. Das Zeug belegt ja auch Rechenleistung auf meinem Server… Und den Müll zu löschen kostet wieder Zeit und Aufwand. Nun habe ich ein anderes Plug-In installiert und das Mathe-Catcha deaktiviert. Nun werde ich beobachten, ob dies funktioniert. Dieses neue Tool ist nicht sichtbar. Als Mensch, der einen Kommentar schreiben will sieht man nichts.

    Zum eigentlichen Thema später.

    Viele Grüße
    Konstantin

    *****
    Ausführliche Antwort hier:
    http://www.konstantin-kirsch.de/2020/04/mein-standpunkt-zum-corona-geschehen.html

Kommentar schreiben (wird moderiert)