Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Sonntag 11. September 2016

15 Jahre Terror

Heute vor 15 Jahren wurden in Manhattan 3 (drei!) Hochhäuser gesprengt. Vorher ist etwas „Zeug“ in zwei der drei Häuser geflogen (nennt man Flug-zeug), wobei dies wohl nur der Ablenkung diente, denn ohne Aufhebung der Gesetze der Physik konnte solch fliegendes Zeug den Hochhäusern nur minimalen Schaden anhaben. Diese Häuser waren im übrigen derart gebaut, dass zwei Jumbos gleichzeitig in EINS der Häuser fliegen können OHNE Einsturz des Gebäudes (so wurde es mir beim Studium der Architektur in der Uni Stuttgart beigebracht).

Der größte Erfolg der Operation 9/11 war wohl der Eingriff ins Hirn der Betrachter: Es gab und gibt vermutlich auch heute noch Menschen, die den Glauben annahmen, dass das fliegende Zeug die Hochhäuser zum Einsturz brachte, also die Ur-Sache waren.

Das ist rein physikalisch, wissenschaftlich gesehen, kompletter Schwach-Sinn.

Wer der offiziellen Geschichte glaubt, befindet sich also im Bereich des Glaubens, der Religionen, der Sekten.
Oder anders gesagt: Wer glaubt, dass zwei Flugzeuge die drei Hochhäuser zum Einsturz brachten, beweist damit, dass er weder selber noch richtig denken kann.

Da ich nie in diesen Häusern war und auch nicht bei der Planung der Sprengung, der Montage der Sprengsätze und bei der Durchführung der Operation dabei war, kann ich nur Überlegungen anstellen warum und von wem dieses Theater veranstaltet wurde.

Ein Hinweis gibt der Begriff „Terror“.

Seit nun genau 15 Jahren wird dieser Begriff sehr häufig in den Medien genutzt.
Man kann nun im bekannten Internetlexikon nachschlagen und findet diese Seite:
https://de.wikipedia.org/wiki/Terror

Dazu findet man dieses Bild:

Darunter findet man folgende Bildunterschrift bei der ich einen Wortteil fett hevorhebe: „Die brennenden Türme des World Trade Centers bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 zeitnah an verschiedenen Orten der Ostküste der Vereinigten Staaten.“

Es wird also von „Terror“ geschrieben und das Bild taucht auf beim Lexikon Begriff „Terror“.

Nun, was bedeutet „Terror“? Es gibt ja auch das ähnlich klingende Wort „Terrorismus“!
Was ist der Unterschied? Wann wird welches der Worte korrekt benutzt?

Zwei interessante Ausführungen habe ich entdeckt:

http://www.whywar.at/was-ist-krieg/terrorismus/terrorismus-definition/
Zitat daraus:

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen Terror und Terrorismus: Unter beiden versteht man die systematische Verbreitung von Furcht und Schrecken. Jedoch gilt Terror als Bezeichnung für staatliche Schreckensherrschaft („Terror von oben“) gegen BürgerInnen oder oppositionelle Gruppen, während unter Terrorismus der Angriff auf die Machtausübenden („Terror von unten“) verstanden wird.

http://e-politik.de/artikel/2002/terrorismus-eine-definition/
Zitat daraus:

Terrorismus ist immer politisch motivierte und systematisch geplante Gewalt. Terrorismus geht von substaatlichen Gruppen aus und richtet sich gegen einen bestehenden politischen und gesellschaftlichen Zustand. Terrorismus ist ausgerichtet auf Veränderung.

Dies unterscheidet „Terrorismus“ von „Terror“. Terror ist von oben gesteuerte systematische Gewaltanwendung durch staatliche oder staatsnahe Organe, die eine bestimmte Ordnung erhalten soll.

 

Was bedeutet das in Zusammenhang mit dem 11. September, bzw: 9/11?
Nun, ganz einfach:

Wenn dieses Häuser-Sprengen ein Terror-Akt war, dann war es „von oben gesteuerte systematische Gewaltanwendung durch staatliche oder staatsnahe Organe“.

Dies hat jetzt nichts, aber auch gar nichts mit meiner eigenen subjektiven Sicht oder Meinung zu tun. Das ist ganz einfache Wort-Logik. Bei fortschreitender digitaler Demenz kann dies allerdings von immer weniger Menschen erkannt, verarbeitet und verstanden werden. siehe: http://www.konstantin-kirsch.de/2016/07/vortrag-zu-digitaler-demenz.html

Noch ein Hinweis zum Terrorismus. Dies wiederum hat einen Zusammenhang mit der Vorstellung eines jenseitigen Paradieses.
siehe: http://www.konstantin-kirsch.de/2012/03/wo-liegt-das-paradies-was-dies-mit-terrorismus-zu-tun.html

Interessant ist jetzt, dass wenige Tage vor dem 15ten Jahrestag eine seriöse europäische Physik-Zeitung einen Artikel veröffentlicht, in der die bisherige Lüge der Lügenpresse als physikalisch unmöglich entlarvt wird:

http://www.europhysicsnews.org/articles/epn/pdf/2016/04/epn2016474p21.pdf

Vielleicht kann es günstig sein den Artikel zu speichern, denn die staatlichen oder staatsnahen Organe mögen das womöglich gar nicht, wenn sich dieses Wissen verbreitet.

Andererseits hat dieser Artikel schon richtig für Wirbel gesorgt, denn er wurde von vielen üblichen Lügenpresse Organen kommentiert, teilweise wiederum mit Hetze. Hier ein kleiner Auszug:

http://www.welt.de/wissenschaft/article157971801/Fachmagazin-publiziert-9-11-Verschwoerungstheorie.html
http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/ueberwaeltigende-beweise-wissenschaftsjournal-veroeffentlicht-starke-zweifel-an-9-11_id_5905051.html
http://www.mdr.de/nachrichten/politik/ausland/jahrestag-elfter-september-anschlaege-al-kaida-new-york-100.html
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.9-11-und-die-verschwoerungstheorien-suendenboecke-gesucht.c773457c-f4f2-4ff2-8a0c-73f64ecb3761.html
http://www.mopo.de/news/panorama/11–september-wissenschaftler-behaupten–twin-towers-wurden-kontrolliert-gesprengt-24698322

Hinweis: Ich gehe nicht davon aus, dass die Schreiber sowie die Redaktion der Massenmedien auch nur einen Hauch an Verständnis von Wissenschaft, Physik und Ethik besitzen. Sonst hätten sie von Anfang an fachliche Darstellung geliefert statt Lügen zu verbreiten und Wahrheitssuchende zu diffamieren.

Eine umfassende Darstellung was bei 9/11 passiert ist, bzw. passiert sein könnte, gibt es auf dieser Webseite:
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/09/zum-15-jahrestag-von-911.html

Was kann man als Einzelner tun bei widersprüchlichen Meldungen? Ganz einfach: Selber denken! Die eigene Gedankengeschwindigkeit erhöhen durch laufendes Training; Reduktion der Nutzung von elektronischen Geräten (siehe digitale Demenz) und ergänzend: Kein Geld für Lügenpresse, kein Geld für Beitragsservice (GEZ) sowie Wahlen und Petitionen ignorieren (http://www.konstantin-kirsch.de/2014/05/das-groesste-vergehen-gegen-die-menschlichkeit.html).

Und das wirkungsvollste Verhalten lautet: Ab in den Garten, direkter Kontakt mit der lebendigen Schöpfung.

*********

Ergänzung:

Vor ein paar Wochen gab es Aufregung wegen der offiziellen Empfehlung, Wasser und Nahrungsvorräte anzulegen.
Manch einer munkelte, dass wird uns nur geraten, weil die da oben Krieg mit Russland machen wollen.

Nun, interessanterweise wurden nur zwei Sätze ansatzweise in die Massenmedien gebracht: Essen für zehn Tage, Wasser für fünf Tage.

Der exakte Wortlaut ist hier in der 70! seitigen Datei zu finden:
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2016/konzeption-zivile-verteidigung.pdf?__blob=publicationFile

Seite 46: Die Bevölkerung soll durch geeignete Maßnahmen angehalten werden, zur Eigen- /Erstversorgung bis zur Installation staatlicher Einzelmaßnahmen für einen Zeitraum von fünf Tagen je zwei Liter Wasser pro Person und Tag in nicht gesundheitsschädlicher Qualität vorzuhalten.

Seite 47: Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln für einen Zeitraum von zehn Tagen vorzuhalten, um durch entsprechende Eigenvorsorge die staatlichen Maßnahmen zu unterstützen.

Interessanterweise steht auf Seite 17 etwas, was wohl als noch dringender eingestuft wird als die Wasser- und Nahrungsversorgung

In einer Krise und im Verteidigungsfall muss sichergestellt sein, dass Gesetzgebung, Regierung und Verwaltung sowie die Rechtsprechung funktionsfähig bleiben.

Dies passt insoweit zum Thema „Terror“ weil es bei Terror um die Aufrechterhaltung eines bestehenden Systems geht. Bei dem „Konzept zivile Verteidigung“ geht es offensichtlich auch mehr darum, das bestehende System inkl. Regierung etc. zu erhalten, als wirklich um das Wohl der Menschen.

Denn Menschen brauchen einen Garten, einen Lebensraum, einen eigenen Hektar als Raum der Liebe. Eine Regierung wird von Menschen nicht gebraucht! Für das Erkennen und Befolgen von Naturgesetzen braucht es auch keine „Rechtsprechung“. So könnte man beliebig fortfahren…

*********************

Nachtrag 2:

Habe soeben einen sehr empfehlenswerten Artikel bei Heise gelesen:

The Church of Free Fall:

http://www.heise.de/tp/artikel/49/49367/1.html

Kommentar schreiben (wird moderiert)