Fragen an Konstantin

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Donnerstag 29. November 2018

Die neue Hexenjagd im Internet: Astroturfing

Da ist ein Begriff aufgetaucht, den kannte ich noch nicht: Astroturfing.
(engl.; zu deutsch etwa künstliche Graswurzelbewegung, auch Kunstrasenbewegung)

Der Begriff bezeichnet kommerzielle Werbeprojekte die darauf abzielen, den Eindruck einer spontanen Graswurzelbewegung vorzutäuschen. Ziel ist es dabei, den Anschein einer unabhängigen öffentlichen Meinungsäußerung über Politiker, politische Gruppen, Produkte, Dienstleistungen, Ereignisse und Ähnliches zu erwecken, indem das Verhalten vieler verschiedener und geographisch getrennter Einzelpersonen zentral gesteuert wird.

Zitat aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Astroturfing

Dazu habe ich einen interessanten Artikel gefunden, in dem das Phänomen gut dargestellt wird:

https://renegraeber.de/blog/hexenjagd-im-internet-astroturfing/

Die Grenze zwischen politischer Propaganda durch Massenmedien und kommerzielles Astroturfing scheint mitunter unscharf. Aktuell beobachte ich politische Propaganda mit dem Ziel, Russland als Feind zu empfinden, und ich beobachte Schmutzkampagnen gegen die Anastasia-Bücher und deren Leser, die durchaus als Mischung von Astroturfing und politischer Propaganda wahrgenommen werden können. Vielleicht stört manchen an den Anastasia-Büchern gar nicht so sehr der Inhalt, sondern vielmehr, daß diese erfolgreiche Buchreihe ausgerechnet aus Russland kommt. Und diese Propagandisten werden nicht dafür bezahlt, daß sie etwas bewerben, was aus Russland stammt.

Und noch viel schlimmer: Das nagt am Selbstwertgefühl und am Umsatz des industriell-militärischen Komplexes, wenn ausgerechnet aus Russland eine Buchserie stammt, die sich weltweit ausbreitet und für Frieden sorgt durch gemeinsames Gärtnern aller Menschen auf dem wunderbaren Planeten Mutter Erde.

Es gibt den Spruch: „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“.
Und es gibt die „Streitmächte“, das Militär.
Was ist also, wenn es keinen Streit mehr gibt, keinen Krieg?
Was ist dann mit dem „Dritten“???

Also wird dieser wieder versuchen Streit anzuzetteln – bis auch jener endlich ein Stück Garten hat um dort das Glück des Lebens zu finden.
Durch das Internet können sich Schmutzkampagnen leicht ausbreiten.
Aber auch Aufklärung verbreitet sich leicht. Beispielsweise dieser Artikel zum Thema:

Die unglaubliche Anastasia Verschwörung

Kommentar schreiben (wird moderiert)