Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Anastasia-Bücher-Shop

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Samstag 24. Juli 2021

Was wissen wir über die Corona-„Impfung“?

Zur Einstimmung ein Film mit einigen Fragen. Das Original ist englisch, es ist jedoch auf Deutsch vertont:

Was wissen wir über die Corona-Impfung? from Bastian Barucker on Vimeo.

*****

Als Ergänzung noch ein juristischer Hinweis:

Zitat aus dem deutschen Gentechnik-Gesetz:

§ 3 Begriffsbestimmungen
Im Sinne dieses Gesetzes sind
[…]
3.
gentechnisch veränderter Organismus
ein Organismus, mit Ausnahme des Menschen, …

Für mich klingt das so, daß gentechnisch veränderte Menschen kein gentechnisch veränderter Organismus im Sinne dieses Gesetzes sind.
siehe: https://www.gesetze-im-internet.de/gentg/BJNR110800990.html

Das wiederum bedeutet: Es passt nicht zum Gesetz, wenn ich sage, ich will kein gentechnisch veränderter Organismus werden durch eine Corona-Spritze, weil es dies laut Gesetz gar nicht geben kann, weil Menschen ausgenommen sind von diesem Begriff. Lautet dieses Gesetz genau so, weil irgendwer sowieso Gentechnik am Menschen machen will? Oder verstehe ich das falsch?

***

Passend kommt gerade die Nachricht der WHO vom 12. Juli 2021 bei mir rein:

„WHO gibt neue Empfehlungen zum Human Genome Editing für die Förderung der öffentlichen Gesundheit heraus“ zur Veränderung beziehungsweise zur Manipulation des menschlichen Erbgutes“

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/die-verwandlung-des-menschen

 

1 comment to Was wissen wir über die Corona-„Impfung“?

  • Avatar Kathrin Schulze-Oertel

    Lieber Konstantin,
    Anastasia hat uns gelehrt, das Böse nie in Konfrontation zu bekämpfen. Sie wehrte einen Angriff ab in dem sie den Angreifer nicht vernichtete sondern lediglich verhinderte, das er sie ernstlich verletzen konnte. Sie zeigte uns, wie selbst einer der Priester an die Liebe erinnert werden kann.
    Anastasia macht uns vor, wie wir durch die, nur dem Menschen eigene Kraft der Liebe, alles Negative umwandeln können, wie wir unsere Schöpferkraft gebrauchend neue Elemantalbilder erschaffen und somit den Dunklen Kräften die Wirkung entziehen können!

    Es gibt lange schon russische Heilweisen, nach Grabovoi, Petrov, Arepjev und viele andere, welche Organe nachwachsen lassen und selbst Menschen vom Tode ins Leben zurückholen, alles nachweisbare Fakten!

    Warum bitte schön, machen dann soviele Anastasia-Kenner und auch -Leser seit Beginn des C-Theaters nichts anderes, als das Malen von Bildern, welche nur von Tod, Genmaipulation usw. zeugen???

    Ich weigere mich diese destruktive und menschenfeindliche Propaganda mitzuspielen!

    „Ich segne die C-Impungen und strukturiere diese in die Norm des Schöpfers, speichern!“

    Und dies tue ich mit all dem „Schmutz“, den sich die Aufklärer ohne zu wissen, daß sie sich damit aus meiner Sicht in den Dienst der Dunklen Kräfte stellen, ausdenken bzw. den sie herausfinden, weil sie eigenartiger Weise immer noch nach etwas suchen, was sie vorgeben nicht haben zu wollen. Mit „Schmutz“ meine ich solche Dinge, wie z.Bsp. Graphenoxid und Spikeproteine. Nein Danke! Selbst wenn ich auf verlorenem Posten stehen sollte, ich bleibe dabei: Dieses ganze Zeug bedeutet nichts! Wir sind es, die diesen Stoffen die Bedeutung, die sie für uns haben, höchst persönlich selbst geben! Wollen wir das das wirklich weiter tun? Ich nicht, seit ich dies alles erkannt habe, danke für Deine Aufmerksamkeit!
    Ich segne Dich und Deine Arbeit in Liebe und Dankbarkeit!

Kommentar schreiben (wird moderiert)