Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Samstag 23. April 2011

Bienenschwarm in Klotzbeute

Die Ende Januar aufgestellte Klotzbeute hat seit heute ihre Bewohner! Dies ist der früheste Zeitpunkt im Jahr an dem ich hier einen Bienenschwarm sah! Das Wetter ist auch übermäßig sonnig, Die Obstbäume blühen, …

Mehr zufällig entdeckte ich beim Rundgang im Garten extrem geringen Flugbetrieb an einer Bienenkiste. Im Inneren waren deutlich weniger Bienen wie am Tag zuvor – sie waren geschwärmt. Doch ich kam zu spät um den Schwarm zu sehen (und hören) um ihn zu verfolgen. Doch nur kapp 10 Meter entfernt hing der Schwarm in ca. 4 Meter Höhe an einem Fichtenast. Die Bienenmenge war derart groß und über den ganzen Ast verteilt, dass weder Auffangkiste, noch Sammeltrichter groß genug gewesen wären um die Bienen aufzufangen. So habe ich mich kurzerhand entschlossen den Ast abzuschneiden und über einem Einlaufbrett an der Klotzbeute auszuschütteln.

Wie man auf dem Bild sieht läuft die Bienenmenge an allen Seiten über das viel zu kleine Einlaufbrett. Es war aber auch ein riesig großer Schwarm!

img_3777

Viele Bienen liefen auch die Außenwand der Klotzbeute hoch und immer mehr Bienen sammelten sich unter dem Holzdach. Oh weh, die Königin ist wohl nicht ins Innere des Stammes gekrochen… Nun denn, Akkuschrauber geschnappt, Dach abgeschraubt, Bienen zurück auf Einlaufbrett gefegt, … und juhu, der Schwarm zieht in die Beute ein.

img_3778

img_3784

Ihr lieben Bienen, ich wünsch Euch alles Gute in diesem neuen Heim!

5 comments to Bienenschwarm in Klotzbeute

  • Avatar Roland Sauter

    Ich hab mal wo gelesen, daß ein eingefangener Schwarm für einen Tag in den Keller soll, um „sich zu beruhigen“ und einzurichten. Dann versuchen sie weniger leicht nen neuen Ausflug.

  • Die „Kellerhaft“ ist eine übliche Imkermethode. Jedoch ist es nicht generell nötig weil der schwarm eigentlich sofort loslegen will im dem Bau der neuen Waben. Sollten jedoch Suchbienen schon eine andere Adresse gewittert haben hilft die Kellerhaft, dass sie die andere Adresse „vergessen“ und jede neue Wohnung gerne annehmen. Ohne Kellerhaft kann man als Imker erkennen ob die neue Wohnung den Bienen richtig gefällt. Wenn sie es freiwillig annehmen hat man ihnen etwas sehr gutes angeboten.

  • Avatar spag Wolfgang

    Holla Konstantin,
    wie geht es den Mädels in der Anastasia Beute?
    Behandelst du sie gegen Varroa?
    Fütterst du noch mal vor dem Winter?
    Meine Bretter-Anastasia-Beute habe ich nicht so elegant wie du bevölkert.
    Ich habe einfach mein Schwarmkiste(mit Schwarm) in die Beute in Kellerhaft genommen
    und einen Tag später aufgemacht (ca 20.6.2011). Sie sind dann hoch an die Decke gezogen und ich habe
    ihnen 1 L Honig zum guten Start zukommen lassen. Sie haben ca 8 Waben gebaut und
    bilden eine Traube von ca 20 cm. (gegenüber des Flugloches in Kaltbau ziemlich in der Mitte)
    liebe Grüße
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,

    den Bienen geht’s in der Klotzbeute richtig gut. Füttern und behandeln tue ich sie dieses Jahr nicht. Mal sehen wie sie sich im kommenden Jahr entwickeln.

    Alles Gute auch Deinen „Mädels“
    Konstantin

  • Avatar Matthias

    Hallo Konstantin,

    sind die Bienen von allein eingezogen, oder gab es im Garten schon ein Bienenfolk? Überlege jetzt auch ein paar Stämme aufzustellen und besiedeln zu lassen oder aber auch nachzuhelfen, indem ich mir einen Schwarm von einem Imker aus der Nähe ausleihe.

    Gruß
    matthias

Kommentar schreiben (wird moderiert)