Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Anastasia-Bücher-Shop

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Freitag 19. August 2022

Anastasia: Lebensraum für Tiere

Wolodja: «Der gesamte Familienlandsitz ist das Haus. Deshalb spreche ich vom Hauseingang. Und wer das Haus betritt, muss sich vor dem Eingang die Füße abtreten, wenn Schmutz an ihnen klebt; wenn nicht, so muss er dies im Geiste tun.»

Wolodja: «Papa denkt, dass ein Mensch keine Tiere halten darf, wenn er ihnen nicht genug Aufmerksamkeit schenken und sie nicht regelmäßig füttern kann. Ich meine jedoch, dass die Tiere für ihre Nahrung nicht vom Menschen abhängig sein sollten, denn das wäre demütigend für die Tiere. Es ist die Aufgabe des Menschen, für die Tiere seiner Wahl einen angenehmen Lebensraum zu schaffen, sodass sie sich eigenständig ernähren können, aber die Möglichkeit haben, zum Menschen zu kommen, wenn der Mensch sie braucht.»

Zitat aus: Band 10, Seite 235

Kommentar schreiben (wird moderiert)