Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Anastasia-Bücher-Shop

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Sonntag 2. Oktober 2022

Putins Rede am 30. September

Vorgestern hielt Vladimir Putin im Kreml eine bemerkenswerte Rede. Ich beobachte, daß diese Rede sehr unterschiedlich aufgefasst wird.

Als ein Beispiel, wie die Rede verstanden werden kann, zitiere ich aus der WELT:

„Die Rede Wladimir Putins zur „Annexion“ von vier besetzten Territorien in der Ukraine war eine der verrücktesten, die der Kreml-Herrscher je gehalten hat. Sie hatte kaum mit der Ukraine zu tun, vielmehr war sie eine Hassrede auf und eine Kriegserklärung gegen den Westen. […] Das sei kein Fall mehr für politische Analysen, sondern für einen Psychiater, meinten einige Beobachter.“

Besonders auffällig bei allen Massenmedien des „Westens“ ist für mich seit jeher, daß angeprangerte Originaltexte so gut wie nie komplett wiedergegeben werden (noch nicht einmal verlinkt). Es gibt entweder nur eine Stimmungsmache oder maximal einzelne aus dem Kontext entrissene Zitate, die als Beleg für die eigene Weltsicht genutzt oder umgedeutet und damit missbraucht werden.

Selbst betroffen von Lüge und Hetze der „West“-Medien habe ich derart viele Lügen und Falschdarstellungen wahrgenommen, daß ich bei den hiesigen Massenmedien weiß, daß Lug und Trug an der Tagesordnung sind. Da ich noch nie in Russland gelebt habe fällt es mir von der Ferne sehr schwer einzuschätzen wie die dortige Lage ist und ob die dortigen Medien der Wahrheit verpflichtet sind, bzw. mehr oder weniger lügen als die hiesigen.

Unabhängig davon ist es mein Anliegen, jedem Menschen zuzutrauen, sich eigene Gedanken zu machen, sich selbst eine Ansicht zu bilden. Dazu gehört die komplette und möglichst unverfälschte Ansicht von Texten und Reden. Man könnte es auch „vollständige Akteneinsicht“ ins Weltgeschehen nennen.

Und die aktuelle Rede von Vladimir Putin ist zweifelsohne eine weltbewegende Rede. Die vorgetragene Stärke und klare Abgrenzung zur, Zitat: „Diktatur der westlichen Eliten […] Diese totale Verleugnung des Menschen, […] eines regelrechten Satanismus“ ist auffällig. Die Verbindung der vier Regionen mit Russland wird fest geschrieben: „Die Menschen, die in Lugansk und Donezk, Cherson und Saporoschje leben, werden für immer unsere Bürger.“

Sofern die Wahl der dortigen Menschen so gelaufen ist wie es mitgeteilt wurde (teils über 90% Zustimmung) und wenn diese Entscheidung von der Weltgemeinschaft akzeptiert würde, dann wäre eine Aussicht auf Frieden gegeben. Ich sehe jedoch, daß zumindest von der Regierung in Kiew und vom Westen die Entscheidung der dortigen Einwohner nicht akzeptiert wird.

Daher wird Russland meiner Ansicht nach entweder sich der weltweiten Lächerlichkeit ausgesetzt sehen, wenn sie mehrere Regionen als ihr Gelände betrachten und den Beitritt feiern – während das Militär genau diese Flächen Stück für Stück verliert ODER Russland wird zeitnah mit äußerster Härte die neuen Grenzen durchsetzen und halten wollen.

Ich ahne, daß es auf die zweite Variante hinausläuft und ich sehe dabei viel Leid kommen. Insbesondere kann sich so eine Eskalation in noch größere und grausamere Dimensionen ausdehnen.

So gerne würde ich eine Friedenslösung ohne jegliche Waffengewalt und damit ohne Tote und Verwundete sehen!

Mein kleiner Beitrag für gegenseitiges Verständnis und damit für Frieden ist die Weitergabe der kompletten Rede in deutscher Übersetzung als PDF. Insbesondere als Feind Putins sollte man seinen Feind und dessen Gedanken im Detail kennen:

2022-09-30-rede-putin

Soeben fand ich diesen Text im Internet:

„Juristisch betrachtet wird die Wiedervereinigung / Anschluss / Aufnahme der 4 neuen Territorien (Volksrepublik Donezk und Lugansk, sowie der Regionen Saporozhija und Cherson) in die Russische Föderation erst am 04./05.Oktober abgeschlossen sein.

Rein juristisch betrachtet – wenn das russische Verfassungsgericht seine Unbedenklichkeit ausspricht, sowie die Abgeordneten des russischen Parlaments (Duma) und die Senatoren des russischen Föderation-Rats (SovFed) dafür abgestimmt haben. Alle 3 Abstimmungen gelten zwar als Formsache, weil bereits abgestimmt, müssen als juritischer (inner-russischer) Legitimierungsprozess angeschlossen sein, laut der Verfassung der Russischen Föderation (der demokratischen Vollständigkeit halber).

⚡️⚡️⚡️Schlussfolgernd werden die 4 neuen Territorien erst ab dem 04./05.Oktober offiziell vollständig zu der Russischen Föderation gehören – und damit offiziell auch alle verfassungsrechtlichen Rechte & Pflichten „genießen“, darunter auch die Unversehrtheit und Schutz mit allen vorhandenen (also konventionellen wie atomaren Mitteln).“

Dies bedeutet, daß wir bis zum 5. Oktober, vielleicht auch bis zum 6. Oktober, eine Phase haben könnten in der keine grundlegenden Änderungen passieren. Doch danach wird Russland vermutlich hart zuschlagen.

*** Nachtrag 23 Uhr 30 ***

Soeben lese ich, daß das Verfassungsgericht schon zugestimmt hat und das Thema morgen in die Duma geht.
Quelle: https://t.me/BifFidU/21358

Mir scheint, die Russen handeln sehr schnell. Ob das alles juristisch korrekt ist kann ich nicht einschätzen.

4 comments to Putins Rede am 30. September

  • Danke! Genau diese fehlenden Links für klare Transparenz ärgern mich auch schon seit langen. Deshalb freue ich mich sehr über die PDF, die ich mir gleich durchlesen werde.
    Vor kurzem habe ich aber doch (bei Tagesschau.de oder Tagesthemen.de – weiß nicht mehr genau) einen Link im Text hin zur Kreml Seite (die ja beim Aufruf übersetzt wird) gesehen, die zu Putins Rede in Davos führte.

  • Avatar Petra+Biehle

    Danke 🙏 , wie gut das mal so in den Händen zu haben, allein für die Nachwelt. Es gilt, gut aufbewahren !
    Gleich etliche male ausgedruckt zum verteilen, Wahrheit findet immer einen Weg ! LG

  • Avatar Meg

    Vielen Dank lieber Konstantin für dein unablässiges Bestreben die Richtigkeit von Tatsachen zu verbreiten.
    Jedes Licht und sei es noch so klein vertreibt die Finsternis, die alles auf den Kopf stellt und deshalb meist vorsätzlich Worte oder Vorgänge falsch widergibt.

  • Avatar Mary-Anne Renée

    Danke für die vollständige Übersetzung des Textes von Putin. Alles was ich in 3 Covid-Jahren über den Westen, die amerikanische Elite recherchiert habe, hat Putin in seiner Rede kommentiert. Der Westen scheint von allen guten Geistern verlassen zu sein: Das heisst: von Gott verlassen. Und eine Gesellschaft, die gottlos geworden ist: ist dem Tod geweiht. Aber Putin hat mehr Hoffnung in den Widerstand als ich. Ich denke der Widerstand ist zu klein.

Kommentar schreiben (wird moderiert)