Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Dienstag 26. Januar 2021

Das große Erwachen – ein Thema seit Jahrhunderten

In den vergangenen Wochen las und hörte ich immer häufiger vom großen Erwachen, oder auf englisch: The great awakening.

Dieser Vorgang beschreibt einen Bewusstseinswandel. Es geht also nicht um das übliche nächtliche Schlafen, das Aufwachen und das anschließende Wachsein am Tag. Sondern es bezeichnet eine Änderung im Bewusstsein.

Wenn man das größere Bild betrachtet gibt es dieses Thema des Erwachens schon lange, sehr lange.

Bei Wikipedia findet man beispielsweise einen Eintrag in dem vier grobe Zeitbereiche des Great Awakening in den USA beschrieben werden:

1730 bis 1760 (innerkirchliche Bewegung, die das Glaubensleben der Kirchenangehörigen intensivierte)
1790 bis 1840 (ungezählte Gläubige machen eine Erfahrung der persönlichen Erlösung mit der Folge sozialer Aktivitäten)
1850 bis 1910 (Diese Erweckungsbewegung brachte einen starken sozialen Aktivismus hervor.)
1960 bis 1970 (Verschiebung der Machtverhältnisse zwischen unterschiedlichen Glaubensrichtungen)

Die Idee der „Erweckung“ impliziert einen Zustand des Schlafes oder der Passivität in Zeiten der Weltlichkeit oder der verminderten Religiosität.

nachzulesen hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Great_Awakening

Das Thema der „Erweckung“ gehört zur „Erweckungsbewegung“. Darunter versteht man ein einschneidendes subjektives Erlebnis des plötzlichen Ergriffenseins durch Gott, was zu einer radikalen Kehrtwende im Leben und zur völligen Hingabe an Gott führen kann. Von Erweckung ist insbesondere die Rede, wenn das Phänomen dieses Erlebnisses nicht nur singulär auftritt, sondern eine Gruppe von Personen oder eine ganze Region erfasst wird.

Gedanklich fußt der Begriff „Erweckung“ auf dem in der Bibel zu findenden Paulusbrief an die Bewohner der Stadt Ephesos.

siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Erweckungsbewegung

Der Weckruf aus  Eph 5,14:

„Wach auf, der du schläfst, und steh auf von den Toten, so wird dich Christus erleuchten.“

ist vermutlich Zitat aus der Liturgie einer urchristlichen Tauffeier.

siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Brief_des_Paulus_an_die_Epheser

Das „große Erwachen“ hat also mindestens vor 2000 Jahren begonnen und ist meiner Wahrnehmung nach bis zum heutigen Tage ein bedeutendes Thema.

Hier der umfassendere Text aus der Lutherbibel:

1 So ahmt nun Gott nach als geliebte Kinder 2 und wandelt in der Liebe, wie auch Christus uns geliebt hat und hat sich selbst für uns gegeben als Gabe und Opfer, Gott zu einem lieblichen Geruch. 3 Von Unzucht aber und jeder Art Unreinheit oder Habsucht soll bei euch nicht einmal die Rede sein, wie es sich für die Heiligen gehört, 4 auch nicht von schändlichem Tun und von närrischem oder losem Reden, was sich nicht ziemt, sondern vielmehr von Danksagung. 5 Denn das sollt ihr wissen, dass kein Unzüchtiger oder Unreiner oder Habsüchtiger – das ist ein Götzendiener – ein Erbteil hat im Reich Christi und Gottes. 6 Lasst euch von niemandem verführen mit leeren Worten; denn um dieser Dinge willen kommt der Zorn Gottes über die Kinder des Ungehorsams. 7 Darum seid nicht ihre Mitgenossen.

Das Leben im Licht
8 Denn ihr wart früher Finsternis; nun aber seid ihr Licht in dem Herrn. Wandelt als Kinder des Lichts; 9 die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. 10 Prüft, was dem Herrn wohlgefällig ist, 11 und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf. 12 Denn was von ihnen heimlich getan wird, davon auch nur zu reden ist schändlich. 13 Das alles aber wird offenbar, wenn’s vom Licht aufgedeckt wird; 14 denn alles, was offenbar wird, das ist Licht. Darum heißt es: Wach auf, der du schläfst, und steh auf von den Toten, so wird dich Christus erleuchten. 15 So seht nun sorgfältig darauf, wie ihr euer Leben führt, nicht als Unweise, sondern als Weise, 16 und kauft die Zeit aus, denn die Tage sind böse. 17 Darum werdet nicht unverständig, sondern versteht, was der Wille des Herrn ist. 18 Und sauft euch nicht voll Wein, woraus ein unordentliches Wesen folgt, sondern lasst euch vom Geist erfüllen. 19 Ermuntert einander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern, singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen 20 und sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus.

Zitat aus: https://www.bibleserver.com/LUT/Epheser5

Ich erspare mir jetzt laienhafte Versuche diesen Text richtig auszulegen oder richtig zu deuten. Darum geht es mir nicht. Ich will lediglich aufzeigen, wie alt manche Themen schon sind, die aktuell bei einigen Menschen gespürt und bearbeitet werden.

Beispielsweise spricht Steffen Lohrer in einem Interview kurz und knapp zum Thema  „Aufwachen“:

Das Aufwachen heißt, das wir die Realität immer mehr sehen und das wir uns unsere Meinung auch von unterschiedlichen Menschen von unterschiedlichen Quellen holen, nur dann können wir ein großes Bild bekommen.

Steffen Lohrer hat auch einen einstündigen Vortrag zum Thema veröffentlicht:

Was ändert sich wirklich nach dem Aufwachen bzw. der Erleuchtung?

#########

Seit etwa einhundert Jahren gibt es die Zeugen Jehovas, womöglich die Religionsgemeinschaft, über die die meisten Menschen die Aufforderung „Erwachet!“ wahrgenommen haben (Titel einer Zeitschrift der Zeugen Jehovas). Für mich ist diesbezüglich interessant, das ich sehr unterschiedliche Erfahrungen mit Zeugen Jehovas gemacht hatte. Einerseits hatte ich schon mehrfach Haustürbesuche, die ich durchweg als unangenehm missionarisch empfand. Andererseits hatte ich schon Zeugen Jehovas als Arbeitskollegen, die mir durchweg als sehr angenehme (aufgeweckte?) Mitmenschen aufgefallen waren.

#########

Vor etwa 20 Jahren erschien der erste Anastasia-Band, geschrieben von Vladimir Megre. Im Lauf der Jahre kamen mehrere Bände hinzu. Insbesondere im Anastasia-Band 6 finden sich viele Zitate mit dem Thema „schlafend“ und „aufwachen“.

Ein paar Beispiele:

Band 6, Seite 103
„Du bist mein Papa. Du bist wie ich ein Wedrusse, aber ein schlafender. Ich rede schon wieder viel, nicht wahr, Mama? Ich gehe jetzt. Ich habe für Papa und für dich etwas Schönes ausgedacht. Die Sonne wird noch nicht hinter den Bäumen sein, wenn ich das schaffe, was ich ausgedacht habe“

Band 6, Seite 104
„Unser Volk ist nicht ausgestorben, Wladimir. Es ist eingeschlafen. Unser Volk lebte glücklich auf dem Gebiet, auf dem heute die Grenzen solcher Staaten wie Russland, Ukraine, Belorussland, England, Deutschland, Frankreich, Indien, China und viele andere kleine und große Staaten verlaufen.

Band 6, Seite 106
Auf kleinen und großen Gebieten schliefen die Wedrussen ein, indem sie einen Teil des Bewusstseins und der Empfindungen abschalteten.
Als ob der Mensch wie vordem auf der Erde lebte: Es wurden Kinder geboren, Wohnraum geschaffen, Erlasse der Angreifer ausgeführt. Es schien, als ob sich die Wedrussen dem Dunklen gebeugt hätten, aber darin lag ein großes Geheimnis: Unbezwingbar, eingeschlafen lebten die Wedrussen auf allen Ebenen des Daseins. Und die glückliche Zivilisation schläft bis zum heutigen Tage und wird weiter schlafen, bis einer, der nicht schläft, den Fehler in der bildlichen Schaffung findet. Den Fehler, der die Zivilisation auf der Erde bis zum heutigen Tag führte.
Wird der Fehler mit absoluter Genauigkeit bestimmt, werden auch die Schlafenden die Worte des Nichtschlafenden hören können und sich gegenseitig aus dem Schlaf aufwecken.

Band 6, Seite 158f.
Wenn der Mensch heute von oben auf eine moderne Stadt schaut, was sieht er dann? Berge künstlicher Steine bedecken die Erde. Häuser wachsen in die Höhe und in die Breite. Bald hier, bald da verdecken steinerne Landschaften immer größere Räume. Es gibt kein reines Wasser, die Luft ist verschmutzt. Wie viele glückliche Familien leben inmitten der steinernen Riesen?
Nicht eine, wenn man die modernen mit den Familien der wedischen Kultur vergleicht. Mehr noch: Inmitten der künstlichen Steinwüsten leben die Familien nicht, sie schlafen.
Dennoch irrt in ihrem hypnotischen Schlaf im Körper eine lebende Zelle als Körnchen umher. Bald erstarrt es, bald wirft es sich hin und her, berührt dabei Tausende und Abertausende andere, und die lebende Zelle versucht, die schlafenden zu wecken. Man nennt sie – den Traum. Sie weckt diese schlafenden Zellen auf! Dann werden die Familien wieder herrliche Oasen auf der Erde schaffen.
Es wird wieder so werden, wie es einmal war. Wenn man von oben auf die Erde schauen wird, wird der Blick von vielen lebendigen Bildern verzaubert werden und jedes herrliche Bild wird bedeuten, dass an dieser Stelle die Hand eines erwachten Weden die Erde berührt hat. Wieder wird eine glückliche Familie in ihrer Heimat leben, Menschen, die Gott kennen und den Sinn und Zweck des Lebens.

Band 6, Seite 206:
Lediglich drei der nicht schlafenden Weden konnten einen Teil des okkulten Schlafzaubers von den heutigen Menschen wegnehmen. Erinnere dich, wie die Herzen derjenigen, die deine Bücher gelesen haben, in Aufruhr gerieten und sich an die Liebe zur Erde erinnerten. Sie sind noch im Schlaf, aber die Kraft der wedischen Kultur Gottes kommt zu ihnen zurück.
Und auch Gott hat wieder Hoffnung. Mit ihrer Liebe, noch nicht ganz aufgewacht, haben sie die Katastrophe verhindert. Nun wird auf unserem Planeten keine mehr auftreten.
Bald werden alle Menschen aus dem hypnotischen okkulten Schlaf aufwachen. Sie werden in die Realität zurückkehren.
Du bist verwundert darüber, dass die Menschheit heute unter Hypnose schläft beziehungsweise in einer nicht reellen Welt lebt?

Band 6, Seite 234
„Du meinst, das wird passieren, wenn mit dem Bau der Familienlandsitze begonnen wird? Aber welches Verhältnis haben sie zur Einstellung von Konflikten, religiösen Lagern, die sich in der ganzen Welt gegenüberstehen?“
„Die frohe Botschaft über sie wird sich in der Welt verbreiten. Die Menschen der ganzen Erde werden die hypnotische Gefangenschaft durchschauen, aus dem tausendjährigen Schlaf aufwachen. Sie werden ihre Lebensweise ändern und begeistert die Göttliche Welt auf der ganzen Erde aufbauen.“

#########

Seit nunmehr knapp über drei Jahren gibt es eine neue Welle der Aufwach-Thematik. Das sehr kontrovers betrachtete Phänomen mit dem Namen QAnon benennt immer wieder das „Great Awakening“. Zum Buchstaben „Q“ habe ich im November 2020 schon einmal etwas geschrieben: http://www.konstantin-kirsch.de/2020/11/q.html

Um es vorneweg klar zu stellen: Ich bin kein QAnon-Anhänger oder gar Gläubiger. Und erst recht befürworte ich keine Gewalt, die angeblich von QAnon- Anhängern ausgehen würde oder ausgehen könnte. Gleichwohl betrachte ich Themen und Bewegungen, die eine gewisse Größe erreicht haben, schon alleine aus Interesse an den Mitmenschen auf unserem wunderschönen blauen Planeten. Ich finde, man kann aus allem etwas lernen – und sei es nur zu erkennen, wie andere Menschen sind, die immer anderes sind als man selbst.

Da ich weder Q bin noch diese Bewegung länger beobachtet habe, kann ich nur einzelne Aspekte darstellen, die ich in den vergangenen Monaten wahrgenommen habe.

Die bei politischen Themen in keiner Weise neutrale Wikipedia (siehe Demaskierung von Feliks) schreibt zu QAnon unter vielem anderen:

Laut dem Verschwörungsforscher Timothy Melley kennen viele US-Bürger die Einzelelemente der QAnon-Ideologie (drops) gut und verfolgen sie wie einen „Detektivroman, bei dem man der Wahrheit immer näher kommt“. Indem Q seine Anhänger mit bread crumbs (Brotkrumen) füttere, denen sie zum Ziel folgen müssten, wachse das Narrativ der Elitenverschwörung fast von allein. Indem er seinen Followern, die den Medien nicht vertrauten, den Auftrag zum eigenen Recherchieren gebe, mache er aus ihnen scheinbar Forscher und Rechercheure. Der Drang, an einer Enthüllung teilzuhaben, lasse sie weitermachen, obwohl Q nie Beweise liefere. Das mache diese Ideologie so attraktiv. Sie mische den altbekannten Glauben, dass die Illuminaten oder andere Geheimzirkel die Welt beherrschten, mit der Hypothese eines Staates im Staat, der heimlich die Geschicke des Volkes lenke. Somit reduziere sie wie alle Verschwörungstheorien Machtstrukturen und komplexe soziale Vorgänge auf ein Komplott.

Die Stimmung eines Mitmach-Detektiv-Romans konnte ich fühlen als ich ein paar Q-Drops und Texte von Q-Anhängern las. Und die Einstellung, den Medien nicht zu vertrauen, teile ich aus eigener Erfahrung.

Der aus Wikipedia zitierte Text endet im übrigen mit einer Fußnote, die wiederum zu einem Artikel im Spiegel verweist:
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/qanon-kommt-nach-deutschland-der-gefaehrlichste-kult-der-welt-a-00000000-0002-0001-0000-000173100094

Ich zitiere aus dem Artikel:

Es war nicht einfach, ihn zu treffen. Der Mann hegt eine tiefe Abneigung gegenüber Journalisten und anderen Angehörigen einer vermeintlichen Elite, die seiner Meinung nach ein weltweites Komplott zur Unterdrückung der Menschheit decken. Am Telefon hatte er mit schwäbischem Akzent gesagt, er hoffe, der Reporterin die Augen zu öffnen. „Vielleicht kann ich dich ja aufwecken.“

Wie man sieht, wieder das Thema „aufwecken“.

Noch etwas zu dem Wikipedia Artikel zu QAnon: Dieser Text ist nicht aktuell. Unter dem Punkt „Nach Trumps Wahlniederlage“ steht:

Seit dem Wahltag am 3. November 2020 postete Q keine Botschaften mehr.

Dies ist falsch. Stand heute (26.1.2021) postete Q weitere 4 Botschaften, zwei davon am 12. November, sowie je einen am 13. November und 8. Dezember. Siehe: https://qanon.pub/

Im Gegensatz zu abwertenden Beschreibungen von Q in Medien und Wikipedia fand ich folgende politische Positionierungen von Q und dessen Anhängern, die ich durchaus teilen kann:

– Für Recht und Ordnung
– Für Rechtsstaat
– Für Freiheit
– Für Meinungsfreiheit
– Für Frieden
– Für Gott
– Für Liebe

– Gegen Gewalt
– Gegen Wahlbetrug
– Gegen Betrug
– Gegen Satanismus
– Gegen Pädophilie
– Gegen Folter
– Gegen das Trinken von Kinderblut
– Gegen Kanibalismus
– Gegen Chippen der Menschheit
– Gegen Diktatur

Wenn ich nun lese, das es angeblich QAnon-Anhänger gab, die mit Gewalt gegen das Böse oder gegen Vertreter der Elite vorgegangen sind, dann habe ich den Eindruck, diese Menschen haben nicht verstanden, was die eigentliche Botschaft von Q ist, bzw. was seit über 2000 Jahren empfohlen ist:

So ahmt nun Gott nach als geliebte Kinder und wandelt in der Liebe. […] Von Unzucht aber und jeder Art Unreinheit oder Habsucht soll bei euch nicht einmal die Rede sein, wie es sich für die Heiligen gehört, auch nicht von schändlichem Tun und von närrischem oder losem Reden, was sich nicht ziemt, sondern vielmehr von Danksagung. […] Lasst euch von niemandem verführen mit leeren Worten. […] Wandelt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. Prüft, was dem Herrn wohlgefällig ist, und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf. […] So seht nun sorgfältig darauf, wie ihr euer Leben führt, nicht als Unweise, sondern als Weise […] Ermuntert einander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern, singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen und sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus.

Über die neue große Q-Great-Awakening-Bewegung gibt es eine englische Webseite mit interessanten FAQ (frequently asked questions = häufig gestellte Fragen):
https://www.greatawakening.net/faq/

Die Google-Übersetzung hat zwar ein paar Macken, hilft aber demjenigen, der kein Englisch kann:
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.greatawakening.net/faq/&prev=search&pto=aue

Ich zitiere ein paar Zeilen:

Wir glauben, dass die Informationen, die in den nächsten Jahren enthüllt werden sollen, so dunkel und böse sein werden, dass sie eine massive religiöse Erweckung zurück zu Gott und Spiritualität auslösen werden.

Frage: Wie sieht diese „große Erweckungsperiode“ der nächsten Jahre für die Menschheit und den Planeten aus?

Antwort:   Eine gute Frage, die eher für ein Buch als für eine FAQ geeignet ist, aber hier ist unsere kurze Antwort.
Wir sagen oft, dass das große Erwachen von 2020 alles verändert.
Vertrauen Sie uns, wenn wir sagen, dass diese Aussage keine dramatische Übertreibung ist.
Beim Großen Erwachen geht es um die Enthüllung von Geheimnissen, das Leuchten des Lichts auf die Dunkelheit und das Verständnis unserer wahren Geschichte. Der Plan, uns zu versklaven, hat Hunderte von Jahren gedauert, und nur wenn wir unsere okkulte Vergangenheit studieren, können wir den Umfang des Ganzen wirklich verstehen.
Nach unseren Recherchen sind hier einige Gedanken darüber, was die nächsten 24 bis  36 Monate für uns weltweit bedeuten.
Dieser Prozess der Enthüllung lang verborgener, dunkler Wahrheiten über unsere Prominenten, Ärzte und  Politiker  und spirituellen Führer wird zu Verhaftungen, Gerichtsverfahren und Verurteilungen vor Militärgerichten führen.

Frage: Ich bin brandneu in diesem Konzept. Was in aller Welt ist „Q Anon“?

Antwort: Ursprünglich als rechtsgerichtete Verschwörung abgetan, handelt es sich bei den Q Anon-Tropfen um fast 5.000 Posts mit Informationen, Bildern und Mitteilungen (zusammen mit scheinbar militärischem Code), die über eine Reihe unabhängiger Websites an die breite Öffentlichkeit verbreitet werden. […]

Dank Q sind jetzt Millionen von Menschen auf der ganzen Welt hellwach aus ihrem Schlaf erwacht und schließen sich uns als Forscher, Reporter und Evangelisten an. Wir hoffen, dass Sie einer von ihnen werden.
Sie haben uns Mut, Hoffnung, Führung und Inspiration in einer Zeit gegeben, in der alle vier dringend gebraucht werden. Es werden Bücher geschrieben, Dokumentationen gedreht und aufgrund ihrer Arbeit können sogar Statuen zu Ehren dessen aufgestellt werden, was gerade geschieht.

*****

Ich mag zu dieser Ausführung an den sogenannten Bestätigungsfehler erinnern, also der Wahrnehmungsverzerrung, daß man gerne das Erleben so interpretieren will, wie es den inneren Vorurteilen entspricht. Wenn also jemand nun das Gefühl hat, hellwach aus dem Schlaf erwacht zu sein, ist das durchaus ein Hinweis auf eine wahrscheinlich stattgefundene Bewusstseinsentwicklung, es heißt aber nicht, daß dies der Weisheit letzter Schritt war.

Und wenn jemand „aufwacht“ und dann gewalttätig wird, dann kann es gut sein, das die bisherige friedliche Fassade nur verletzte, frustrierte Emotionen verdeckt hatte. Die Psyche will dann durch Projektionen auf Mitmenschen vom eigenen Leid ablenken. In diesem Fall ist dringend Therapie nötig. Und da ich mir gut vorstellen kann, daß bei vielen Menschen schattige Aspekte im Unterbewusstsein schlummern (siehe auch Therapieform shadow-work), sehe ich es als günstig an, daß das kollektive „Aufwachen“ langsam, Stück für Stück geschieht, so das genügend Zeit fürs Verarbeiten bleibt und hoffentlich niemand zu Schaden kommt.

 

Geduld ist das Vertrauen, das alles kommt, wenn die Zeit reif ist.

Abschließend zu diesem doch etwas längeren Blogpost zitiere ich noch mal die Bibel (leicht abgewandelt):

Seid dankbar, wandelt als Kinder des Lichts, prüft, was dem Herrn wohlgefällig ist, ermuntert einander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern.

*****

Nachtrag 27.1.2021

Wie so häufig, ich starte ein Thema, und weitere Informationen kommen auf mich zu…

So bekam ich heute einen Text, der mehrfach im Internet weiter geleitet wurde. Ich habe die Spur soweit zurück verfolgt wie ich es konnte und fand einen Autor, der als Selbstbeschreibung verkündet: „Wir dulden KEINE Gewalt“

Inhaltlich kann und will ich nicht alles überprüfen, dementieren oder bestätigen. Ich zitiere diesen Text nur um darzustellen, welche Wege Menschen gehen um ihren Weg zu Gott zu finden.

„Ihr Patrioten, lasst uns eine Reise in der Erinnerung antreten. Es ist nur 5,5 Jahre her, dass Trump angekündigt hat, für die Präsidentschaft zu kandidieren. Wir wussten nicht, wie wichtig das für uns alle sein würde, da wir immer noch in der bösen und betrügerischen Realität feststeckten, die wir als Matrix kennengelernt haben. Die Menschen haben keine Ahnung, wie nah wir am Abgrund der Zerstörung gestanden hätten, wenn Hillary gewählt worden wäre. Die Medien, die Mehrheit unserer Führer, all unsere Lieblings Prominenten, all unsere beliebten Athleten und Stars, denen wir stupide hinterherliefen, haben unablässig gegen ihn gearbeitet und gegen ihn gekämpft. Niemand außer Trump hätte diese Kampagne überleben, die betrügerische Wahl überwinden und den „qualifiziertesten“ (Tiefer Staat) Präsidentschaftskandidaten aller Zeiten zu schlagen können. Das war Wunder Nummer 1. Am 28. Oktober 2017 begann eine anonyme Einheit, die als „Q“ bekannt wurde, das ist ein Team aus militärischer Intelligenz, im dreckigsten Teil des Internets (4Chan) von einem Plan zu posten, der nicht nur Amerika, sondern auch die Welt retten sollte. Sie sprachen davon, all das Böse und die Korruption der Welt loszuwerden und arbeiteten mit fortlaufenden statistischen Übereinstimmungen als Beweis der Gültigkeit des Plans. Am Anfang waren es nur ein paar hundert Anons, die in den folgenden Wochen die Nächte durcharbeiteten, um in frei zugänglichen Quellen nach Antworten zu den Fragen zu forschen, die Q gestellt hatte und die daraus die Puzzle Teile über unsere Realität zusammengeführt haben. Die Information wurde in Memes (das sind kleine Nachrichten) verpackt, verbreitet und dann auf Social Media Konten geteilt. Für dreieinhalb Jahre wurde auf uns gespuckt, wir wurden ständig und immer wieder verrückt genannt, dafür geprügelt, haben unsere Jobs verloren, haben unsere Lebensgrundlage verloren, haben Freunde verloren, haben liebe Menschen verloren, haben Beziehungen verloren, unsere persönlichen Daten wurden im Internet veröffentlicht, wir erhielten Morddrohungen, wir wurden klein gemacht, misshandelt, gestalked , gelöscht und vieles weitere mehr, nicht nur von den Medien, sondern auch von den Menschen in unserer Umgebung und von unseren Nachbarn. Während all dieser Zeit wuchs die Zahl unserer Unterstützer auf mehrere Hundert Millionen, die sich auf über hundert Ländern in der ganzen Welt verteilten. Und nicht nur das, auch ich persönlich und viele andere Menschen, die durch mich aufgewacht sind, und Hunderttausende, wenn nicht mehr, der am meisten verlorenen und herumwandernden Seelen, haben durch das Große Erwachen zu Gott gefunden. Das war Wunder Nummer 2. Alles, was wir erleiden mussten, wurde bei Trump mit 1000 multipliziert, Es wurde gegen seine ganze Familie gerichtet, gegen ihn selber, gegen seine unternehmerischen Aktivitäten, gegen sein Ansehen, es wurden haltlose und unsinnige Russland Untersuchungen und ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn durchgeführt und Drohungen bezüglich das 25. Verfassungszusatzes ausgesprochen, er hatte praktisch null Unterstützung im Kongress und auch nicht von den nationalen und lokalen Gerichtssystemen. Sogar das Ausland, die 3 Buchstaben Agenturen und all die 17 US Geheimdienste plus die „Five Eyes“ (Geheimdienstallianz von Australien, Kanada, Neuseeland, UK und USA), die UN und die gesamten globalen Medien haben alles in ihrer Macht getan, um Donald J. Trump zu stoppen und ein Ende seiner Präsidentschaft herbeizuführen.

Trotz alledem wuchs die Unterstützung für Trump millionenfach, als er den Frieden im Nahen Osten sicherstellte, ebenso wie Frieden mit NOKO/SOKO (Nord- und Südkorea) herbeiführte, der Aktienmarkt mindestens hundertmal neue Höchststände erreichte, er die Korruption in Unternehmen unterband, Tausende und Abertausende Schwerverbrecher und Sexualstraftäter verhaften ließ, die MS13 Bande und andere gewaltbereite illegale Immigranten verhaften ließ, er Hunderttausende, wenn nicht Millionen Tote verhinderte, die durch eine chinesische Biowaffe hätten sterben sollen, die einem Unternehmen gehörende amerikanische Zentralbank in das US Finanzministerium zurückgeholte und eine massive Mauer bauen ließ. Trump hat mehr für Amerika und die Menschheit getan, als alle Präsidenten der letzten 10 Jahrzehnte zusammen und sah sich die ganze Zeit MAXIMALEM WIDERSTAND gegenüber. Das ist Wunder Nummer 3. Trump und das Q Team sind nicht Gott oder Jesus, aber ihr Plan und das was sie tun, sind unzweifelhaft göttlichen Ursprungs. Wenn all das oben Gesagte wahr ist, dann wird AUF JEDEN FALL das Beste noch kommen. Alle diese Prüfungen und das Leid, durch das wir hindurchgehen, bringen uns dazu, auf unsere Knie zu fallen und wieder zu lernen, wie man betet. Im Gebet und in der Hoffnung finden wir alle wieder zu Gott. Und erst dann werden wir alle realisieren, das alles, durch was wir hindurchgehen mussten, nur Segnungen waren, die sich als Schmerz verkleidet hatten. Schaut Euch an, wo wir herkommen. Schaut euch an, wo wir jetzt gerade stehen. Ihr MÜSST wissen: Wir sind niemals allein. Jemand steht auch noch im Feuer neben uns und durch IHN werden wir alle den leuchtenden Weg zur Freiheit geleitet – so wie ER es für uns vorgesehen hat. Es gibt einen Grund, warum wir uns genau an dem Platz und genau in dieser Zeit, die wir das „Hier und Jetzt“ bezeichnen, befinden. Und es gibt einen Grund, warum wir trotz alledem IMMER NOCH HIER SIND. Dies ist ein Gefühl in uns, das einfach nicht weggehen will.

Was glaubst du, was dieses Gefühl bedeutet? Eine bessere Frage, WER glaubst du, dass dieses Gefühl ist? Und noch eine bessere Frage, WARUM glaubst Du, gibt es das Gefühl? Wenn das Buch dieser Bewegung zu Ende geschrieben sein wird, wird es bekannt sein als das Wunder von epischen Proportionen und als eine der größten Geschichten, die jemals erzählt worden sind. Zusammen werden wir die gesamte menschliche Rasse aus den Fängen der größten Macht des Bösen, die jemals auf dieser Erde gewesen ist, wieder in die Freiheit führen. Habt Vertrauen. Bleibt stark. Liebt. Das beste kommt noch. WWG1WGA (Where we go one, we go all: Einer für alle, alle für Einen). PS. Der Eine? Das ist Gott. Tatsache!“

Ich empfinde diesen Text teilweise als schwierig. Insbesondere gegen Ende, wenn es um die Befreiung vom „Bösen“ geht. Mag sein, das ich zu wissenschaftlich-neutral erzogen wurde. Mir fehlt jedoch die exakte allgemeingültige Definition von „böse“. Ich kann durchaus individuell, ganz persönlich, etwas als böse empfinden, aber nur weil ich etwas als böse empfinde ist noch lange nicht gesagt, das dies auch objektiv etwas böses ist. Auch bei Wikipedia kann man seitenweise dazu lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Das_B%C3%B6se

Ein Freund sagte mir, das nun, nachdem Biden gewählt wurde, viele Q-Anhänger frustriert seien und diese Leute hätten einfach zu lange dem Q vertraut. Diesbezüglich verstehe ich nicht, wie man einem Q vertrauen kann weil ich es so verstanden habe, das die veröffentlichten Drops doch überwiegend wie verschlüsselter Code wirkt. Also können Q-Anhänger doch noch den jenigen vertraut haben, die die Q-Drops zu interpretieren versuchten. Vielleicht suchten jene Leute einen neuen Heiland zum Anbeten und wollten alles nur so sehen, wie sie es sehen wollen (eben der klassische Bestätigungsfehler).

Ergänzend will ich einige Punkte auflisten, die ich bei Q-Leuten fand, zu denen ich jedoch deutliche Distanz spüre. Ich fand beispielsweise öfters:

  • Aufforderung einem Plan zu vertrauen (Trust the plan)
    Ich konnte jedoch bisher keine genaue Darstellung bzw. Beschreibung dieses ominösen Plans finden.
    So man also etwas unbekanntem vertrauen??
  • Aufforderung das Theater zu genießen (Enjoy the show)
    Also sollen die Leute verharren im Sessel und nichts tun?
  • Hoffnung auf neue Technik (freie Energie, Teleportations-Stationen, 3D-Kopierer etc.)
    Wieder soll es Technik richten? Warum nicht auch mal die Natur nehmen?

Die Anastasia-Leserschaft hat weltweit mittlerweile Millionen Leser. Die Q-Leute sind angeblich mittlerweile auch weltweit Millionen Menschen. Dies mag also ähnlich groß wirken. Bei den Anastasia-Lesern sehe ich jedoch einen grundlegenden Unterschied. In diesen Büchern wird eine Lösung angepriesen, die jeder Einzelne erschaffen kann. Es geht genau nicht darum eine Show zu genießen und einem Plan eines Anderen blind zu vertrauen, sondern es geht in den Anastasia-Büchern darum eine schöne Zukunft selbst konkret mit zu erschaffen!

1 comment to Das große Erwachen – ein Thema seit Jahrhunderten

  • Hallo, danke für die Artikel.

    Zum Thema des „Bösen“:

    Nach indisch-vedischer Auffassung gibt es in jedem Menschen eine mehr oder weniger starke Wahrnehmung der uns innewohnenden Seele (Atma), die sich innerhalb der innersten „Hülle“ (Anandmayakosh = Seelenkörper oder Seelenhülle) befindet. Außerdem wohnt dort in jedem Menschen die „Überseele“ (Paramatma), also Gott persönlich.

    Gott spricht mit uns, die ganze Zeit, und erinnert uns innerlich an unsere „höchste Pflicht“ (Dharma), die sich je nach Lebensumstand des Menschen und dem Kontext im großen kosmischen Reigen ändert. Damit ist diese Form von „Ethik“ oder „Pflicht“ (Dharma) nicht starr, sondern individuell, wenn auch mit kosmisch bestimmten Grundregeln durchsetzt, die bei Kenntnis zur Weisheit des Menschen führen.

    Wir im Westen kennen diese innere Zwiesprache mit Gott als „Gewissen“. Viele Menschen wissen, wenn sie in sich hineinhören, genau, was sie tun oder besser lassen sollen. Das ist ihr „Dharma“ – das Gute im Menschen. Die meisten Menschen wissen auch, wenn sie dagegen verstossen. Das kann man als das „Böse“ beschreiben, es ist aber sehr oft eher die (mehr oder weniger egoistische) Plattform, auf der echtes Böses (Dämonisches) gedeiht.

    Man kann die Wahrnehmung des eigenen Gewissens vertiefen durch Meditation und verschiedene Arten von Yoga, die zur Innenschau führen. Am Anfang steht aber die Selbstreinigung des Energiekörpers und Wiedererweckung des natürlichen Geistes (Mind) im Kontext der Natur und des umgebenden Lebens, weshalb ich die Anastasia-Bewegung sehr schätze.

    Herzliche Grüße Mohan Das (mein spiritueller Einweihungs-Name)

Kommentar schreiben (wird moderiert)