Fragen an Konstantin

Newsletter Anmeldung

Spenden

Wer diesen Blog unterstützen will, kann spenden:

Projekt Waldgartendorf e.V.
VR-Bank Bad Hersfeld
DE41532900000036101300
BIC: GENODE51BHE
Verwendungszweck: Spende

Archiv

Green Hosting mit Ökostrom und lokal erzeugtem Solarstrom!
Freitag 27. November 2020

böswillige Presse unterstützt die Anastasia-Bücher

Die Anastasia-Bücher berühren die Herzen von Millionen Menschen aller Kulturen in allen Regionen unseres Heimatplaneten. Sie sind Ausdruck von internationaler Gesinnung, von Toleranz und von Völkerverständigung. Sie fördern eine Kultur der Menschlichkeit, der Liebe, des Respektes und des Miteinanders.

Einleitend vier Zitate aus Band 7:

Genau genommen geht es in diesen Büchern um Gott und darum wie wir unsere Lebensweise in die ursprüngliche, von Gott erschaffene Form zurückbringen.
(Band 7, Seite 95)

Durch die Beschreibung ihres Modells der Familienlandsitze lüftete Anastasia für die Menschheit das größte Geheimnis des Göttlichen Daseins. Die Rückkehr zum Paradies steht allen Menschen nun offen. Eine Analyse von Anastasias Aussagen, die über mehrere deiner Bücher verteilt sind, lässt nur diese Schlussfolgerung zu.
(Band 7, Seite 97)

Durch Anastasia kehrte die menschliche Gesellschaft auf den Weg zur Herrlichkeit des Daseins zurück. Und niemand wird es mehr schaffen, die Realisierung ihrer Ideen spürbar zu behindern. Dafür tragen bereits zu viele Menschen Anastasias Traum in ihren Herzen.
(Band 7. Seite 98)

Ich bin nicht nur davon überzeugt – ich weiß es nun ganz genau: Die von Anastasias Ideen ausgehende Kraft ist inzwischen so groß, dass es unmöglich geworden ist, dieses neue Gedankengut in Verruf zu bringen. Es wird dem einen oder anderen Widersacher natürlich gelingen, die Materialisierung von Anastasias Gedanken für eine kurze Zeit abzubremsen, doch ihre Ideen werden mit immer höherer Intensität in den Herzen der Menschen neu entstehen.
(Band 7, Seite 255)

Soweit klingen diese Zitate schön und angenehm. Andererseits erlebten Anastasia-Leser seit mehreren Jahren aggressiven Gegenwind durch Massenmedien. Das groteske an dieser Situation ist, das genau jene Journalisten, die vorgeben gegen die Anastasia-Bücher zu sein, sich exakt an das halten, was in den Anastasia-Büchern beschrieben steht! Insofern stellt sich heraus, das jene Journalisten wohl zu den aktivsten Anastasia-Befürwortern gehören müssen und die Verwirklichung der großen Vision mit allen Kräften unterstützen!

Ein paar Zitate diesbezüglich:

Du hast von den Böswilligkeiten in der heutigen Presse gesprochen, Wladimir. Du wirst sehen, wie sie noch stärker und raffinierter werden. Provokationen und Verleumdungen werden an der Tagesordnung sein. Du wirst das ganze Arsenal der Methoden sehen, die die Kräfte der Finsternis in den Jahrtausenden nutzten, um die Kultur unseres Volkes zu vernichten. Das, was du am Anfang erleben wirst, ist nur die Spitze des Eisberges.
Nicht alle Menschen können die okkulten Angriffe sehen. Du wirst sie aber auch verstehen, fühlen und sehen. Hab keine Angst davor, darum bitte ich dich. Das Fürchterliche ist vor dem Furchtlosen machtlos. Vergiss das, was du siehst, gleich wieder. Wie allmächtig ein Ungeheuer auch ist, wenn es in Vergessenheit gerät, hört es auf zu existieren.
(Band 6, Seite 166)

… Gegen die Ideen, die in der Buchreihe ’Klingende Zedern Russlands‘ dargelegt sind, läuft eine zielgerichtete deutliche Kampagne mit dem Ziel, ihre Verbreitung in der Gesellschaft zu verhindern …
Die Kernideen der Bücher bestehen in der Stärkung des Staates, in der Entwicklung eines nach Möglichkeit vollen Einvernehmens zwischen verschiedenen sozialen Schichten der Gesellschaft durch Wohlstand jeder einzelnen Familie. Der Wohlstand wird erreicht, indem jeder Familie, die das wünscht, mindestens ein Hektar Land zur lebenslangen Nutzung übertragen wird. Im Kontext der Bücher klingt diese Idee recht überzeugend und dominiert über die anderen. Folglich opponieren die Gegner, gleich mit welchen Argumenten, tatsächlich gerade gegen diese Idee.
Die nächste Frage der Buchreihe ’Klingende Zedern Russlands‘, die das Göttliche Wesen des Menschen, den Ursprung seiner Seele, betrifft, kann auf viele religiöse Konfessionen abstoßend wirken. Die Hauptheldin des Buches bestätigt, dass das paradiesische Leben des Menschen auf der Erde von ihm selbst aufgebaut werden soll. Der Mensch ist ewig, von Jahrhundert zu Jahrhundert ändert er nur seinen Leib. Die ganze uns umgebende Natur ist von Gott geschaffen und ist Sein lebender Gedanke. Nur in Berührung mit der Natur kann der Mensch das Programm Gottes, das Wesen seiner Vorbestimmung auf der Erde verstehen …
Diese Konzeption, ihre Argumentation und Überzeugung müssen einfach abstoßend wirken, besonders in Kreisen religiöser Fanatiker, die das Weltende und den Übergang der einen ins Paradies über den Wolken und der anderen in die Hölle für unvermeidlich halten. Eine solche Konzeption ist für viele Menschen vorteilhaft, die unfähig sind, ihr Leben unter den Bedingungen des irdischen Seins glücklich aufzubauen.
(Band 6 Seite 242)

„Warum lächelst du, Anastasia?“, fragte ich. „Regt es dich überhaupt nicht auf, wie deine Leser verleumdet werden? Wie ihre Initiativen, Land für Familienlandsitze zu bekommen, blockiert werden?“
„Wladimir, mich freut der begeisterte Aufbruch vieler Menschen, das Verstehen des Wesens und der Bedeutung der bevorstehenden Vollendungen. Schau, wie bewusst sie ihre Gedanken darlegen und Pläne für die Zukunft schmieden.“
(Band 6 Seite 244)

Weitere passende Textstellen sind zu finden über den von mir geschriebenen Index zur Buchreihe unter dem Suchbegriff „Verleumdung“:
https://www.waldgartendorf.de/shop/artikel/anastasia-index-fuer-alle-10-baende/

Da sich also die Befürworter UND die Bekämpfer der Anastasia-Bücher an das halten, was darin geschrieben steht, wird sich die Vision einer aufblühenden Erde mit unzähligen Familienlandsitzen mit Sicherheit erfüllen.

Freitag 27. November 2020

Saatguthersteller schreibt Kommentar zu Angriffen auf Anastasia-Bücher

Mehrfach schon schrieb ich über den Saatgutanbieter Dreschflegel und deren absurden Distanzierungswunsch bezüglich den Zukunftsgärtnern, den Lesern der Anastasia-Bücher.

Nun mag ich hinweisen auf eine Stellungnahme eines anderen Saatgutherstellers, der die Anastasia-Bücher auch gelesen hat.

Zuerst die Selbstbeschreibung:

Betraer Saatgut – Theresia und Harald Zimmermann

Wir, das sind Theresia und Harald Zimmermann haben alle Kurse bei Dreschflegel absolviert und stellen seit 10 Jahren Saatgut her.

Bis auf die erste Bodenbearbeitung (Einachser mit 1-Schar-Pflug und Einachs-Gartenfräse) im März machen wir alles mit Handwerkzeugen bzw. auch nur mit den Händen. Harald ist den Büchern der russichen Taigabewohnerin Anastasia sehr nahe und kommuniziert entsprechend mit seinen Pflanzen. Teilweise wird das Saatgut bereits auf dem werdenden Familienlandsitz hergestellt.

Harald Zimmermann // Osterweg 3 // 72160 Horb – Betra // Tel. 07482/7533 // E-Mail: HaraldZ@t-online.de

***

Zitat von: https://www.samen-des-wandels.de/saatgutfestival-dinkelsbuehl-08-03-2020/samenfest-2019/

Hier der Link zur Webseite der Familie Zimmemann inkl. Saatgutkatalog:
https://na-betra.de/

und hier der Direktlink zur 3-seitigen Stellungnahme „Über die Angriffe auf die Anastasia-Bücher und deren Leser“
https://na-betra.de/wp-content/uploads/%C3%9Cber%20die%20Angriffe%20auf%20die%20Anastasia-B%C3%BCcher%20und%20deren%20Leser.pdf

Dienstag 24. November 2020

Neues Buch über den Öschberg-Palmer-Baumschnitt

Der „Palmer-Schnitt“ ist ein modifizierter „Oeschberg-Schnitt“ und ist meines Erachtens die optimale Schnitt- und Pflegeweise für Obstbäume in einem Permakultur-Garten. Zitat Palmer: „Ein Obstbaum ist nicht zum Brennholz machen da“
Vor Jahrzehnten habe ich bei Helmut Palmer (*1930-†2004) Schnittkurse besucht. Dort lernte ich zum Beispiel, wie ich die Knospen erkenne, die im nächsten Jahr Äste bilden würden, die dann nicht in die optimale Wuchsform passen. Genau diese Knospen werden entfernt und dann braucht man im Folgejahr fast oder gar nicht schneiden.

Vor vielen Jahren stellte ich schon einmal eine Zusammenfassung ins Netz:
http://www.naturbauten.com/palmer/index.html

Es gibt eine Webseite eines Vereins, in dem sehr viel zu dieser Schnittmethode geschrieben steht:
https://www.ogv-rietenau.de/oeschbergschnitt/

Und ganz neu gibt es das überarbeitete Buch „Der originale Palmer-Schnitt“, geschrieben von Palmers Tochter Gudrun Mangold. Dieses Buch ist eine überarbeitete und aktualisierte Version vom älteren Buch mit dem Titel: „Obstbäume schneiden verblüffend einfach mit Helmut Palmer“. Die neue Version des Buches zeichnet sich durch mehr und größere Bilder aus und hat am Ende des Buches eine Reihe an Adressen über die Schnittkurse nach Palmer angeboten werden.

(Klick aufs Bild führt zur Amazon-Bestellung)

Montag 23. November 2020

Produkt oder Eigenschaft?

In meiner Permakultur-Ausbildung wurde schön bildhaft erklärt, das es wichtig ist in gewünschten Eigenschaften zu planen und nicht in bekannten Produkten. Denn gewünschte Eigenschaften lassen die konkrete Gestaltung der Zukunft offen während bekannte Produkte ja schon existieren und damit die Vergangenheit repräsentieren.

Konkretes Beispiel beim Planen eines Hauses, einer Wohnung: Für gewöhnlich wird eine Waschmaschine eingeplant. Dafür wird ein stabiler Stellplatz eingeplant, ein Stromanschluss sowie ein Wasser- und Abwasseranschluss.

Das Ding ist jedoch, in Wirklichkeit brauchen wir keine Waschmaschine. Die gewünschte Eigenschaft ist, das unsere Wäsche sauber ist. Das Produkt Waschmaschine kann die gewünschte Eigenschaft „saubere Wäsche“ durchaus bedienen. Doch kann es weitere Möglichkeiten geben, die beim Fokus auf das Produkt ‚Waschmaschine‘ ausgegrenzt werden.

Eine zukunftsweisende Planung plant daher beispielsweise ein, das es Raum braucht für „ein Ding was Wäsche sauber macht“. Das kann dann auch ein Ultraschallreinigungsgerät sein (oder etwas, das erst noch erfunden wird).

Eine noch zukunftsweisendere Formulierung der Planung wäre: Es muss vorgesehen werden, das den Nutzern der Wohnung saubere Wäsche zur Verfügung steht. Das könnte dann beispielsweise auch erfüllt werden durch Textil-3-D-Drucker, die täglich die neue Mode herstellen während die getragene Wäsche des Vortages vom selben Gerät eingeschmolzen wird für neue Druckaufträge (oder etwas, das erst noch erfunden wird).

Das Denken in Eigenschaften kann man lernen und ich empfehle auch dies zu üben. Durch die derzeitige weite Verbreitung von Fernsehen, Filmen, PC, Smartphone, Bildschirmen aller Art sind wir alle (inkl. mir selbst) darauf gedrängt Bilder zu sehen und das Optische stark zu gewichten. Da wir konkrete Dinge optisch wahrnehmen können, Eigenschaften jedoch in der Regel nicht sichtbar sind, tendieren wir leicht in Produkten, bzw. in Bildern von Produkten, zu denken.

Eigenschaften von Dingen, von Werkstoffen, von Maschinen, von allem möglichen, lernt man in der Regel erst im Gebrauch kennen, bzw. kann man sich vorstellen weil man früher schon mal Erfahrung im Gebrauch gehabt hatte. Bisher nicht gekannte Eigenschaften muss man zuerst erleben, quasi anfassen, hören, spüren, riechen, fühlen, also mit den Sinnen wahrnehmen, damit man sie verinnerlicht, also ins Innen aufnimmt.

Im größeren Bild geht es um die Frage ob wir ein oberflächliches Leben anstreben oder ein innerlich erfülltes Leben erschaffen.

Sonntag 22. November 2020

Haben 80% für Trump gestimmt?

Vor drei Tagen gab es in Amerika eine besondere Pressekonferenz. Es wurden jede Menge Angaben bezüglich den Wahlfälschungen bekannt gegeben. Im Gelben Forum fand ich eine deutsche Zusammenfassung der Konferenz vom User „StillerLeser“:

Sie haben zuallererst gesagt, daß sie alles, was sie sagen, auch belegen können.

Ich gebe wieder:
Dominion und Smarttac(?) haben diese Geräte im Auftrag von Hugo Chavez (Venezuela) entwickelt. Dem hat es gestunken, daß eine Volksbefragung anders ausgegangen ist, als er gewollt hätte.
Stimmen selbsttätig nach vorgegebener Quote hinbiegen, Zugang von überall, Möglichkeit, jederzeit zusätzlich Stimmenpakete „umwidmen“ oder löschen oder injizieren zu können, waren Voraussetzungen des Auftrags.
Diese Geräte wurden in 28 Bundesstaaten eingesetzt, die Software zusätzlich in weiteren.

Sie haben herausgefunden, daß die eingestellte Quote Trump x 0,75 und Biden x 1,25 war, USA-weit, also 25% von ~70 Mio. Stimmen. Über 17 Mio. Stimmen!

Zusätzlich wurden in „democrat“ regierten Großstädten (ca. 10) folgende Maßnahmen ergriffen:
Schulung der Zähler, alles durchgehen zu lassen, zu spät eingegangen, keine oder falsche Unterschrift, Doppelwähler, Fremdstaatwähler.

Und das hat nicht gereicht!
DESHALB wurde gegen 4:30 in diesen Städten das Zählen unterbrochen. LKW-weise kamen dann Wahlzettel an, diese wurden stapelweise 3-4x durch die Zählmaschinen gejagt, ALLE für Biden, republikanische Beobachter zu diesem Zeitpunkt heimgeschickt (Feierabend) oder am anderen Ende der Halle eingekastelt.

So kam es, daß dort bis zu 300% Overvote (dreimal mehr Wähler als Wahlberechtigte) aufgetreten ist. Das erinnert mich an „Gangs of New York“: Marsch, wählen!! Aber ich hab doch schon dreimal! Dreimal ist garnichts, rein mit dir!

Trotzdem wollten die zwei „democrat“ Komiteemitglieder Michigan zertifizieren, die zwei republikanischen aber nicht – patt!
Diese wurden wohl eingeschüchtert und bedroht, sind eingeknickt und haben doch zertifiziert. Dann haben sie es sich nochmal anders überlegt und die Zertifizierung zurückgenommen. Patt!
Alle drei Entscheidungen waren öffentlich.

Ich glaube, mein Bauchgefühl war richtig, 80% aller Wähler haben Trump gewählt.

Dazu sage ich nur: erstaunlich, erstaunlich. Wenn all das wirklich bewiesen wird und von dem höchsten US-Gericht bestätigt wird, dann hat das gigantische Folgen. Welche Folgen es genau werden mag ich mir noch nicht ausmalen. Ich gehe aber davon aus, das es Folgen auch in Deutschland haben wird. Denkbar und sicher angemessen wäre beispielsweise die Beschlagnahmung und Übernahme aller „öffentlich-rechtlichen“ Medienanstalten, TV-Sender, Radio-Sender und aller großer Zeitungen durch die US-Army.

Ich kann all diese Medienanstalten nur beurteilen in Fachgebieten, in den ich mich gut auskenne. Da wären beispielsweise die Anastasia-Bücher und deren Leser, die Familienlandsitze aufbauen wollen. Und die „öffentlich-rechtlichen“ Presseorgane haben diesbezüglich derart viel Lüge, Verleumdung, üble Nachrede, Hetze usw. verbrochen das man als fachlicher Kenner der Bücher und vieler der Leser extrem staunt über die wahnsinnige Phantasie und krankhafte Böswilligkeit, mit der die Anastasia-Bücher schlecht dargestellt wurden. Und wenn ich meine Beobachtung bei diesem Thema, in dem ich mich nun wirklich gut auskenne, übertrage auf andere Themen, beispielsweise die US-Wahl, dann muss ich davon ausgehen, dass die Wahlfälschung wahr ist UND alle pro-Biden-Pressetexte reinste Lüge und sozialistische Propaganda sind.

Quellen:

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=546195

Kurzversion:
https://www.youtube.com/watch?v=akqeL9AtJYI

Langversion:
https://www.youtube.com/watch?v=buQCdCSDWQQ

simultan ins Deutsche übersetzt:
https://www.youtube.com/watch?v=y9-xk6u4y0Y

*****

Nachtrag 24.11.2020

Deutsche Übersetzung einer Rede von Tucker Carlson:

*****

Noch etwas interessantes: Eine Datei über jede Menge an Taten und Erfolgen von Trump:
https://docplayer.org/188802984-Netzfund-warum-haben-derart-viele-menschen-eine-solch-schlechte-meinung-von-donald-j-trump.html

*****

Nachtrag 28.11.2020

Samstag 21. November 2020

Der Kampf zwischen Gut und Böse

Ein interessantes Zitat:

Immer mehr Menschen erkennen, dass die US-Wahl 2020 kein Zweiparteienkampf ist, kein Kampf zwischen Donald Trump und Joe Biden, sondern ein Kampf zwischen Tradition und Sozialismus, ein Kampf zwischen Gut und Böse, ein Kampf zwischen dem Göttlichen und dem kommunistischen Teufel.

Ganzer Artikel:
https://www.epochtimes.de/epoch-times/editorial-us-wahl-folgen-zeigen-den-kampf-zwischen-freiheit-und-kommunismus-a3380754.html

 

Samstag 21. November 2020

Wie es mit Deutschland weitergeht

Im Internet gefunden, angeblich von Neal Donald Walsch als Antwort auf die Frage, wie es mit Deutschland weiter geht:

Euer Schicksal ist speziell, denn es gibt kaum ein Land, dem jemals so übel mitgespielt wurde. Ihr habt alle Formen des Missbrauchs erlebt. Euch wurde die Würde und die Ehre genommen. Ihr wurdet belogen und betrogen.

Aus diesen Tiefen beginnt ihr euch zu erheben, jedoch ohne Hass, sondern aus der Mitte eures Herzens. Ihr wisst um die alchemistische Umwandlung von Schmerz in die Liebe. Genau das wird eure Triebfeder sein, die dann alle Menschen anstecken wird. Vertraut eurer Liebe und stimmt den großen Gesang der Freiheit an!“

Freitag 20. November 2020

Corona absurdistan

Ein Witz:

Vor Corona: Jemand befüllt einen Einkaufswagen mit Spirituosen. Der Kassierer schaut komisch. Der Kunde sagt: „Oh, ich bin kein Alkoholiker, ich gebe eine Party!“

Jetzt: Jemand befüllt einen Einkaufswagen mit Spirituosen. Der Kassierer schaut komisch. Der Kunde sagt: „Oh, ich bin Alkoholiker, ich gebe keine Party!“

*****

kein Witz:

12- Seiten Datei mit dem Titel:

Fachbereich Feuerwehren, Hilfeleistungen Brandschutz
Hinweise für Einsatzkräfte zum Umgang mit bzw. zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 sowie pandemiebedingten Einschränkungen

Zitat daraus:

Seite 4:

Besetzung der Einsatzfahrzeuge
Abstände zwischen den Einsatzkräften vergrößern. Dazu die Besatzung auf den Fahrzeugen reduzieren. Zum Beispiel:
● ein Gruppenfahrzeug mit einer Staffel oder [Gruppe = 9 / Staffel = 6]
● ein Staffelfahrzeug mit einem Trupp besetzen. [Staffel = 6 / Truppe = 2]
Weitere erforderliche Kräfte sollten nach Möglichkeit mit anderen Einsatzfahrzeugen, z. B. mit einem Mannschaftstransportfahrzeug folgen.

Merkregel:
Das Nachrücken mit privaten PKW ist zu vermeiden.
Neben der oben beschriebenen Kontaminationsverschleppung in den privaten Bereich werden Einsatzkräfte in privaten Fahrzeugen von anderen Verkehrsteilnehmern nicht als Feuerwehr/Hilfeleistungsorganisation wahrgenommen.

Seite 10:

Fahrten in Einsatzfahrzeugen
● Fahrten mit mehreren Insassen reduzieren. Nach Möglichkeit in der Nähe des Feuerwehrhauses/ Stützpunktes üben. Bewegungsfahrten nur mit einer Person im Fahrzeug durchführen.
● Personenzahl reduzieren. Mannschaft nach Möglichkeit auf mehrere Fahrzeuge verteilen.

Link zur ganzen Datei: https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/3786

Meine Situation: Ich bin seit über zehn Jahren in der freiwilligen Feuerwehr und habe den alten 3er Führerschein, darf also das schwere Fahrzeug fahren. Unser TSF-W hat 6 Sitzplätze (= Staffel). Wenn nun ein Einsatz stattfinden sollte und ich Fahrer wäre, wie viele Kameraden darf / soll / kann ich mitnehmen?

Mögliche Antworten:
0 weil Fahren mit mehreren Insassen reduziert sein sollen und die Personenzahl reduziert sein soll, ich also alleine fahre.
1 weil das Staffelfahrzeug mit einem Trupp besetzt werden soll
2-5 weil alle mitgenommen werden, die zum Einsatz ausrücken können, weil wir kein Mannschaftstransportfahrzeug haben und das Nachrücken im privaten PKW zu vermeiden ist und wir sowieso keine Zeit und Lust haben die laufend sich ändernden Corona-Vorschriften zu lesen, zu verstehen und zu merken.
– wir rücken gar nicht aus weil wir nicht wissen welche Vorschrift nun gilt. UND weil wir doch Helden sind, und besondere Helden sollen doch NICHTS tun (https://www.youtube.com/results?search_query=besondere+helden).

???

*****

Und nun noch ein Hörspiel:

*****

Man betrachte die gleichgeschalteten Nachrichten der öffentlich-rechtlichen (hüstel) Medien über die US-Wahl (120% für Biden) und vergleiche dies mit der Mitteilung der indisch-amerikanischen Kandidatin der US-Congress-Wahl Manga Anantatmula:

Quelle: https://twitter.com/Manga4Congress/status/1327731838920630272
Webseite von Manga: https://mangaforcongress.com/

Die Frage ist nun was absurd ist: Die Ö-R-Nachrichten in Deutschland oder die Mitteilung von Manga?

Dienstag 17. November 2020

sechseinhalb Monate Imkerschleier

Von Mitte April bis Ende Oktober trug ich bei Einkäufen solch einen Imkerschleier als Mund- und Nasenbedeckung:

Hier im Blog habe ich dazu mehrfach geschrieben:
http://www.konstantin-kirsch.de/2020/04/die-grosse-maskerade.html
http://www.konstantin-kirsch.de/2020/05/sind-imker-immun-gegen-covid-19.html
http://www.konstantin-kirsch.de/2020/05/imkerschleier-als-mund-und-nasenbedeckung.html
http://www.konstantin-kirsch.de/2020/07/erfahrungen-mit-dem-imkerschleier-als-mund-und-nasenbedeckung.html
http://www.konstantin-kirsch.de/2020/09/neue-studie-zu-mund-nasen-bedeckung-maske.html

In weit über 99% der Nutzungen gab es keine Probleme, jedoch öfters wertvolle Gespräche mit lieben Mitmenschen.

Nun wurde für Anfang November die Gängelei-Verordnung verändert und zwar ergänzt mit den Worten:
„an der Gesichtshaut anliegend“.

Nun, das ist der Imkerschleier nicht. So suchte ich nach einer neuen Lösung, die einerseits zur Verordnung passt und die ich andererseits mit meinem Gewissen vereinbaren kann.

Das Tragen einer OP-Maske kann ich nämlich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Solch eine OP-Maske erzeugt beim Betrachter Angst und Sorge. Ich gehe davon aus, das dies durch die Politiker so beabsichtigt ist. Es stand beispielsweise in einem internen Papier mit dem Titel: „Wie wir Covid-19 unter Kontrolle bekommen“ des Bundesinnenministerium:

„Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen … Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst.“

Allerdings ist das Erleben von Schock und Angst mit Sicherheit schlecht für die Gesundheit.
Im Gegensatz dazu fördert Freude und Liebe die Gesundheit.

So war meine Frage:
Mit welcher Art an Mund- und Nasenbedeckung kann ich Freude und Liebe bei den Mitmenschen erzeugen?

Nach einiger Suche fand ich diese Maske:

Ich habe sie nun seit Anfang November betragen. Die Reaktionen waren durchwegs positiv. Heute war ich in einer Bäckerei und die Verkäuferin druckste herum und sprach plötzlich: „Ich muss mich entschuldigen, ich kann nicht anders als zu lachen. Ich wollte es unterdrücken aber ich schaffe es nicht“ – und sie prustete los vor Lachen. Ich sagte, das dies beabsichtigt sei, weil Freude doch gesund macht. Kurz danach war ich in einer Tankstelle und dortige Kunden fingen an zu Lachen.

Es ist so schön Freude zu verbreiten – insbesondere wenn viele Menschen sich in einem Feld von Angst und Bedrohung empfinden.

Und es ist so schön mit dieser Maske frei atmen zu können, denn sie liegt zwar an der Nase auf der Gesichtshaut an, nach unten steht sie jedoch so weit ab, das der Luftzutritt und das Ausatmen gut gewährleistet ist.

Die Weihnachtsmann-Maske habe ich über ebay gekauft vom deutschen Hersteller maganrada:
https://www.ebay.de/itm/143832479790
https://www.ebay.de/sch/maganrada/m.html

Bezeichnung bei ebay:

Mund-Nase-Schutz Maske rot mit Vollbart als Weihnachtsmann oder Nikolaus

Beschreibung bei ebay:

Mund-Nase-Schutz für Bartträger
dellt den Bart nicht ein

witziges Bart-Design
Maske rot, Vollbart hellbeige
in verschiedenen Farben erhältlich
Schnäuzer und Vollbart aus Kunstfell gefertigt
und auf die Maske genäht! Nicht geklebt!
Mit Nasenbügel aus Metall, Kunststoff ummantelt
und elastischen Ohrschlaufen
selbsthergestellt bei Maganrada

Stoff doppellagig: 100% Baumwolle
bei 30° Grad waschbar
Kein medizinisches Produkt, nur für den Alltag bestimmt,
somit keine Zertifikate, die medizinische Erzeugnisse erfordern.

Sollte die Weihnachtsmann-Maske bei ebay nicht mehr verfügbar sein, kann man dem Hersteller auch eine email schreiben:

info@maganrada.de

 

 

Dienstag 17. November 2020

Kinderlosen keine Regierungsverantwortung geben?

Soeben finde ich in der Welt einen ungewöhnlichen Kommentar:

Ralph L.
Bin der Meinung Kinderlose sollten keine Regierungsverantwortung übertragen bekommen. Ihnen fehlt ein natürliches Motiv der positiven Zukunftsgestaltung….

Zitat von hier: https://www.welt.de/politik/deutschland/article220317800/Corona-Gipfel-bei-Merkel-Kopfschuetteln-am-Tag-danach.html#Comments

Ich finde diese Idee sehr interessant. In dem ich darüber nachdenke würde ich sogar erwägen es noch weiter zu fassen:
Da in der Demokratie die Wähler die Regierung bilden (teils direkt teils zumindest indirekt) tragen die Wähler ja auch die Verantwortung. Daher wäre es ein Gedanke, das Kinderlose kein Wahlrecht hätten. Sicher passt das jenen gar nicht, die das Wahlalter absenken wollen. Denn bei unter 18 jährigen ist eigener Nachwuchs nicht gar so häufig. Wenn man jedoch das Wahlrecht am eigenen Nachwuchs fest macht, dann würde die Altersgrenze nicht mehr interessieren, denn ich sehe es als wahrscheinlich an, das beispielsweise 16 jährige Eltern weit mehr natürliches Motiv für eine positive Zukunftsgestaltung haben als 30 jährige Kinderlose.